Die 4 besten Hausmittel gegen Husten
© gresei/iStock/Thinkstock
(0)

Die 4 besten Hausmittel gegen Husten

Eine Erkältung oder ein grippaler Infekt wird oft von lästigem Husten begleitet. Statt Hustensaft zu schlucken, können Sie dagegen auch einfach eines von diesen vier Hausmitteln probieren. Klingt der Husten jedoch auch nach einer Woche nicht ab oder wird er länger als drei Tage von Fieber begleitet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.


1. Inhalieren


Ein Hausmittel-Klassiker ist das Inhalieren. Der warme Wasserdampf befeuchtet die Schleimhäute und lindert dadurch den Hustenreiz. Zum Inhalieren füllen Sie heißes Wasser in einen Inhalator mit Mund- oder Nasenaufsatz und atmen tief ein und aus. Haben Sie so ein Gerät nicht zur Hand, funktioniert auch die klassische Methode, bei der Sie sich über eine Schüssel mit heißem Wasser beugen und ein Handtuch über den Kopf legen. Die Wirkung können Sie außerdem durch Zusätze wie Kochsalz, Thymian oder Kamille verstärken.


2. Zwiebelsaft mit Zucker


Zwiebelsirup funktioniert als Hausmittel ähnlich wie Hustensaft aus der Apotheke. Die ätherischen Öle, Flavonoide und schwefelhaltigen Verbindungen wirken leicht entzündungshemmend und keimabtötend. Um mit Zwiebeln gegen Husten vorzugehen, kochen Sie eine geschnittene Zwiebel mit Kandiszucker bei schwacher Hitze auf und sieben den Sud danach durch einen Kaffeefilter. Den so entstandenen Sirup können Sie dann löffelweise einnehmen. Alternativ können Sie den Zwiebelsaft auch mit Honig mischen.


3. Viel trinken


Reichlich Flüssigkeit aufzunehmen ist ebenfalls essenziell, um Husten zu lindern. Besonders gut eignen sich dafür Hustentees auf Kräuterbasis. Klassische Hausmittel sind zum Beispiel Tees mit Fenchel, Salbei, Huflattich, Majoran oder Malve. Auch Thymian, Schlüsselblume oder Anis helfen gegen den Hustenreiz.


4. Erkältungsbad


Nicht nur den Husten, sondern auch die Gliederschmerzen, die eine Erkältung oft begleiten, bekommen Sie mit einem Erkältungsbad in den Griff. Dafür baden Sie zehn Minuten lang in einer mit 38 Grad heißem Wasser gefüllten Wanne. Badezusätze mit Eukalyptus, Thymian oder Menthol helfen, den Husten zu lindern. Bei Fieber sollten Sie jedoch auf heiße Bäder verzichten, um Ihren Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?