Gesünder Leben
Gedächtnistraining für Senioren: So halten Sie Ihr Gehirn fit
© monkeybusinessimages/ iStock/Thinkstock
SH
Svenja Hauke
Autor/-in
Svenja Hauke
(0)

Gedächtnistraining für Senioren: So halten Sie Ihr Gehirn fit

Mit einem speziellen Gedächtnistraining für Senioren bleibt Ihr Gehirn auch im hohen Alter fit und gesund. Eine Kombination aus gezielten Übungen, kleinen Alltagstipps, Bewegung und viel Spaß hilft Ihnen dabei, Ihre geistige Fitness zu bewahren.

Das Gehirn trainieren: Besonders für Senioren wichtig

Viele Senioren klagen über Vergesslichkeit. Tatsächlich lassen die kognitiven Fähigkeiten ab einem Alter von 50 Jahren merklich nach. Die Leistungsfähigkeit des Gehirns nimmt aber schon zwischen 25 und 30 Jahren langsam ab, weshalb sich Gedächtnistraining in jedem Alter lohnt. Für Senioren ist es allerdings besonders wichtig, schließlich fallen bei ihnen die geistigen Herausforderungen weg, mit denen sie im Arbeitsleben sonst täglich konfrontiert waren – das Gehirn wird bei Weitem nicht mehr so gefordert wie früher und lässt in seiner Leistung nach. Zum Glück sind sich viele Senioren dessen bewusst und wollen gezielt etwas gegen die drohende Vergesslichkeit tun. Hinzu kommt oft auch die Angst vor Demenz, weil meist schlecht einzuschätzen ist, ob es sich bei der Vergesslichkeit um eine normale Alterserscheinung handelt oder eine Krankheit dahintersteckt. Hier kommt das Gedächtnistraining für Senioren ins Spiel: Es kann im Idealfall eine Steigerung der kognitiven Fähigkeiten erreichen, Spaß machen und Demenz vorbeugen.

Wie Gedächtnistraining helfen kann

Die einzelnen Gehirnareale verändern ihre Größe, je nachdem, wie oft und wie stark sie genutzt werden. Je größer ein Areal, umso leistungsfähiger ist es. Das bleibt bis ins hohe Alter so, weshalb ein Gedächtnistraining für Senioren viel bewirken kann. Durch geistige Herausforderungen wird die Durchblutung des Gehirns angeregt und es entstehen neue Verknüpfungen und Verbindungen von Nervenzellen.

Ein ganzheitliches Gedächtnistraining verfolgt laut dem Bundesverband Gedächtnistraining ganz unterschiedliche Ziele. Wer das Training konsequent verfolgt, kann seine Merkfähigkeit und Konzentration steigern, aber auch Wortfindungsstörungen aus der Welt schaffen oder flexibles Denken neu erlernen. Auch die Förderung von assoziativem Denken und Kreativität steht im Fokus von Gehirntraining. Bei einem speziellen Gedächtnistraining für Senioren wird durch verschiedene Übungen spielerisch die Leistung des Gehirns gesteigert. Das trägt letztendlich auch zum persönlichen Wohlbefinden bei.

Gedächtnistraining für Senioren mit speziellen Übungen

Wer sich für Gedächtnistraining für Senioren interessiert, kann inzwischen aus einer Vielzahl an Computerprogrammen wählen, die spezielle Übungen hierfür bereithalten. Genauso gut können Sie aber auch einer Trainingsgruppe beitreten, in der die Gedächtnisübungen unter Anleitung durchgeführt werden. Meist werden dabei geistige Aufgaben mit ein wenig Bewegung oder Sportübungen ergänzt. Vor allem Tanzen, Jonglieren und andere Geschicklichkeitsspiele bieten sich an, weil sie zusätzlich die Koordination verbessern. Zusammen mit Entspannungstechniken, die das Gehirn zur Ruhe kommen lassen, schafft ein solches Trainingsprogramm beste Voraussetzungen für eine lang anhaltende geistige Fitness.

Wichtig ist vor allem, dass das Gedächtnistraining in einer angenehmen Atmosphäre stattfindet, Sie Freude daran haben und sich nicht überfordert fühlen. Unter Druck kann sich das Gehirn nicht positiv entwickeln und Sie werden vielleicht sogar mit dem Training aufhören, wenn Sie sich dabei nicht wohlfühlen.

Spielerisch das Gedächtnis fördern

Für ein Gedächtnistraining, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt, eignen sich verschiedene Rätsel- und Knobelspiele. Wenn Sie Kopfrechnen, logisches Kombinieren und Ihre Merkfähigkeit mit Spielen trainieren, unterstützen Sie Ihr Gehirn dabei, neue Verknüpfungen zwischen den einzelnen Synapsen zu bilden.

Um Ihr Gedächtnis in der Gruppe zu trainieren, eignen sich zum Beispiel die klassischen Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele wie Memory, Mühle, Dame oder Mau-Mau. Eine neue intellektuelle Herausforderung wie zum Beispiel das Erlernen eines komplexen Spiels wie Schach oder Poker leistet ebenfalls einen wertvollen Beitrag für Ihre geistige Fitness. Möchten Sie alleine etwas für Ihr Erinnerungsvermögen tun, stellen Sudoku-Hefte oder Kreuzworträtsel, die es ebenfalls in Buch- oder Heftform gesammelt zu kaufen gibt, eine praktische Alternative dar.

Gedächtnistraining im Alltag

Wenn Sie Ihr Gedächtnis weder mit Computern und Spielen noch in einer Gruppe trainieren möchten, gibt es auch dafür zahlreiche Möglichkeiten. Abseits von Kreuzworträtseln und Gesellschaftsspielen können Sie auch in ganz alltäglichen Situationen dafür sorgen, dass Sie geistig fit bleiben.

Versuchen Sie doch einmal, Ihren Einkauf ohne Einkaufsliste zu erledigen und erst am Ende zu überprüfen, ob Sie an alles gedacht haben. Telefonnummern können Sie auswendig lernen und selbst eintippen, ohne sie aus dem Telefonbuch abzurufen. Und wenn Sie einen neuen Weg gehen, prägen Sie ihn sich auf einem Stadtplan ein und finden Sie ihn ohne einen weiteren Blick auf die Karte.

Ein erfolgreiches Gedächtnistraining für Senioren muss aber nicht immer aus speziellen Übungen bestehen. Auch Aktivitäten wie ein Theaterbesuch, die Lektüre eines guten Buches oder das Spielen eines Musikinstruments machen Freude und sorgen für neue Eindrücke, die Ihr Gehirn fordern. Gehen Sie offen und interessiert durch den Alltag und lesen Sie zum Beispiel Zeitungsartikel zu Themen, mit denen Sie sich nicht so gut auskennen. Wenn Sie immer wieder nach neuen geistigen Herausforderungen suchen, trainieren Sie Ihr Gehirn fast nebenbei und Sie brauchen sich keine Sorgen um die Leistungsfähigkeit Ihres Gedächtnisses zu machen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
SH
Svenja Hauke
Autor/-in
Von makelloser Haut bis Tipps&Tricks rund ums Abnehmen. Als bekennender Fitness- und Beauty-Freak verrät sie Leserinnen und Leser ihre besten Tipps.
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?