Plötzlich Erbe: So entwickeln Sie eine Anlagestrategie
(0)

Plötzlich Erbe: So entwickeln Sie eine Anlagestrategie

3,1 Billionen Euro sollen bis zum Jahre 2024 in Deutschland an Vermögen vererbt werden. Und die Erben stehen schnell vor vielen Fragen. Soll ich das Geld sparen? Oder doch lieber anlegen? Wenn ja, was sind die besten Modelle? Hier bekommen Sie Tipps für eine passende Anlagestrategie.

Anlage dem Lebensstil anpassen

Zunächst einmal gilt es zu überlegen, welcher Anlagetyp Sie sind. Schrecken Sie vor Risiko nicht zurück oder gehen Sie lieber auf Nummer sicher? Erben mit einem unsicheren Job oder Kindern, die es zu versorgen gilt, legen lieber nicht ganz so risikoreich an. Auch auf das finanzielle Ziel sollte die Anlagestrategie abgestimmt sein. Wer sich in drei Jahren ein teures Auto kaufen möchte, sollte sein Geld anders sparen als jemand, der Geld für die Rentenzeit anhäuft.

Experten raten dazu, als erstes bestehende Schulden zu tilgen. Dispokredit, Raten- oder Autokredit – wer die Summe auf einmal zurückzahlt anstatt weiterhin in Raten, hat meist nicht nur finanziellen Ballast verloren, sondern auch seelischen.

Eine Kombination aus Aktie und Fonds ist das Beste

Als gute Anlage bieten sich Aktien oder Fonds an. Um das Risiko bestmöglich zu verteilen, setzt der Anleger am besten auf eine Kombination aus beiden Formen. Kapital ist zumeist dann am rentabelsten, wenn es breit gestreut ist, sagen Experten. Denn eine solche Anlagestrategie ist die perfekte Mischung aus Risiko und Sicherheit. Aktienfonds brachten in den vergangen Jahren eine gute Rendite.

Kapitallebensversicherungen und private Rentenversicherungen betrachten viele Finanzexperten mittlerweile als kritisch. Solche Verträge haben lange Laufzeiten und hohe Beiträge. Und wer seinen Vertrag früher kündigt, verliert viel Geld. Doch für eiserne Sparer, die ihr Leben langfristig planen, kann auch diese Form sich lohnen. Bei allen Anlageformen gilt: Investieren Sie erst, wenn Sie das Modell komplett verstanden haben!

 

Wie finden Sie diesen Artikel?