Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
(0211) 82 89 55-0

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 0:00
Dienstag 10:00 - 0:00
Mittwoch 10:00 - 0:00
Donnerstag 10:00 - 0:00
Freitag 10:00 - 1:00
Samstag 10:00 - 1:00
Sonntag 10:00 - 0:00
sowie vor Feiertagen: 10:00 bis 01:00 Uhr

Empfehlungen anderer Unternehmen

Brauerei Zum Schlüssel hat das btrusted-Siegel noch nicht aktiviert.

Sie sind Inhaber?

Inhaber der Firma? Hier klicken und btrusted-Siegel kostenlos freischalten!

Siegel jetzt kostenlos freischalten

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

4.4
4.4

(basierend auf 24 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(24 Bewertungen)

Nicht in Gesamtnote aufgeführt

tripadvisor

(1097 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 3.0
    via Golocal Ein golocal Nutzer 04.03.2019

    Wie jedes Jahr waren wir Kanevalssamstag ab 12 Uhr im Schlüssel.Wir wurden vom 1.ten Kellner (nennen wir ihn mal Udo) sehr nett und kompetent bedient.Nach Kellnerwechsel und begleichung der Rechnung von 186€ kam der 2.te Kellner (nennen wir ihn mal Christoph/f) Er stellte uns ne runde Bier auf den Tisch.Nachdem ich ihn auf die halbvollen Bier (2,50€/Glas)aufmerksam machte sammelte er die 7 Bier wieder ein mit den Worten: OK,das war's für euch.Wir waren dann noch ca.45 min. da und mussten leider feststellen das er mit vollen Tabletts mehrmals an uns vorbei ging.Wir sind dann gegangen und haben Karneval woanders gefeiert.Ob das im Sinne der Geschäftsführung liegt das sich ein Kellner (Christoph/f)so verhalten darf/kann bezweifle ich. Wir sind Gäste die Regelmäßig im Schlüssel verkehren. Wir verstehen auch die Situation beim Karneval. Das war unter aller Theke. Die 3 Sterne meiner Bewertung gehen an den Kellner Udo. Mit freundlichen Grüssen Michael B.

