Tagespflege und Nachtpflege: Leistungen zu jeder Uhrzeit
© vadimguzhva/iStock/GettyImagesPlus
(0)

Tagespflege und Nachtpflege: Leistungen zu jeder Uhrzeit

Die Tages-und Nachtpflege entlastet Angehörige und bietet den Senioren Versorgung und Unterstützung zu jeder Zeit. Die Tagespflege erfolgt meist auf stationärer Basis, wird also von speziellen Einrichtungen angeboten. Die Nachtpflege wiederum erfolgt in den meisten Fällen bei den Betroffenen zu Hause.

Was ist die Tagespflege?

Die Tagespflege wird oft von speziellen Tagespflegeeinrichtungen angeboten. Die Betroffenen haben hier die Möglichkeit, stunden- oder tageweise Betreuung in Anspruch zu nehmen. Meist sind die Menschen, die eine Tagespflegeeinrichtung besuchen zwar nicht komplett im Stande, ihren Alltag selbstständig zu meistern, aber benötigen dennoch keine vollstationäre Betreuung. Auch entlastet die Tagespflege die Angehörigen gibt ihnen ein beruhigtes Gefühl, da die Senioren dort in sicheren Händen sind. 

Diese Leistungen beinhaltet die Tagespflege

  • Pflege: Die Senioren erhalten hier meist Grundpflegeleistungen (Körperpflege, An-und Auskleiden und Nahrungsaufnahme, Toilettengänge) und werden zudem medizinisch versorgt. 
  • Freizeitangebote: Tagespflegeeinrichtungen bieten oft gemeinsame Freizeitaktivitäten an. Durch den Kontakt mit Gleichgesinnten und eine Strukturierung des Tages bleiben die Betroffenen weitestgehend gesellschaftsfähig, was durchaus gesundheitsfördernd wirken kann. 
  • Mahlzeiten: Abhängig von der Uhrzeit des Aufenthalts bieten die Einrichtungen von Frühstück bis Abendessen alle Mahlzeiten des Tages an. 
  • FahrdiensteFahrdienste holen die Senioren regelmäßig ab und fahren sie wieder nach Hause. Außerdem sind die Fahrzeuge rollstuhlgerecht konzipiert.

Was die Tagespflege kostet

Wie bei fast allen Pflegeeinrichtungen setzen sich die Kosten für die Tagespflege aus den Kosten für die Unterkunft und Verpflegung, den Pflegeleistungen und den Investitionskosten zusammen. Bei der Tagespflege kommen zusätzlich noch die Kosten für den Fahrdienst hinzu. Wie hoch die Preise für eine Tagespflegeeinrichtung sind, ist pauschal nicht zu beantworten, da die Preise stark variieren können. Die Kosten für die jeweilige Unterkunft können Sie bei einem Besichtigungstermin der Einrichtung mit dem Personal besprechen.

Was ist die Nachtpflege?

Die Nachtpflege wird sowohl von Einrichtungen als auch von ambulanten Pflegediensten angeboten. Das Personal von Nachtpflegeeinrichtungen holt die Betroffenen für die Nacht ab und bringt sie in eine Einrichtung, in der sie die Nacht verbringen und umsorgt werden. Bei der Variante der ambulanten Nachtpflege kommt das Pflegepersonal stundenweise in der Nacht in das Zuhause der Senioren und umsorgt sie dort mit pflegerischen und betreuenden Leistungen. 

Die Leistungen der Nachtpflege

  • Grundpflege 
  • Verabreichen von Medikamenten
  • Allgemeine nächtliche Betreuung und schnelle Hilfe im Notfall
  • Fahrdienste bei einer stationären Nachtpflege

Die Kosten der Nachtpflege

Bei der teilstationären Form der Nachtpflege setzt sich der Preis aus den Kosten für die Pflegeleistungen, den Investitionskosten, den Kosten für Unterkunft und Verpflegung und den Fahrtkosten zusammen. 

Kostenübernahme

Ab Pflegegrad 2 haben Betroffene Anspruch auf eine Teilübernahme der Kosten seitens der Pflegekasse. Die Höhe der Übernahme richtet sich nach dem jeweiligen Pflegegrad. Bevor Sie sich für eine Einrichtung entscheiden, besprechen Sie bestenfalls vorab die möglichen Förderungsmittel mit der zuständigen Pflegekasse.

Wie finden Sie diesen Artikel?