Haus & Garten
Schere schärfen: 4 simple Tipps, die jeder umsetzen kann
© sodapix sodapix/ Thinkstock
WE
Wolfgang Ellermann
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
(0)

Schere schärfen: 4 simple Tipps, die jeder umsetzen kann

Wenn Sie eine Schere schärfen wollen, müssen Sie nicht unbedingt einen Spezialisten bemühen. Die folgenden einfachen Tricks helfen Ihnen, die Schneiden Ihrer Schere wieder scharf zu machen.

Mit Alufolie schärft sich die Schere wie von selbst

Wenn eine Schere stumpf geworden ist, kann Alufolie helfen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Stück Alufolie im Format DIN A4. So gehen Sie vor:

  1. Falten Sie das Stück Alufolie drei- bis viermal.
  2. Schneiden Sie mit der Schere vier bis fünf fingerbreite Stücke ab.
  3. Die Schere schärft sich beim Schneiden der Alufolie von selbst.

Tipp: Handelt es sich bei der Schere nicht um eine konventionelle Haushaltsschere, sondern um eine Gartenschere oder professionelle Haarschere, empfiehlt es sich eher, diese mit einem speziellen Scherenschleifer oder einem Schleifstein zu schleifen.

Schere mit Wetzstein scharf machen

Ein Schleifstein, z.B. ein Belgischer Brocken oder ein Wetzstahl, eignet sich nicht nur zum Schleifen von Messern, sondern auch für Scheren. Wollen Sie diese Möglichkeit nutzen, sollten die beiden Schneiden der Schere im Optimalfall mit einer Schraube gesichert sein. Entfernen Sie diese, um beide Klingen einzeln auf dem Schleifstein abziehen zu können.

Handelt es sich um eine genietete Schere, bei der keine Schraube zu lösen ist, können Sie dennoch beide Schneiden schleifen. Öffnen Sie die Scherenblätter einfach so weit wie möglich und setzen Sie beide Schneiden einzeln am Wetzstein an. Dabei sollten Sie die Scherenblätter in einem Winkel von etwa 15 und 20 Grad halten. Der Nachteil: Die Schneiden lassen sich bei dieser Methode nicht vollständig bis zum Ende der scharfen Kante schärfen.

Wenn Ihnen das zu viel Aufwand ist, können Sie ihre Schere auch professionell bei einem Schleifservice scharf schleifen lassen. Dort wird die Schere mit speziellen Schleifmaschinen behandelt.

Schere schärfen: Schleifpapier, bitte übernehmen Sie

© zazamaza/iStock / Getty Images Plus

Um eine Schere wieder scharf zu machen, können Sie auch Schleifpapier für Holz nutzen, wie es etwa beim Schleifen von alten Möbeln zum Einsatz kommt. Für Ihre Schere verwenden Sie ein Schleifpapierblatt im Format DIN A4. Achten Sie auf eine feinere Körnung von 120 oder 240. Das Prinzip ist ähnlich wie im Fall der oben beschriebenen Alufolie:

  1. Lassen Sie die gekörnte Seite des Schleifpapiers nach oben zeigen und schneiden Sie anschließend vom Papier einen fingerbreiten Streifen ab.
  2. Drehen Sie nun das Papier auf die andere Seite und schneiden Sie erneut einen Streifen ab, damit sich auch die andere Schneide der Schere schärft.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang drei- bis viermal.

Messerschärfer: Manchmal auch für Scheren geeignet

Auch ein handelsüblicher Messerschärfer kann im Einzelfall helfen. Ob dies funktioniert, hängt vom jeweiligen Modell ab. Manche Messerschärfer, bei denen die Messer über eine Einkerbung geschärft werden, besitzen auch eine Aussparung für Scheren. Zum Schleifen ziehen Sie wie gewohnt die Schneiden der Schere mehrere Male durch die Einkerbung.

WE
Wolfgang Ellermann
Autor/-in
Als leidenschaftlicher Hobby Gärtner setzt sich Wolfgang Ellermann auch in seinen Artikeln mit den täglichen Fragen rund um den Garten auseinander. Ebenfalls ist er begeisterter Angler und Hobby-Läufer.
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?