  • 3.0
    via Golocal Kulturbeauftragte Kulturbeauftragte 12.11.2016

    Jaa, auch wir sind unter die “Gutscheinjäger” gekommen, doch anders als man es sich allgemein vorstellen könnte ;-) - nicht hier auf dem Portal, sondern bei einem der im lokalen Buchhandel erwerblich ist. Die Brauerei “zum Schlüssel” war nicht unser erstes Restaurant, wo wir eingekehrt sind, doch da einiges besser laufen könnte, fange ich eben mit diesem an. Einige weitere kommen demnächst. Auch, wenn ich mich an der Stelle bei einigen unbeliebt machen könnte, das Ergebnis ist immer so gut, wie die Mitarbeiter, die einen bedient haben und wie sie “drauf” am jeweiligen Tag gewesen sind. Die Speisen / Getränken, spielen ebenfalls eine Rolle, die nicht außer Acht gelassen werden darf. So richtig kräftig, deftig, in reichlicher Menge und sogar auf meine Extrawünsche wurde toll reagiert aber... das Ergebnis fanden wir leider nicht so dolle! Wenn man sich, wie wir auf Gutscheine einlässt, da muss so einiges beachtet werden! Hier war der “Hacken”, dass sie nur an bestimmten Tagen und Uhrzeit einlösbar waren. Das haben wir mit dem Besuch an das neulich beschriebene Mahn- und Gedenkstätte, angeknüpft. Da die gültige Dauer bald zu Ende sein sollte, habe ich dies sofort erwähnt und so konnten wir uns der Auswahl der Gerichte zuwenden. Trotz, dass wir beide seit Jahrzehnten in Düsseldorf leben, doch uns nicht zu den üblichen “Altstadt-Gängern” zählen, erst wenn man bedenkt, dass ich mir aus Bier nichts mache, dann kann man nachvollziehen, warum es das erste mal überhaupt gewesen ist! (Kein Scherz) Bekanntlich jedem das seine! Die Auswahl an Gerichten ist brauhaustypisch: deftig, bodenständig und meistens in großzügigen Mengen vorhanden. Es sind die Klassiker, die man kennt, die hier angeboten werden. Dennoch gab es eine kleine Überraschung bezüglich der servierten Beilagen, die wir in keinem anderen vergleichbarem Lokal gereicht bekamen. Dazu etwas später. In der hiesigen Karte “zum Schlüssel” bietet ca. 15 Hauptgerichte, was für ein Brauhaus völlig ausreichend erscheint. Erneut hat es bei mir ein wenig länger gedauert, bis ich mich entschieden habe. Bei meiner Begleitung stand sofort fest, dass es eine Haxe sein sollte. Der erste Dämpfer war, dass nachdem ich eine Limo bestellt hatte, direkt hieß, dass nichts anderes in Frage kommt, als ein Bier. Punkt, das war keine Frage, sondern eine Feststellung, die keinen Wiederspruch duldete. Das muss man wissen und mögen, denn die forsche Art gehört (laut Eingeweihten) einfach dazu. Stellenweise fanden wir es aber zu viel des “guten” :-/! Nach einigem hin und her, habe ich auch (m)ein Wunschgericht gewählt: Schlüssel Krüstchen (aber ohne dazugehörigem Spiegelei), zu dem ein Schweineschnitzel und Bratkartoffeln gehörte, sowie ein Beilagensalat, das vorweg serviert wurde. Tja, unerwarteter Weise, nachdem mein Freund seine Haxe aus dem Ofen bestellt hatte, zu dem ein Kloß gehörte, hieß es einige Minuten später, dass die nicht mehr vorrätig wären :-/. Warum wurde die Info nicht sofort weiter gegeben?! Das hatte zur Folge, dass statt dieser Kartoffelpüree serviert wurde. Na, da nichts so heiß gegessen wird, wie es bekanntlich gekocht wird, haben wir beschlossen uns überraschen zu lassen. In der tollen Umgebung (s. Fotos) wollte ich erst Testen, bevor es ans “meckern” geht! Man kann es ja nie im Voraus wissen, was dabei heraus kommt! Nicht mal 10 Min. später stand ein Pfännchen / Teller vor uns. Wenn ich ehrlich sein soll, der Beilagensalat vorweg, habe ich größtenteils verschmäht :-/. Krautsalat (mag ich eh nicht) testweise getestet und sofort “entsorgt”, so sauer war es - brr, schade, dass es den Großteil ausgemacht hatte! Die paar Tomaten- und Gurkenscheiben und geraspelte Möhren gingen zwar (noch), doch sonst war reichlich Luft nach oben vorhanden, weil nicht mal ausreichend Soße vorhanden war. Nun möchte ich über die Überraschung sprächen, die wir bereits auf der Karte entdeckt haben: nicht nur Sauerkraut wurde zu der Haxe serviert, sondern auch Rotkohl (aus dem Glas). Kartoffelpü schmeckte wirklich lecker; Fleisch war wirklich lecker knusprig von außen und zart drinnen. Wenn ich das feststelle, das will schon was heißen! Tja, das kann ich aber von der Temperatur der anderen Sachen nicht behaupten, denn sie waren höchstens lauwarm gewesen (bei meinem Freund jedenfalls) und bei mir die Bratkartoffeln. Da habe ich die nötige rösche vermisst. Mein Fleisch (2 kleine Schnitzelchen) war zwar heiß, doch trotz der zarten Panade kein vergleichbarer Genuss bei dem Fleisch gefolgt ist. Handwerklich war dem ganzen nichts auszusetzen, aber ohne die nötige Bisskraft und scharfen Messer schwierig das ganze richtig zu genießen. Recht zäh kam mir das ganze rüber. Bei Preisen von 15,40 € für die Haxe und 12,50 € für mein Gericht, sowie die zahlreichen positiven Bewertungen hier hätte ich auf bessere Qualität (vor allem wärmer) vorgestellt. Das ganze wäre bei vollem Betrieb nachvollziehbar, doch Mittags wo weniger los ist, hätte ich es mir deutlich besser gewünscht! Wie in solchen Gaststätten üblich wurde die “Rechnung” per Deckel aufgelistet. Als wir aber danach gebeten hatten, wurden die einzelnen Beträge schnell aufgeschrieben, doch auch wenn die Bedienung es eilig hatte, ist dies kein Grund diesen mürrisch auf den Tisch knallen zu lassen! Wir haben Verständnis, wenn jemand Feierabend machen möchte, aber deswegen den zahlenden Kunden von oben herab behandeln, das geht gar nicht! Wenn es auch noch heißt “mach mal hinne” - auch noch auf die Uhr weisend, das konnten wir nicht als ein Scherz auffassen :-(! Mag sein, dass die Brauerein Zum Schlüssel für viele Menschen eine “Institution” Mitten in der Altstadt ist, doch bei pampigem Personal, lauwarmen Speisen hat es uns nicht überzeugt. Der Grund für die Temperatur haben wir auch herausgefunden: die Speisen werden morgens für den ganzen Tag auf Vorrat zubereitet! Bei der Auskunft wundert mich jetzt gar nichts! Was die Bewertung anbetrifft, möchte ich dennoch faire 3 Sterne zu geben, weil uns das Ambiente gefallen hatte und wir satt geworden sind. Schade mehr ist bei den Nachteilen nicht drin!

