Haus & Garten
Teppich auf Fußbodenheizung verlegen
© Lana2011/ iStock / Getty Images Plus
Letztes Update am: 

Teppich auf Fußbodenheizung verlegen

Moderne Heizungen sind oftmals als Fußbodenheizung ausgelegt und bringen so die wohlige Wärme bedarfsgerecht ins Haus. Während Heizen damit wirtschaftlich und angenehm wird, stellen sich viele die Frage, ob ein Teppichboden auf einer Fußbodenheizung verlegt werden kann.

Wir beantworten diese Frage und zeigen Ihnen, wie das geht. Sollten Sie sich das Selbstverlegen eines Teppichbodens auf einer Fußbodenheizung selbst nicht zutrauen, beauftragen Sie damit doch einfach einen erfahrenen Fachmann.

Grundsätzlich muss festgestellt werden, dass ein Teppichboden ohnehin nicht direkt auf der eigentlichen Fußbodenheizung verlegt wird. Zwischen den Schlingen der Fußbodenheizung und dem Nutzbelag auf dem Boden ist immer auch eine Zwischenschicht vorhanden. Dabei handelt es sich um Estrich, der mit weiteren Bodenbelägen, wie beispielsweise Fliesen belegt ist. Dennoch stellt die Fußbodenheizung besondere Anforderungen an das Verlegen von Teppichboden.

Wir beantworten hier folgende Fragen:

1. Kann generell Teppichboden auf einer Fußbodenheizung verlegt werden?
2. Was ist bei der Auswahl des Teppichbodens zu beachten?
3. Wie wird ein geeigneter Teppichboden auf einer Fußbodenheizung verlegt?
4. Kann jeder einen Teppichboden auf einer Fußbodenheizung verlegen?

Kann generell Teppichboden auf einer Fußbodenheizung verlegt werden?

Diese Frage kann grundsätzlich aber dennoch mit Einschränkungen mit Ja beantwortet werden. Eine vorhandene Fußbodenheizung ist kein Grund, auf einen modernen Teppichboden zu verzichten. Allerdings sind hier spezielle Umstände zu beachten, die wir im Folgenden näher beschreiben. 

Was ist bei der Auswahl des Teppichbodens zu beachten?

Nicht jeder Teppichboden kann problemlos auf einer Fußbodenheizung verlegt werden. Ist das geplant, dann muss der Teppichboden den besonderen Bedingungen einer Fußbodenheizung entsprechen. Diese Besonderheiten ergeben sich beispielsweise aus dem Wechsel der Temperaturen, die bei einer Fußbodenheizung direkt an den Teppichboden weitergegeben werden. Bei Teppichböden mit Gummierung kann das beispielsweise schnell zu einem Austrocknen und Zerbröseln der Gummierung führen, was dann die gesamte Qualität des Teppichbodens negativ beeinflusst.

Wichtig zu bedenken sind die Dämmeigenschaften eines Teppichs. Sind diese hoch, also der Wärmedurchlasswiderstand auch hoch, dann verliert die Fußbodenheizung deutlich und spürbar an Effizienz. Es gilt also einen Belag mit einem geringen Wärmedurchlasswiderstand zu finden. Darüber hinaus muss das Material des Teppichs der direkten Wärmeeinwirkung auch langfristig standhalten können. Empfohlen sind in der Einstellung dann 25 bis 29 Grad. Wird das nicht beachtet, kann der Teppichboden schneller altern oder gar giftige Gase absondern (Wohnraumgifte).

Die Hersteller geben mit speziellen Siegeln an, ob ein Teppichboden geeignet für das Verlegen auf einer Fußbodenheizung ist. Diesen Hinweis sollten Sie unbedingt suchen. werden Sie nicht fündig, fragen Sie einen Fachberater oder setzen Sie sich mit einem Fachmarkt in Verbindung.

Wie wird ein geeigneter Teppichboden auf der Fußbodenheizung verlegt?

Grundsätzlich kann ein fußbodenheizungsgeeigneter Teppichboden sowohl lose aufgelegt aber auch verklebt werden. Aus der Sicht von Komfort und Effizienz ist eine vollflächige Verklebung immer die bessere Variante. Allerdings sollten zuvor immer andere Beläge wie Holz oder Laminat entfernt werden. Fliesen hingegen können liegenbleiben.

Eine vollflächige Verklebung bietet den Vorteil, dass somit keine Lufteinschlüsse unter dem Teppichboden entstehen, die die Wirksamkeit der Fußbodenheizung beeinträchtigen. Beim Verkleben des Teppichbodens sind unbedingt die Hinweise der Hersteller von Kleber und Teppichboden zu beachten. Dabei ist es unerheblich, ob Sie wasserlöslichen oder nicht wasserlöslichen Kleber verwenden.

Kann jeder einen Teppichboden auf Fußbodenheizung verlegen?

Da das vollflächige Verkleben von Teppichböden auf einer Fußbodenheizung hohe fachliche Anforderungen stellt, empfehlen wir, damit einen Fachmann zu beauftragen. Nur wer über das notwendige Material und Werkzeug und über ausreichend viel Erfahrung verfügt, sollte sich an eine solche Aufgabe heranwagen. Gerade bei vollflächig verklebten Teppichböden rächt sich jeder Fehler doppelt. So beispielsweise in Lufteinschlüssen, durchdrückendem Kleber oder hartnäckigen Verschmutzungen. Das jedoch lässt sich vermeiden, wenn Sie mit uns den erfahrenen Fachmann für das Verlegen von Teppichboden auf Fußbodenheizung finden.

Lediglich das lose Ausrollen des Teppichbodens auf einer Fußbodenheizung sollte auch für weniger erfahrene Heimwerker kein Problem sein, bietet aber selten den Komfort und die Vorteile eines vollflächig verklebten Teppichbodens.

Gelbe Seiten Vermittlungsservice
Jetzt Angebote von Heizungsprofis in der Nähe erhalten
  • Erstes Angebot innerhalb einer Stunde
  • Kostenloser Service
  • Dienstleister mit freien Kapazitäten finden
Dauer ca. 3 Minuten Jetzt Anfrage erstellen
Ihre Daten sind sicher! Durch eine SSL-verschlüsselte, sichere Übertragung.
Wie finden Sie diesen Artikel?