Haus & Garten
Last-Minute-Lebkuchenhaus aus Butterkeksen basteln
© Gelbe Seiten/ Gelbe Seiten
SB
Sarah Berger
Autor/-in
Sarah Berger
Letztes Update am: 

Last-Minute-Lebkuchenhaus aus Butterkeksen basteln

Hilfe! Weihnachten steht vor der Tür und Sie haben noch kein Lebkuchenhaus gebaut? Kein Problem! In unserer Anleitung sehen Sie Schritt für Schritt, wie Sie aus Butterkeksen, Zuckerguss und Deko-Süßigkeiten ruckzuck ein niedliches Lebkuchen-Häuschen zaubern können.

Bei vielen Menschen gehört zu Weihnachten auch ein Lebkuchenhaus. Es sieht nicht nur dekorativ aus, gleichzeitig schmeckt es wunderbar. Auf die letzte Minute ein Lebkuchenhaus zu basteln, scheint erstmal unmöglich. Doch mit unserem schnellen Lebkuchenhaus Rezept zaubern Sie im Handumdrehen ein kleines, liebevoll gestaltetes Häuschen. Sie brauchen dazu keinen Zucker, Mehl, Teig oder Spritzbeutel - und noch nicht einmal Lebkuchen. Das mühsame Zubereiten von Teig und auch das Backen können Sie sich somit ebenfalls sparen. 

Lebkuchen Haus Rezept: Diese Zutaten brauchen Sie

Für Ihr Last-Minute-Lebkuchenhaus brauchen Sie keinen Lebkuchen, also auch keinen Teig. Sie benötigen lediglich folgende Zutaten:

  • Butterkekse (anstelle von Lebkuchenteig)
  • Zuckerguss aus der Tüte (als "Kleber")
  • Streusel, Schokoladenkränze und andere Deko-Leckereien
  • ein scharfes Messer zum Zuschneiden
  • ggfs. eine Schablone in Dachform
  • Puderzucker und Lebkuchengewürz (optional)

Lebkuchenhaus Rezept Schritt 1: Butterkekse in Form schneiden

Der Vorteil an diesem Last-Minute Lebkuchenhaus Rezept ist, dass Sie keinen Lebkuchenteig benötigen. Butterkekse machen hier den Rohbau Ihres "Lebkuchenhauses" aus. Der erste Schritt unseres Lebkuchenhaus Rezeptes ist also das Zuschneiden der Butterkekse. Dafür brauchen Sie ein wenig Fingerspitzengefühl und eventuell mehrere Versuche, denn die Kekse können beim Zerschneiden auseinanderbrechen. Das Lebkuchenhaus besteht insgesamt aus 6 Butterkeksen:

  • 3 Butterkekse bleiben unverändert (Fundament und Dach).
  • 1 Butterkeks wird halbiert (Seitenwände).
  • 2 Butterkekse legen Sie hochkant vor sich hin und schneiden die oberen Ecken ab (Fassade und Rückwand).

Tipp: Wenn es einfach nicht klappen will, können Sie sich auch eine Schablone zur Hand nehmen und die kleinen Teile vorsichtig damit ausschneiden.

Am Ende sieht Ihr Baumaterial für das Lebkuchenhaus wie folgt aus:

Lebkuchenhaus Rezept Schritt 2: Keksteile mit Zuckerguss verbinden

Tragen Sie den Zuckerguss an den Keksrändern auf. Nun brauchen Sie nur noch die Bauteile mit dem Zuckerguss zusammenzukleben, dann ist der Rohbau für Ihr Butterkekshaus fertig. Halten Sie die Keksteile mit dem Zuckerguss dabei so lange aneinander, bis der Zuckerguss trocken ist. Sonst kann es sein, dass die Teile verrutschen und das Butterkekshäuschen windschief wird.

Lebkuchenhaus Rezept Schritt 3: aus Butterkeksen dekorieren

Nachdem Sie mit dem Zuckerguss den Rohbau Ihres Lebkuchenhäuschens zusammengeklebt haben,  bekleben Sie das Butterkekshäuschen mit den Streuseln, den kleinen Schokoladenkränzen und anderen Süßigkeiten. Als “Klebstoff” dient der restliche Zuckerguss. Toben Sie sich ruhig nach Herzenslust aus! Auch können Sie Ihr Butterkeks-Lebkuchenhaus mit Puderzucker und Lebkuchengewürz garnieren - dann schmeckt es sogar ein wenig nach Lebkuchen. 

Lebkuchenhaus Rezept Schritt 4: Fertiges Butterkekshäuschen bewundern

  Und so sieht das fertige Lebkuchenhaus aus Butterkeksen aus. Die dekorative Leckerei ist schnell und einfach zubereitet - und das ganz ohne Mehl, Teig, Zucker und Co. Sie können es entweder zur Dekoration auf die Weihnachtstafel stellen – oder verputzen und ein neues Häuschen bauen. 

SB
Sarah Berger
Autor/-in
Sarahs Begeisterung in Sachen Heimwerken zeigten sich schon früh. Bis heute gibt Sie ihr Wissen, ob im Garten oder im Haus, an ihre Leser weiter.
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?