Kosmetik ohne Tierversuche: So erkennen Sie sie
© Jacob Wackerhausen/iStock/Thinkstock
(3)

Kosmetik ohne Tierversuche: So erkennen Sie sie

Kosmetik ohne Tierversuche erkennen Sie an bestimmten Logos auf den Verpackungen. Wenn Sie diese Produkte verwenden, können Sie sich mit der Gewissheit schminken und pflegen, dass für Ihre Schönheit kein Tier leiden musste.

Tierversuchsfreie Produkte in der EU

Offiziell ist es seit 2013 in der EU verboten, Kosmetika zu verkaufen, die nach diesem Datum an Tieren getestet wurde. Da einige Kosmetikhersteller jedoch weiterhin auf nicht-europäischen Märkten Tierversuche durchführen lassen (so zum Beispiel in China) oder Inhaltsstoffe verwenden, die an Tieren getestet worden sein könnten, lohnt es sich, beim Kauf von Beauty-Produkten genau hinzuschauen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie tatsächlich Kosmetik ohne Tierversuche erwerben. Bestimmte Logos auf den Verpackungen garantieren, dass es sich wirklich um ein tierversuchsfrei hergestelltes Produkt handelt.

Kosmetik ohne Tierversuche: Das Logo gibt Aufschluss

Kosmetik ohne Tierversuche erkennen Sie zum Beispiel am Logo des Internationalen Herstellerverbandes gegen Tierversuche in der Kosmetik (IHTK). Es besteht aus einer Hand, die sich schützend über eine stilisierte Häschenfigur ausstreckt. Hersteller, die ihre Produkte mit diesem Logo auszeichnen, werden durch den Deutschen Tierschutzbund kontrolliert und garantieren, dass sie keine Rohstoffe verwenden, die nach 1979 an Tieren getestet wurden. Auch in der Entwicklung und Herstellung neuerer Inhaltsstoffe wird garantiert, dass dafür keine Tiere leiden oder sterben müssen.

Zudem weist ein anderes Logo darauf hin, dass die so gekennzeichneten Kosmetikprodukte ohne Tierversuche hergestellt wurden. Internationale Tierschutzorganisationen, die unter anderem in Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Österreich und Österreich beheimatet sind, entwickelten das Logo mit dem von zwei Sternen umgebenen, hüpfenden Häschen. Es stellt sicher, dass Firmen, die ihre Produkte so auszeichnen, nach den Richtlinien des Human Cosmetic Standard (HCS) für Europa und Nordamerika keine Tierversuche durchführen oder in Auftrag geben.

Vegane Produkte: Kosmetik ohne tierische Bestandteile

Wer Wert darauf legt, für Hautpflege oder tägliches Make-up keinerlei Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen zu verwenden, der erkennt vegane Kosmetik ebenfalls an speziellen Logos. Produkte, die mit der von der Vegan Society aus Großbritannien entwickelten Vegan-Blume ausgezeichnet sind, garantieren, dass für ihre Herstellung ausschließlich pflanzliche oder nicht-organische Rohstoffe verwendet wurden. Sie erkennen das Logo an dem Wort “Vegan”, aus dessen V eine Blume sprießt, die von einem Kreis umgeben ist. Auch diese Kosmetika werden ohne Tierversuche hergestellt.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

SH
Autor/-in
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?