Kühlschrank stinkt: 4 unerwartete Hausmittel gegen Kühlschrankgeruch
(2)

Kühlschrank stinkt: 4 unerwartete Hausmittel gegen Kühlschrankgeruch

Die Düfte von Salami, Camembert und Knoblaucholiven vermischen sich im Kühlschrankfach schnell zu einer muffigen Wolke. Wenn Ihr Kühlschrank stinkt, helfen verschiedene Hausmittel, den üblen Kühlschrankgeruch zu vertreiben.

1. Kaffee: Effektives Hausmittel gegen schlechten Geruch im Kühlschrank

Pulverkaffee duftet nicht nur wunderbar, er besitzt auch eine spezielle Eigenschaft: Er nimmt fremde Gerüche auf und neutralisiert sie. Wenn Ihr Kühlschrank stinkt, können Sie einfach eine Ecke freiräumen und hier eine kleine Schale mit frisch gemahlenem Kaffee platzieren. Damit das Hausmittel unangenehme Gerüche aus dem Kühlschrank langfristig beseitigt, müssen Sie das Kaffeepulver jedoch in regelmäßigen Abständen austauschen. Wenn Sie Ihre Kaffeevorräte nicht für den Kühlschrank opfern wollen, tut es auch Kaffeesatz. Diesen können Sie ebenso (ohne den Filter) auf einer Schale drapieren. Der Eigengeruch von verwendetem Kaffeepulver ist zudem weniger aufdringlich.

2. Zitrone gegen Kühlschrankgeruch

Ziehen Sie einen fruchtig-frischen Duft dem herben Aroma des Kaffees vor, können Sie auch eine halbe Zitrone oder ein kleines Gefäß mit Zitronensaft offen in Ihren Kühlschrank stellen. Achten Sie jedoch darauf, die aufgeschnittene Zitrone beziehungsweise ihren Saft nach drei bis vier Tagen zu erneuern – beide sind nur wenige Tage haltbar. Zitronensaft eignet sich übrigens auch gut, um Zwiebel- oder Knoblauchgeruch von Ihren Fingern zu bekommen. Einfach einreiben und anschließend abwaschen.

3. Üblen Kühlschrankgeruch entfernen mit Backpulver

Backpulver ist ebenfalls ein hilfreiches Hausmittel, um schlechten Kühlschrankgeruch zu entfernen. Die hohe Luftfeuchtigkeit fördert die Entstehung von Gerüchen, Backpulver kann diese Feuchtigkeit binden. Je trockener die Luft ist, umso weniger müffelt der Kühlschrank. Schütten Sie einfach ein Päckchen Backpulver auf einen Unterteller, stellen diesen in den Kühlschrank – fertig ist der Geruchsmagnet.

4. Apfel- oder Kartoffelscheibe – und der Kühlschrankgeruch ist passé

Haben Sie gerade keines der genannten Hausmittel zur Hand, tut es auch ein Griff in die Obstschale oder in den Kartoffelsack: Sowohl frische Äpfel als auch Kartoffeln vertreiben ruckzuck schlechten Kühlschrankgeruch. Äpfel haben ein Eigenaroma, das den meisten Menschen zusagt. Und auch Kartoffeln entfernen den Geruch aus dem Kühlschrank. Schneiden Sie einfach einen Apfel oder eine Kartoffel in Scheiben und legen Sie diese auf einem kleinen Teller offen in den Kühlschrank. Nach kurzer Zeit haben die Scheiben den schlechten Geruch vertrieben und Ihr Kühlschrank stinkt nicht mehr.

Zusatztipp: Essig als Hausmittel gegen Kühlschrankgeruch

Was tun, wenn der Kühlschrank stinkt und Sie haben keines der genannten Hausmittel daheim? Dann versuchen Sie es mit Essig. Dieser wirkt antibakteriell, riecht angenehm und verhindert zudem, dass Schimmel im Kühlschrank entsteht. Wichtig: Stellen Sie kein Schälchen mit Essig in den Kühlschrank, sondern vermischen Sie einige Löffel der Essenz mit Putzwasser und nutzen Sie die Mischung zur Reinigung. Auf diese Weise beugen Sie Kühlschrankgeruch vor.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?