Haus & Garten
Teppich auf Laminat verlegen: So gehts
© SasinParaksa/ iStock / Getty Images Plus
Letztes Update am: 

Teppich auf Laminat verlegen: So gehts

Ihr Laminatboden ist beschädigt, gefällt nicht mehr oder passt einfach nicht mehr zu Ihrem Leben? Dann können Sie diesen austauschen oder für noch mehr Wohnlichkeit und Wohlgefühl mit einem modernen Teppichboden überdecken. Allerdings stellen sich bei einem solchen Vorhaben immer auch einige Fragen:

  • Kann ich selbst einen Teppichboden auf Laminat verlegen?
  • Was muss ich dabei beachten?
  • Welche Materialien und Werkzeuge benötige ich dazu?
  • Wie ist die genaue Schrittfolge beim Verlegen von Teppichboden auf Laminat?
  • Sollte ich vielleicht doch lieber einen Fachmann damit beauftragen?

Diese Fragen beantworten wir Ihnen im folgenden Beitrag und liefern Ihnen die Verlegeanleitung für Teppichboden auf Laminat gleich mit.

Kann ich selbst Teppichboden auf Laminat verlegen?

Diese Frage beantworten wir zunächst mit einem grundsätzlichen Ja. Allerdings sollten Sie dafür über ein gutes Maß an handwerklicher Erfahrung verfügen, das richtige Material und Werkzeug auswählen und genau der Verlegeanleitung beziehungsweise den Empfehlungen der Hersteller folgen. Sollten Sie sich dann das Selbstverlegen des Teppichbodens auf dem vorhandenen Laminatboden doch nicht zutrauen, beauftragen Sie einen geeigneten Fachmann, am besten einen Experten für Bodenbelagsarbeiten.

Was muss ich grundsätzlich beachten, wenn ich Teppichboden auf Laminat verlegen möchte?

Da Laminat von sich aus eine recht glatte Oberfläche bietet, eignet sich dieses gut für das Verlegen von Teppichboden. Voraussetzung ist, dass der Boden völlig sauber und möglichst staubfrei, aber nicht mehr feucht ist. Ob mit oder ohne gummierte Schicht am Teppichboden, bleibt dabei eine zunächst zweitrangige Entscheidung. Auf ein festes Verkleben des Teppichbodens auf dem Laminat sollte verzichtet werden. Vielleicht wollen Sie später den Teppichboden wieder spurlos entfernen oder Sie wohnen in einer Mietwohnung, die im Originalzustand wieder übergeben werden muss. Dennoch können Sie den Teppichboden auch bei Laminat fixieren, was wir Ihnen in der Verlegeanleitung näher beschreiben.

Am besten ist der zu verlegende Teppichboden schon beim Kauf auf ein annähernd passendes Maß gebracht, so dass Sie die großen Flächen nicht erst im Raum grob zuschneiden müssen. Alternativ können Sie den Teppichboden auch in einem größeren Nachbarraum oder auf einer anderen sauberen Fläche vorbereiten.

Welche Materialien und Werkzeuge benötige ich?

Natürlich brauchen Sie den Teppichboden Ihrer Wahl, der bestenfalls schon grob auf Maß gebracht ist, allerdings an jeder Seite etwa fünf bis zehn Zentimeter länger als die zu verlegende Fläche sein sollte. Damit lassen sich eventuell nicht rechte Winkel und Abweichungen an einer nicht geraden Wand ausgleichen. Bei nicht rechteckigen Räumen achten Sie besonders auf die richtigen Abmessungen.

Weiterhin benötigen Sie:

Werkzeug

  • Spachtel
  • kleinen Schlosserhammer
  • Teppichmesser
  • Bandmaß und Gliedermaßstab
  • Schneidelineal

Verlegeanleitung für Teppichboden auf Laminat

Unabhängig von der Qualität des Teppichbodens fassen wir die Abfolge der Arbeiten in klar definierten Schritten zusammen.

  1. Laminat gründlich reinigen und trocknen lassen.
  2. Mit Spachtel die Sockelleisten vorsichtig lösen. Gegebenenfalls auch Übergangsleisten und Abschlussleisten entfernen.
  3. Antirutsch-Unterlage vollflächig auslegen. Am besten arbeiten Sie ab jetzt ohne Schuhe.
  4. Teppichboden so auf dem Boden auslegen, dass dieser an mindestens einer, besser an zwei Seiten möglichst bündig an der Wand liegt.
  5. Teppichboden vollständig im Raum auslegen, die Überstände an der Wand nach oben legen.
  6. Korrekte Lage noch einmal prüfen. Bei gemusterten Teppichböden darauf achten, dass das Muster sauber zur Blickrichtung und zur Wand verläuft.
  7. Mit dem Schneidelineal und dem Teppichmesser den Teppichboden an allen Wänden entlang auf Maß schneiden. Dabei drücken Sie das Schneidlineal fest in den Winkel zwischen Wand und Boden und schneiden dann direkt im Winkel den Boden auf Maß. Eventuell müssen Sie noch etwas nachschneiden, so dass ringsum eine leichte Dehnfuge von etwa zwei bis fünf Millimetern Stärke entsteht. Abhängig ist das auch von der Stärke der Sockelleisten, die den Teppichboden wieder restlos bedecken sollten.
  8. Ist der Teppichboden fertig ausgelegt und auf Maß geschnitten, prüfen Sie nochmals die korrekte Auslegung.
  9. Jetzt fixieren Sie den Teppichboden entlang der Wände am Boden mit den Sockelleistenstiften. Dabei halten Sie einen regelmäßigen Abstand von etwa zehn Zentimetern zwischen den einzelnen Stiften ein. Zur leichteren Arbeit können Sie hier auch einen Fix-Nagler einsetzen.
  10. Befestigen Sie die Sockelleisten wieder an der Wand. Fertig?

Alternativ zu den Laminat Sockelleisten können Sie auch spezielle Teppich-Sockelleisten verwenden. Dann benötigen Sie ausreichend breite Streifen des Teppichbodens, die Sie nach dem Zuschneiden direkt mit doppelseitigem Teppichklebeband in die Leisten einkleben können.

Sollte ich vielleicht doch lieber einen Fachmann beauftragen?

Wenn Ihnen der gesamte Ablauf zu kompliziert erscheint oder Sie sich eine solche Arbeit nicht zutrauen, helfen wir Ihnen bei der Suche nach einem passenden Fachmann für das Verlegen von Teppichboden auf Laminat. Das kann besonders bei teuren Teppichböden, wenig Erfahrung oder gesundheitlichen Einschränkungen eine gute Alternative sein.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Bodenlegern einholen
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien Kapazitäten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlüsselte, sichere Übertragung.
Wie finden Sie diesen Artikel?