Küche einräumen: 5 Tipps für Ordnung in Schrank, Regal und Co.
© nedjelly/iStock/Thinkstock
(2)

Küche einräumen: 5 Tipps für Ordnung in Schrank, Regal und Co.

Nirgends ein freies Plätzchen im Schrank, nichts mehr am richtigen Ort, Übersicht Fehlanzeige? Wie können Sie die Küche einräumen, damit wirklich Ordnung herrscht und Sie alles Nötige schnell finden? Dabei helfen Ihnen unsere 5 Tipps.

1. Füllen Sie die Lebensmittel um

Haben Sie auch so viele leere Gläser, Fläschchen, Plastikdosen, die bei jedem Griff in den Schrank fröhlich durcheinanderpurzeln? Während gleichzeitig das Mehl, der Zucker, die Nüsse, die Backzutaten, die Spaghetti und Co. in der Originalpackung im Weg stehen? Mit ein paar Handgriffen haben Sie das meiste umgefüllt und viel Platz und Ordnung gewonnen.

2. Küche sinnvoll einräumen

Benötigen Sie wirklich die komplette Geschirrgarnitur für zwölf Personen im Schrank, wenn Sie nur zu zweit oder zu viert sind? Konzentrieren Sie sich auf das Geschirr, das Sie beinahe täglich benötigen, und verbannen Sie den Rest in eine hintere Ecke oder den Keller. Einmal pro Halbjahr tauschen Sie das Geschirr aus, sodass alle Stücke regelmäßig zum Einsatz kommen. Dieser Tipp ist besonders dann wichtig, wenn Sie eine kleine Küche einräumen wollen.

Wenn Sie Ihre Küche optimal einräumen möchten, sollten Sie auch darauf achten, dass die Haushaltsgeräte wie Mikrowelle, Toaster und Co. nicht im Wege stehen. Vielleicht gibt es einen Platz hinter der Tür oder auf einem Regal für die mitunter sperrigen Geräte?

 Überladen Sie Ihre Küche nicht – weniger ist mehr!
© /

Überladen Sie Ihre Küche nicht – weniger ist mehr!

3. Kleine Küche: Schränke und Regale optimieren

So gut wie nie ist ein Schrank bis zur Decke gefüllt. Es sei denn, Sie stapeln waghalsig Gegenstände übereinander, die Sie wild hin- und herräumen müssen, sobald Sie an das unterste Glas müssen. Die Lösung: kleine Regale, Podeste, Zwischenebenen. So können Sie nicht nur alles schnell überblicken und darauf zugreifen, sondern obendrein auch gleich noch mehr Utensilien in Ihrer Küche einräumen.

4. Nutzen Sie die Tiefe des Schranks

Wenn Sie dauernd hinter die erste Reihe im Schrank greifen müssen, um zu erfahren, was sich dahinter versteckt, hilft ein Trick: Sortieren Sie gleichartige Gegenstände hintereinander. Also zum Beispiel Mehlglas hinter Zuckerglas hinter Salzglas, daneben Speiseöl hinter Olivenöl hinter Essigflasche, daneben Kaffeedose hinter Teedosen hinter Gewürzdosen.

5. Küche einräumen mit System

Wenn Sie häufig alles Nötige fürs Frühstück, für den nachmittäglichen Kaffee, fürs Abendbrot oder zum Grillen mühsam zusammensuchen müssen, fassen Sie die Utensilien nach Gruppen zusammen. In der Küche mit System kommt der Eierbecher zu den Frühstücksbrettchen und die Fleischzange zu den Grillhandschuhen. So haben Sie stets alles Notwendige schnell zur Hand.

Mehr Tipps zur Ordnung in der Küche finden Sie im Video:

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?