  • 5.0
    via Golocal LoddarundEvchen 20.02.2016

    Eine Institution in Düsseldorf...mitten in der Alstadt...herrlich, wie immer schon lauter offene, freundliche und kommunikative Menschen an den Stehtischen vor dem Lokal stehen und ihr ALT-Bier trinken... auch drinnen fast immer alle Tische voll... an den urigen Holztischen wird schnell bedient, vor allen Dingen Altbier... aber die Küche ist super... neben den obligatorischen Mett- und Käsebrötchen oder besser Röggelchen ist besonder der Rheinische Sauerbraten sensationell.. .weiß nicht, wie die die Sauce so schön dunkel kriegen... sehr lecker auch die Spätzlepfanne... und der Leberkäse...obwohl mir die Leberkäseportion schon fast zu dick geschnitten war.. immer wieder ein Erlebnis. Gehört zu jedem Altstadtbesuch. Die Kellner ähnlich wie die Köbesse in Köln teilweise etwas schroff, aber das gehört dazu...

  • 5.0
    via Golocal Reisender68 Reisender68 26.07.2015

    Wir gehen gern in der Brauerei Zum Schlüssel Essen oder verweilen einfach mal für zwei bis drei Alt. Bei gutem Wetter lässt es sich schön auf den Plätzen an der Bolker Straße sitzen und man kann in aller Ruhe das Triben dort beobachten. Aber auch dann wenn es regenet oder kalt ist kann man beim "Zum Schlüssel" in den großen Innenräumen gut sitzen und das gute Essen geniesen. Innen kann es leider vorkommen, dass schon alle Plätze belegt sind. Deshalb ist es von Vorteil vor einem Besuch kurz anzurufen und einen PLatz zu reservieren.

  • 5.0
    via Golocal PapaBär02 PapaBär02 24.06.2014

    Sehr gutes Essen !! Wir gehen sehr viel essen, auch in allen möglichen Bereichen (italienisch, indisch, thailändisch, .....) Aber hier im Schlüssel ist das immer wieder ein Erlebnis. Vor zwei jahren hatte ich hier mit meinen Kollegen Weihnachtsfeier, mit Brauerei Besichtigung. Die Kellner sind freundlich und immer für einen Spaß zu haben. Ich komm gerne her.

  • 5.0
    via Golocal Blümchen84 Blümchen84 16.06.2014

    Einfach nur Klasse :-) Wir gehen oft mit Freunden hier essen, oder auch wenn wir Besuch von der Familie bekommen, die weiter weg wohnt. Das Essen ist immer frisch und lecker, die Bedienung ist typisch rheinländisch, frech aber freundlich. Die Preise stimmen auch. Es ist immer was los hier, wer einen Tisch reservieren möchte, sollte dies wirklich gute 4-5wochen vorher tun, besonders zur Weihnachtszeit oder Karnevalszeit.

  • 4.0
    via Golocal MarcF 11.06.2013

    Als Ortskundiger ist einem die große Brauerei Zum Schlüssel in Düsseldorf durchaus ein Begriff. Immer wenn wir dort waren, herrschte reges Treiben in schöner, gemütlicher Atmosphäre. Ein kühles Altbier vom Fass war schnell an der Hand, dazu gibt es abhängig vom eigenen Appetit entweder leckere Häppchen wie warme Frikadelle, gebackenen Camembert oder rheinische Spezialitäten. Der große Hunger wird mit Speckpfannkuchen, Hacksteak oder einer riesigen Brauhaus-Platte im Restaurant gestillt. Die Bedienung war trotz Hektik, vieler Leute und guter Stimmung stets freundlich, da gab es nichts zu meckern. Wer Düsseldorf einen Besuch abstattet, sollte hier definitiv rheinische Fröhlichkeit schnuppern und sich einen schönen Abend machen.

