Weihnachten allein feiern: Halb so wild!
(1)

Weihnachten allein feiern: Halb so wild!

Wer die Weihnachtstage allein verbringt, blickt den Feiertagen meist mit eher gemischten Gefühlen entgegen. Dabei können Sie sich selbst durchaus ein glückliches Fest ermöglichen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Ihnen das am besten gelingt.

Weihnachten alleine feiern: Lassen Sie sich darauf ein

Wenn Sie Weihnachten alleine verbringen, zählt vor allem Ihre Einstellung. Machen Sie sich bewusst, dass ein glückliches Fest nicht bedeutet, ein volles Haus zu haben. Führen Sie sich die Vorteile vor Augen, die es hat, allein für Ihr eigenes Wohlbefinden verantwortlich zu sein. Sie müssen sich nicht dem üblichen Einkaufsstress aussetzen, um ein großes Weihnachtsessen auf den Tisch zu zaubern. Sie müssen sich auch nicht nach dem Geschmack anderer richten, was die Gestaltung des Festes angeht. Ihre einzige Aufgabe ist es, zu überlegen und umzusetzen, was genau Sie an den Feiertagen mit Freude erfüllt.

Planen Sie die Feiertage

Wenn die Adventszeit da ist, sollten Sie sich Zeit für eine kleine Weihnachtsplanung nehmen. Natürlich wäre es eine Variante, die Feiertage einfach auf sich zukommen zu lassen. Nur: Die Wahrscheinlichkeit ist dann gar nicht so klein, dass Sie unter Umständen doch der Single-Weihnachts-Blues erfasst. Überlegen Sie sich, was Sie an welchem Tag anpeilen könnten, das Sie glücklich macht. Setzen Sie sich dafür ruhig hin und nehmen Sie sich etwas Zeit. Schreiben Sie eine Liste, was für Sie an Ihrem ganz persönlichen Weihnachten passen könnte. Nehmen Sie in der Liste zunächst alles auf, was Ihnen in den Kopf kommt. Anschließend reduzieren Sie auf die Ihrem Gefühl nach wichtigsten Punkte und machen sich an die Umsetzung Ihres Plans.

Wellness muss nicht immer zu zweit sein. Lassen Sie sich auch allein verwöhnen und genießen Sie die Ruhe vor dem Start ins neue Jahr.

Wellness muss nicht immer zu zweit sein. Lassen Sie sich auch allein verwöhnen und genießen Sie die Ruhe vor dem Start ins neue Jahr.

Tun Sie Dinge, die Sie schon immer mal tun wollten

Weihnachten allein zu feiern, bedeutet einen perfekte Zeitraum, um endlich mal zu dem zu kommen, das durch den Alltagsstress sonst so schnell außen vor bleibt. Wie wäre es beispielsweise mit einem wohlverdienten Kurztrip über die Festtage? Ob zum Skifahren, an den Strand oder in ein Wellnesshotel bleibt völlig Ihnen überlassen. Da Sie keinem Zwang unterliegen, auf andere Essenswünsche einzugehen - wie wäre es mal mit einem ausgefalleneren Weihnachtsessen, was Sie vorher noch nie hatten? Ob es ein japanisches Umami-Gericht mit dem Fokus auf intensiver Geschmacksentfaltung, selbstgemachtes Sushi oder etwas Anderes sein soll - Ihrer Fantasie sind damit keinerlei Grenzen gesetzt! 

Auch allein kann man auf eine Party gehen und neue Leute kennenlernen. Seien Sie offen und gehen Sie auf andere zu, dann bleiben Sie sicher nicht lange alleine.

Auch allein kann man auf eine Party gehen und neue Leute kennenlernen. Seien Sie offen und gehen Sie auf andere zu, dann bleiben Sie sicher nicht lange alleine.

Pflegen Sie Kontakt zu Ihren Mitmenschen

Weihnachten alleine zu verbringen muss nicht bedeuten, keinen Kontakt zur Außenwelt zu pflegen. An Heiligabend sowie an den anderen Weihnachtsfeiertagen gibt es meist ein umfangreiches Angebot an an Veranstaltungen. Teilen Sie Ihren Abend mit anderen Menschen - möglicherweise verbringen diese Ihr Weihnachtsfest auch allein? Ob Sie dabei zum Gottesdienst, auf Clubabende, ins Theater oder auf Partys gehen: für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Oft lohnt auch die Überlegung, wer in Ihrem Bekanntenkreis ebenfalls Weihnachten allein verbringt und Lust auf Feiern haben könnte – greifen Sie zum Telefon.

W E
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?