Katzen, Kuchen und Co. – 5 ungewöhnliche Videos zur Entspannung
© vladans/iStock/Thinkstock
(1)

Katzen, Kuchen und Co. – 5 ungewöhnliche Videos zur Entspannung

Sie haben Probleme, abends abzuschalten, finden die klassische Meditationsmusik aber eher langweilig als entspannend? Dann sind hier 5 ungewöhnliche Videos, die beim Runterkommen, Einschlafen und Relaxen helfen können – oder einfach nur einen kleinen Glücksmoment zwischendurch liefern.

Stress und Anspannung lassen sich oft nur schwer abschütteln. Und dann sieht man etwas, das so schön, so friedlich so faszinierend ist, dass aller Ärger plötzlich vergessen scheint. Für diese geistige Entspannung müssen es nicht immer Walgesänge oder Klangschalen sein.

1. Oddly Satisfying – merkwürdig befriedigende Videos

“Oddly Satisfying Videos” – also merkwürdig befriedigende Videos – sind ein amerikanischer Trend, der sich besser in Bildern als in Worten erklären lässt. Wenn Ihr Herz für die kleinen, perfekten Momente schlägt, ist diese Sammlung ein Wellnessprogramm für Ihren aufgewühlten Geist:

2. Alles ist besser mit Glitzer

Ein Motto für alle Lebenslagen:

https://www.pinterest.de/pin/31103053658112885/

Aber da sich Pailletten immer so schlecht aus dem Teppich saugen lassen, gibt es hier die Alternative: Glitzer im Glas. Auch nach Stunden verlieren die kleinen Funkelteilchen nichts von ihrer hypnotischen Wirkung und ziehen fast automatisch die Mundwinkel nach oben.

3. Katzenvideos für die Ohren

Katzenvideos sind ja nachweislich ein prima Weg zur Entspannung. Doch auch ohne hinzuschauen können die Miezen einem die Anspannung nehmen. Und wenn die Samtpfote schon nicht auf Ihrem Schoß schnurrt, dann doch wenigstens in Ihren Ohren:

4. Kuchen-Gucken statt Stressessen

Na, haben Sie auch das ein oder andere Pfund zu viel, weil Sie zum Stressessen neigen? Diese Designerkuchen lösen das Problem gleich doppelt: Beim Glasieren zuzuschauen, wirkt unglaublich entspannend und zum Essen sind die süßen Stücke ohnehin viel zu schön:

5. Kopfkribbeln dank ASMR

ASMR steht für “Autonomous Sensory Meridian Response” und lässt sich nur schwierig ins Deutsche übersetzen. Frei übertragen wird oft von “Gehirnmassage” oder “Kopfkribbeln” gesprochen, denn die Videos lösen synästhetische Verbindungen aus – leise Geräusche erzeugen zarte Gefühle. Probieren Sie es doch mal aus:

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?