Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch
© AntonioGuillem/iStock / Getty Images Plus
(1)

Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch

Sie wurden zum Bewerbungsgespräch eingeladen? Wir gratulieren, denn die erste Hürde ist damit schon genommen. Ihre Unterlagen haben überzeugt, jetzt müssen Sie „nur“ noch beim persönlichen Vorsprechen überzeugen.

Haben Bewerber bei diesen Gesprächen Probleme, ist meist die Aufregung Schuld. Sozialkompetenz und Fachwissen sind zwar vorhanden, was jedoch vor Ort nicht vermittelt werden kann. Ärgerlich, wenn aus diesem Grund eine Ablehnung folgt. Mit diesen Tipps sollte der Job-Einstieg jedoch gelingen.

Aus Sicht der Firma denken

Sie wollen den Job unbedingt? Das ist kein Grund, übervorsichtig ins Bewerbungsgespräch zu gehen. Schließlich braucht das Unternehmen ebenso unbedingt einen Top-Mitarbeiter auf der Position. Ihre Ziele stimmen somit überein, Sie können selbstsicher auftreten. Machen Sie deutlich, dass Sie der Aufgabe gewachsen sind und Team-Arbeit schätzen.

Mit Interesse punkten

Ihr Interesse am Unternehmen und am Job ist der Schlüssel zum Erfolg. Entscheidend ist es, die richtigen Fragen zu stellen. Gewinnen die Personaler den Eindruck, dass Sie sich intensiv mit der Materie auseinandergesetzt haben, ist das ein großes Plus.

Die Balance bewahren

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Kleidung, Körpersprache, Auftreten und Aussagen müssen im Einklang stehen. Ihrem „Gastgeber“ gebührt die Leitung des Gesprächs, schießen Sie gerade beim Smalltalk zu Beginn nicht übers Ziel hinaus. Glaubt man im Personalbüro erstmal, „das könnte passen“, wird jede Ihrer Aussagen positiver bewertet.

Übung macht den Meister

Das Bewerbungsgespräch ist wichtig. Scheuen Sie sich daher nicht, die Situation im Vorfeld mit einem Freund oder Familienmitglied durchzuspielen. Blickkontakt, Lächeln, Händedruck, Sprechtempo – all das kann trainiert und gegebenenfalls rechtzeitig korrigiert werden.     

Gute Vorbereitung verhindert unliebsame Überraschungen

Typische Fragen aus Bewerbungsgesprächen nebst passenden Reaktionen sind im Internet jederzeit zu finden. Bereiten Sie sich darauf vor. Gerade auf das: „Erzählen Sie mal…“ sollte eine durchdachte, ehrliche und authentische Rede folgen.  

Agieren Sie respektvoll

Etwas „Etikette“ ist angebracht. Bietet man Ihnen Kaffee oder Wasser an, sollten Sie nicht nach Brause fragen. Bringen Sie niemanden in Verlegenheit und vermeiden Sie zu private Themen – bei Fragen und Antworten. Das Familienleben hat hier nichts zu suchen. 

Wie finden Sie diesen Artikel?