Schlüsseldienst über eine Versicherung abrechnen – geht das überhaupt?

Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben oder der Schlüssel noch auf dem Küchentisch liegt und die Türe durch einen unvorsichtigen Moment ins Schloss gefallen ist, dann haben Sie ein ernsthaftes Problem. Sofern Sie keinen Ersatzschlüssel beim Nachbarn oder bei Freunden hinterlegt haben, bleibt Ihnen keine andere Wahl als einen Schlüsseldienst zu rufen. Doch wussten Sie, dass die entstandenen Kosten für die Türöffnung unter Umständen über eine Versicherung abgerechnet werden können?

Was deckt eine Schlüsseldienst Versicherung ab?

Welche Versicherung für die Kosten eines Schlüsseldienstes aufkommt, hängt davon ab, um welche Art des Schlüssels oder des Schlosses es sich handelt:

Fremdeigentum

Verlieren Sie beispielsweise den Schlüssel für die Wohnung eines Freundes oder für das Vereinsheim Ihres Sportklubs, so kommt in der Regel Ihre Haftpflichtversicherung für den entstandenen Schaden auf. Diese reguliert Schäden an sogenannten Rechtsgütern Dritter - sofern keine grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

Privateigentum

Verlieren Sie den Schlüssel zu Ihrer eigenen Wohnung oder Ihrem Haus, können die Kosten für die Türöffnung durch einen Schlüsseldienst von Ihrer Hausratversicherung übernommen werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Übernahme der Kosten in den entsprechenden Vertragsbedingungen hinterlegt ist. Prüfen Sie den genauen Wortlaut in den Versicherungsunterlagen, da die Kostenübernahme eines Schlüsseldienstes in den meisten Standardverträgen nicht enthalten ist. Bei Versicherungsunternehmen gilt die Erstattung für einen Schlüsseldienst meist bei den Premium-Tarifen, die dementsprechend Aufpreis kosten.

Firmeneigentum

Wenn Sie den Schlüssel vom Büro verlieren, hat das oftmals weitreichende Konsequenzen und es entstehen hohe Kosten. Denn Firmengebäude werden nicht selten mit sehr hochwertigen Schlössern ausgestattet, die hohe Sicherheitsstandards aufweisen. Meist handelt es sich um sogenannte „Zentralschlüssel“ sodass der Schlüssel zum Beispiel nicht nur die Eingangstüre des Gebäudes öffnen und schließen kann, sondern auch die Türen der Büroräume oder Lagerhallen. Nicht selten führt der Verlust eines Zentralschlüssels zum Austausch des gesamten betroffenen Schließsystems – und das ist nicht nur aufwendig, sondern auch sehr teuer. Da jedoch die meisten Firmen um genau dieses Problem wissen und nicht möchten, dass ein sicherlich nicht absichtlich verlorener Schlüssel zum finanziellen Desaster des Betroffenen führt, sind solche Fälle meist durch eine Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt.

Was kostet eine Schlüsseldienstversicherung und welche Kosten werden übernommen?

Die maximale Höhe der Kosten, die die Hausratversicherung übernimmt, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Meistens sind jedoch Beträge bis zu 500 € pro Einsatz eines Schlüsseldienstes abgedeckt. Nicht selten gibt es allerdings eine Höchstgrenze pro Jahr, die meist bei maximal 1500 € p.a. liegt. Wenn Sie sich jetzt Gedanken darüber machen, ob das eventuell defekte Schloss an Ort und Stelle ausgetauscht wird, dann können wir Sie beruhigen. Oftmals werden auch der Einbau und die Kosten für ein provisorisches Schloss von den Versicherungen übernommen.

Schlüsseldienst Versicherungen

VersicherungAbgedeckte SchadensummeAbgedeckter Service

Notfallnummer

/Kundenservice

Link
Huk24500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür0800/2485445Mehr Infos
WGV500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0711/16951655Mehr Infos
AXA500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0800/2920333Mehr Infos
Ergo Direkt500 € / SchadenfallÖffnen der Wohnungstür0800/6669000Mehr Infos
Generali500 € / jährlichÖffnen der Wohnungstür089/5121-4477Mehr Infos
Interlloyed500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0211/98901468Mehr Infos
Allianz500 € / SchadenfallÖffnen der Wohnungstür0800/11223344Mehr Infos
Debeka500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür0800/888008222 Mehr Infos
Aachen Münchener500 € / Schadenfall, max. 3000 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss089/55987661Mehr Infos
BGV500 € / Schadenfall, max. 1000 € / JahrÖffnen der Wohnungstür0721/6600Mehr Infos
R+V500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0800/5331111Mehr Infos
Barmenia (FinanceAds)500 € / Schadenfall, max 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0202/4383637Mehr Infos
Devk500 € / SchadenfallÖffnen der Wohnungstür0221/7572979Mehr Infos
DBV500 € / SchadenfallÖffnen der Wohnungstür0800/3203207Mehr Infos
VPVKeine Informationen gefundenÖffnen der Wohnungstür0711/13916000Mehr Infos
Europa Versicherung PurKeine Informationen gefundenÖffnen der Wohnungstür0221/5737200Mehr Infos
VGH500 € / Schadenfall, max.1000 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0800/175 0844Mehr Infos
Versicherer im Raum der Kirchen500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür0800/2153456Mehr Infos
ARAG500 € / Schadenfall, max. 1.500 € / JahrÖffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss0211/98700700Mehr Infos
AllSecurSchaden ca. 20.000€Öffnen der Wohnungstür inkl. Notfallschloss069/99999111Mehr Infos

Was sollte bei der Kostenübernahme beachtet werden?

Wie eben bereits erwähnt, ist die Regulierung der entstandenen Kosten für das Öffnen einer Tür in den meisten Standardverträgen nicht inbegriffen. Wer sich jedoch sicher ist, dass die Kosten von der Hausratversicherung über einen entsprechenden Passus im Vertrag übernommen werden, der sollte dennoch das Kleingedruckte lesen – und zwar bevor der Schlüsseldienst gerufen wird. Oftmals schreibt der Versicherer nämlich vor, wie in einem solchen Fall vorzugehen ist. Bei der VPV Versicherung steht beispielsweise geschrieben:

„Wir übernehmen die anfallenden Kosten nur, wenn Sie uns über unser Notruf-Telefon verständigt haben und wir die Leistungen organisiert haben.“

(Quelle: https://www.vpv.de/produkte/dokumente/Haus_und_Wohnen/Hausrat/Hausrat_Bedingungen_6276_0114.pdf)

Da Versicherer oftmals mit Kooperationspartnern zusammenarbeiten, muss auch einer dieser Partner kontaktiert werden und die Türe öffnen bzw. das Schloss austauschen. Willkürlich den nächstbesten Schlüsseldienst zu rufen, ist an dieser Stelle also eher kontraproduktiv. Am besten rufen Sie direkt nach Auffallen des Malheurs Ihre Versicherung an und lassen sich das weitere Vorgehen erklären. An dieser Stelle lässt sich auch zeitgleich klären, wie die Kostenübernahme abläuft. Erkundigen Sie sich, ob Sie den Schlüsseldienst an Ort und Stelle bezahlen bzw. den Rechnungsbetrag vorstrecken und anschließend die Rechnung bei Ihrer Versicherung zwecks Kostenerstattung einreichen sollen, oder ob der Schlüsseldienst direkt mit Ihrer Versicherung abrechnet.