Diese Vorteile hat die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft
© metamorworks/iStock / Getty Images Plus
(6)

Diese Vorteile hat die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft

Die ersten Gewerkschaften wurden in Deutschland schon vor rund 170 Jahren gegründet. Viele Arbeitnehmer-Rechte wären ohne sie nie durchgesetzt worden. Trotz Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderungen am Arbeitsmarkt wird das auch in Zukunft gelten. Als Mitglied einer Gewerkschaft ist man daher Teil einer starken Interessengemeinschaft.

Die Gewerkschaften haben in den vergangenen Jahrzehnten massiv an Mitgliedern verloren. Gründe dafür gibt es viele, zum Teil sind sie „hausgemacht“. Skandale, die allgemeine Skepsis gegenüber großen Organisationen, das Stigma des Unmodernen – es kommt vieles zusammen. Dennoch gibt es viele gute Argumente, die für ein Engagement in der Gewerkschaft sprechen.

Vorteil 1: Besser vor Entlassung geschützt

Aus der deutschen Studie „Trade Union Membership and Dismissals“ von Laszlo Goerke und Markus Pannenberg geht hervor, dass Gewerkschaftsmitglieder ein geringeres Entlassungsrisiko haben. Aufs Jahr gerechnet liegt es bei 1,3 statt sonst bei 3,6 Prozent. Einer der wichtigsten Gründe ist der kostenlose Rechtsschutz, den Arbeitgeber lieber nicht testen wollen.

Vorteil 2: Beim Arbeitskampf finanziell abgesichert

Im Streikfall erhalten Mitglieder von Gewerkschaften Streikgeld. So können mögliche Lohnkürzungen in der Zeit des Arbeitsausstands abgefedert werden.

Vorteil 3: Gewerkschaft unterstützt bei Streitfällen

Bei einer Auseinandersetzung über arbeitsrechtliche Maßnahmen, zum Beispiel die drohende Entlassung, stellt die Gewerkschaft einen Anwalt – und zieht notfalls auf eigene Kosten vor Gericht.

Vorteil 4: Gute Möglichkeiten zur Weiterbildung

Gewerkschaften engagieren sich stark für ihre Mitglieder und organisieren zum Beispiel Camps und Sportveranstaltungen. Auch im Bereich der beruflichen Weiterbildung gibt es viele Angebote, gerade für jüngere Mitglieder.

Vorteil 5: Keine guten Tarifverträge ohne starke Gewerkschaft

Von höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen profitieren alle. Um diese durchzusetzen, braucht es aber starke Gewerkschaften. Je mehr Mitglieder die Gewerkschaft vertritt, desto besser ist ihre Verhandlungsposition. Mitglied sein heißt also auch, sich mit den Kollegen zu solidarisieren.

Vorteil 6: Der einzige Weg zur Mitbestimmung

Über den Betriebsrat besteht ein Recht auf Mitbestimmung. Viele Entscheidungen sind in der Unternehmensspitze ohne ihn nicht möglich.

Vorteil 7: Gewerkschaft ermöglicht Rabatte für Veranstaltungen und Co.

Gewerkschaften bieten branchenspezifische Vergünstigungen. Das Spektrum reicht von speziellen Versicherungen bis hin zu Reiseangeboten. 

Vorteil 8: Immer gut informiert

Die Fachzeitschriften der Gewerkschaften informieren gezielt aus Arbeitnehmersicht über alle Entwicklungen der jeweiligen Branche. Der Fokus liegt auf praxisrelevanten Tipps. Zugleich werden Ansprechpartner für berufliche Sorgen genannt.

Vorteil 9: Solides Netzwerk

Gewerkschaften bilden ein eigenes Netzwerk. Das kann helfen, wenn man sich neu orientieren möchte oder das Verhältnis zum Chef mal zerrüttet ist. Kontakte über die Gewerkschaft sind im beruflichen Kontext mindestens ebenso hilfreich wie ein breites Netzwerk über XING oder LinkedIn. Meist ist die Gewerkschaft aber noch deutlich näher dran am Geschehen.

Wie finden Sie diesen Artikel?