  • 5.0
    via Golocal Blattlaus Blattlaus 07.11.2012

    Auf dem Weg nach Ostfriesland diesen Herbst haben wir in Düsseldorf Zwischenstation gemacht. In der Düsseldorfer Altstadt waren wir als Jungverliebte vor der Hochzeit öfters gewesen und haben die Nacht zum Tag gemacht. Lange ist es her, nun ergab es sich endlich mal wieder am Rheinufer entlang zu bummeln und in einem der zahlreichen Lokale mittag zu essen. Nach 30 Jahren sah es nicht mehr so aus wie früher, aber mein Mann führte mich zielsicher vom Rheinufer weg, am Rathaus vorbei ,in eine Seitenstrasse zu diesem Brauereilokal. Das kannte er von seinen Geschäftsreisen, und hatte es für gut empfunden. Nun sollte ich es auch kennenlernen. Irgendwo sehen diese Brauereigaststätten ja alle ähnlich aus, in Köln beim Dom oder in München, aber sie gefallen mir auch. Es war recht voll drinnen, haben aber noch einen schönen Platz entdeckt, höflicherweise fragten wir eine der vorbeieilenden Kellnerinnen ob da noch frei wäre, und bekamen erstmal einen Anschiß:" Tag sagt man vorher auch".Das haben wir schnell nachgeholt, war ja mehr im Spaß gemeint(hoffen wir doch), und durften dann auch Platz nehmen.Schnell merkte ich, es sah zwar aus wie in München, aber es war Rheinland nicht Bayern, den Dialekt hatte ich solange nicht mehr gehört, ich fand ihn herrlich. Die Speisekarte bot eine große Auswahl, und da dieser nur hier schmeckt, habe ich ihn mir bestellt, den rheinischen Sauerbraten. Zuhause würde ich ihn so gekocht nicht wollen, da muß er richtig sauer sein und Spätzle als Beilage haben, aber hier mit Rosinen und Klössen hat er super geschmeckt. Mein Mann wollte es einfacher, für ihn gabs Hacksteak mit Spiegelei. Die Portionen waren groß und preislich sehr in Ordnung. Es hat mir gefallen hier, ein gelungener Auftakt für den Urlaub bei den wieder ganz anderen Ostfriesen.

  • 5.0
    via Golocal jaeger-heinz 07.11.2012

    Da unsere Männertruppe an dem Samstag noch einen freien Tag herausgeschunden hat ging es per Bus kurz mal bis nach Düsseldorf. Beim Schlüssel hatten wir einen Platz und eine Brauereibesichtigung vorbestellt. Natürlich wird an der längsten Thecke der Welt stets Altbier gebraut. Das einzig wahre Bier am Niederrhein. Was ich allerdings sagen muß in der Brauerrei Schlüssel kostet das Glas 1,80 Euro also normal für die Altstatt und es ist richtig gut. Sie machen es nicht gesondert haltbar da das Bier bereits nach 8-10 Wochen getrunken ist. Es kommt im Holzfass auf die Theke und hat eine Temperatur von 4 Grad. Das ist bei der Brauereibesichtigung auf jeden Fall hängen geblieben. Die war kurz aber sehr informativ und man sieht mal die Katakomben vom Schlüssel.Danach wurde zünftig gespeist und das Bier floss zügig durch die Kehlen.Alles in allem ein gelungener Abend auch wenn es im nächsten Brauhaus ( das nannten die Bier) eine wahrhaft herbe Enttäuschung gab. Wir suchten und fanden dann aber wieder woanders Platz und es war ein recht netter Abend.

  • 5.0
    via Golocal Hello-.- Hello-.- 18.10.2012

    Dort kann man super ein Bier trinken, wie auch super essen. Das Essen schmeckt dort sehr lecker, aber es gibt dort auch sehr leckres Bier. Was auch nicht überteuert ist. Also der Preis stimmt auch. Dazu ist es dort auch sehr sauber und der Service ist auch sehr gut.

Das sagt das Web über Brauerei Zum Schlüssel aus:

tripadvisor 1097 4.0

Weitere Unternehmensinformationen

Services & Referenzen
Marken:
  • Brauhaus

Branche

  • Brauereien

Stichworte

  • Altbier
  • Altstadt Brauerei
  • Bier
  • Brauerei
  • Brauereibesichtigung
  • Catering
  • Deutsche Gerichte
  • Deutsche Küche
  • Familienfeiern
  • Feste
  • Firmenveranstaltung
  • Gastronomie
  • Gaststätte
  • Gesellschaftsräume
  • Gut bürgerliche Deutsche Küche
  • Hausbrauerei
  • Privatbrauerei
  • Restaurant
  • Schlüssel
  • Tagungen
  • Altstadt
  • Düsseldorf
  • Gatzweiler
  • Messe
  • Messe-Service
  • Party-Service
  • Veranstaltungen
  • Frühstück
  • Hausmannskost
  • Lieferservice
  • Traditionsküche
  • Veranstaltung
  • Brauhaus
Ähnliche Anbieter
  • Logo von plaisir- Französische Weine im stilwerk
    plaisir- Französische Weine im stilwerk
    Grünstr. • 40212 Düsseldorf-Stadtmitte
  • Radeberger Gruppe KG c/o Brauerei Schlösser
  • Brauereiausschank Frankenheim
  • Ihr Gelbe Seiten Verlag

  • Zum Kundenportal

    Steigern Sie Ihren Werbeerfolg, indem Sie Ihren Eintrag inhaltlich mit weiteren Informationen über Ihr Unternehmen, mit Bildern & Videos und vielem mehr ergänzen.

    Daten ändern

  • Sie kennen dieses Unternehmen?

    Helfen Sie uns, Informationen aktuell und vollständig zu halten.

Letzte Aktualisierung am 06.05.2019
Aktuelle Informationen für Brauerei Zum Schlüssel wurden am 06.05.2019 eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
1 Transaktion über externe Partner