Fink e.V. Erziehungs-und Familienbratungsstelle in Leipzig-Stötteritz Karte

Fink e.V. Erziehungs-und Familienbratungsstelle

Sommerfelder Str. 37 04299 Leipzig-Stötteritz
0341 8 61 22 06
Branche:
  • Vereine
1.0
( 1 Bewertung )
Route
E-Mail
Website
Reservieren
Angebot
Ihre gewünschte Verbindung:

Fink e.V. Erziehungs-und Familienbratungsstelle

0341 8 61 22 06

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: null

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage

Kontaktdaten

  • Fink e.V. Erziehungs-und Familienbratungsstelle

    Sommerfelder Str. 37

    04299 Leipzig-Stötteritz

  • 0341 8 61 22 06
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

1.0
1.0

(basierend auf einer Bewertung)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(1 Bewertung)

Die neuesten Bewertungen

  • 1.0
    via Golocal freyastromer 04.02.2015

    Zu erreichen ist Frau Maukisch kaum, weder telefonisch noch persönlich in ihrem Büro, zumindest nicht für den Vater, dem das Besuchsrecht für sein Kind per launischer Verordnung der Mutter entzogen wird- mit den fadenscheinigsten Begründungen. Frau Maukisch ünterstützt hier gern die Mutter mit psychologischen Hinweisen wie „das Kind muss sich erst an den Vater gewöhnen“, „das Kind leidet unter dem Umgang mit dem Vater“ bis hin zur Suggestivfrage, „ob der Vater das Kind womöglich missbrauche“. So ist Frau Maukisch auch gern bereit der Mutter, die nur lang genug jammert, Bescheinigungen auszustellen, unter welch unwürdigen Zuständen das Kind lebt, weil der Vater beim Auszug angeblich die ganze Wohnungseinrichtung mitgenommen hat. Mit dieser Bescheinigung kann Mutter dann zum Jobcenter und sich eine komplette Wohnungserstausstattung bezahlen lassen. Aber auch für Falschaussagen gegenüber dem Kindesvater bezüglich des Vorgehens der Kindesmutter ist sich Frau Maukisch nicht zu schade. So ist es keinesfalls die Mutter, die dem Vater etwas Böses will, indem sie ihm das Umgangsrecht entzieht. Nein, es sind die Institutionen, angefangen vom Finanzamt, über das Jugendamt bis hin zum Gesetzgeber selbst, der angeblich vorsieht, dass die Kinder Besitz der Mutter sind. Auf Nachfragen wusste keines dieser Ämter von einer derartigen gesetzlichen Regelung. Ganz stolz ist Frau Maukisch ebenfalls auf ihre Bekanntschaft mit sämtlichen Richtern am Familiengericht Leipzig (hier Richter Weifenbach) und Familienhelfern (hier Frau Thorwarth). Eine eventuelle Klage des Vaters schmettert sie schon im Vorfeld ab, mit der Begründung, dass sie die alle persönlich kenne und ihr Wort bei Gericht den allerhöchsten Wert habe.

    Weiterlesen

Branche

Vereine

Stichworte

Berufsorganisationen, Berufsverband, Wirtschaftsverband
  • Meinen Standort verwenden
Aktuelle Informationen für Fink e.V. Erziehungs-und Familienbratungsstelle wurden eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
Transaktion über externe Partner