Gartenteichpumpe kaufen: Tipps für mehr Sauerstoff im Teich

Wenn Sie eine Gartenteichpumpe kaufen wollen, sollten Sie vor allem Ihren Gartenteich genau kennen. Lesen Sie hier, wofür eine solche Pumpe überhaupt gut ist und was Sie bei der Anschaffung beachten sollten.

Muss ich für meinen Gartenteich eine Gartenteichpumpe kaufen?

Ob eine Gartenteichpumpe benötigt wird oder nicht, hängt von der Beschaffenheit Ihres Teichs ab. So bildet beispielsweise ein überschaubarer Pflanzenteich, den Sie mit Umsicht bepflanzt haben, ein kleines Ökosystem, das sich von selbst regelt. Sobald sich aber Fische in Ihrem Gartenteich befinden, Sie ein kleines Wasserspiel installieren möchten oder einen Bachlauf planen, kommen Sie um eine Pumpe nicht herum.

Was bringt eine Gartenteichpumpe meinem Gartenteich?

Eine Gartenteichpumpe wälzt das Wasser um und bringt so in Ihren Gartenteich Sauerstoff, der von Ihren Fischen benötigt wird. Durch die kontinuierliche Zirkulation wird die Wasserqualität verbessert: Algen können sich nicht so leicht ausbreiten und das Wasser bleibt klar. Darüber hinaus bringt die Pumpe das Wasser zum Sprudeln, um etwa einen Springbrunnen zu speisen. Die richtige Fördermenge und Leistung der Gartenteichpumpe sind abhängig von der Größe des Teichs.

Richtwerte für die passende Gartenteichpumpe

Haben Sie einen kleinen Teich mit bis zu zehn Kubikmetern Wasser und geringer Tiefe, benötigen Sie eine Pumpe mit einer Umwälzleistung von 1.000 Litern pro Stunde. Bei einer mittleren Teichgröße zwischen zehn und zwanzig Kubikmetern Wasser ist eine Leistung zwischen 5.000 und 10.000 Litern Wasser zu empfehlen. Ein großer Gartenteich mit einem Wasservolumen zwischen zwanzig und fünfzig Kubikmetern benötigt eine Pumpe mit einer Leistung von rund 25.000 Litern Wasser pro Stunde.

Was sollte ich beim Kauf einer Gartenteichpumpe beachten?

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie eine Gartenteichpumpe benötigen, sollten Sie beim Kauf diese Punkte miteinbeziehen:

  • Weist die Pumpe die geforderte Leistung für die Beschaffenheit meines Gartenteichs auf?

Neben der oben erwähnten Größe des Teichs sollten Sie auch Besonderheiten wie zum Beispiel die Größe des Fischbestands beachten. Viele Fische bedeuten für Ihren Gartenteich eine intensivere und schnellere Verschmutzung. Unter Umständen muss Ihre Pumpe dann das Teichwasser statt, wie per Faustformel üblicherweise angenommen, einmal in zwei Stunden sogar einmal alle halbe Stunde umwälzen. Ziehen Sie bei solchen speziellen Voraussetzungen einen Fachmann zurate.

  • Ist die Pumpe leicht zu säubern für mich?

Gartenteichpumpen sollten mindestens einmal im Jahr kontrolliert und gereinigt werden. Der Aufwand, der dafür nötig ist, stellt sich je nach Modell unterschiedlich dar. Entscheiden Sie sich für eine Ausführung, die Ihren Zwecken entspricht und dabei möglichst leicht instand zu halten ist.

  • Mit welcher Pumpe kann ich am meisten Energie sparen?

Im Handel finden Sie energiesparende Pumpen bis hin zu reinen Solarpumpen. Informieren Sie sich, ob für die Bedürfnisse Ihres Gartenteichs ein Modell im Handel ist, mit dem Sie Energie sparen können. Prüfen Sie genau die Voraussetzungen, beispielsweise ob sich die Pumpe für Teiche mit Fischen eignet.