Kühlschrank kühlt nicht mehr: Was tun?
© KatarzynaBialasiewicz/iStock/Thinkstock
(4)

Kühlschrank kühlt nicht mehr: Was tun?

Ihr Kühlschrank kühlt nicht mehr und das von einem Tag auf den anderen? Das kann verschiedene Gründe haben. Einige davon lassen sich rasch beheben, für die Reparatur anderer brauchen Sie die Hilfe von Fachleuten. Hier erfahren Sie, woran es liegen kann, wenn das Gerät streikt.

Check 1: Ist die Stromzufuhr unterbrochen?

Der Kühlschrank kühlt nicht mehr, wenn er keinen Strom bekommt, etwa bei einem Stromausfall oder wenn die Sicherung herausgesprungen ist. Ein Hinweis kann sein, dass das Licht nicht angeht, wenn Sie die Tür öffnen, und Sie kein leises Surren hören. Ziehen Sie den Stecker und prüfen Sie, ob Strom auf der Leitung ist. Dazu benutzen Sie einen Phasenprüfer oder einfach eine Lampe, die Sie kurz an die Steckdose anschließen. Leuchtet sie nicht, liegt das Problem in der Stromzufuhr, die Sie prüfen sollten.

Check 2: Ist das Thermostat defekt?

Das Thermostat ist dafür da, die Kühlschranktemperatur auf der eingestellten Höhe zu halten. Ist es kaputt, springt meistens die Abtauheizung an – Ihr Kühlschrank kühlt nicht mehr, sondern heizt sich auf. Überprüfen Sie auf jeden Fall, ob Sie nicht aus Versehen den Abtauknopf gedrückt haben. Dann steigt die Temperatur an, damit das Eisfach abtauen kann. Ein defektes Thermostat müssen Sie austauschen oder von Profis erneuern lassen.

Check 3: Kühlschrank kühlt nicht mehr wegen eines defekten Systems

Haben Sie vor Kurzem erst Ihren Kühlschrank gereinigt? Dann haben Sie vielleicht unbeabsichtigt eine der Kühlleitungen beschädigt. Dann läuft die Kühlflüssigkeit langsam aus. Dieser Defekt sorgt zumeist dafür, dass die Temperatur über Tage hinweg stetig ein bisschen ansteigt. Die Folge: Der Kühlschrank kühlt nicht mehr. Werfen Sie einen genauen Blick auf das System. Ein undichtes Kühlsystem muss sofort ausgetauscht werden.

Check 4: Läuft der Kühlschrank-Kompressor?

Der Kühlschrank kühlt nicht mehr? Dann sollten Sie genau hinhören: Ein leises Surren deutet darauf hin, dass der Kompressor läuft. Allerdings wird er ausgeschaltet, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Um schnell sicherzugehen, drehen Sie also das Thermostat ein bisschen herunter. Um die niedrigere Temperatur zu erreichen, müsste der Kompressor jetzt anspringen und das Surren wieder einsetzen. Bleibt das Geräusch aus, ist möglicherweise der Motor kaputt und kann relativ unkompliziert ausgetauscht werden: Der Kompressor sitzt im Normalfall außen an der Rückseite des Kühlschranks.

Kühlschrank kühlt nicht mehr: Fachmann hilft

Ihr Kühlschrank kühlt nicht mehr und Sie finden die Problemquelle nicht? Dann sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen. Das kann etwa der Fall sein, wenn der Kompressor läuft, das Thermostat funktioniert und die Kühlleistung trotzdem ausbleibt. Die Fachleute können oft Reparaturen vornehmen, die den Kauf eines neuen Gerätes überflüssig machen.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?