Gartenparty: Deko, Essen und Co. – die besten DIY-Ideen
© dschnarrs/iStock/Thinkstock
(2)

Gartenparty: Deko, Essen und Co. – die besten DIY-Ideen

Bei der Deko für die Gartenparty können Sie mit einfachen Dingen viel Stimmung erzeugen. Hier finden Sie tolle DIY-Ideen für Einladungskarten, Essen und Beleuchtung.

Außergewöhnliche Einladungskarten für die Gartenparty

Eine Gartenparty beginnt nicht erst bei der Deko im Garten. Machen Sie Ihren Gästen schon beim Öffnen der Einladung richtig Lust auf einen gemeinsamen Abend im Freien!

Wenn Sie eine coole Grillparty ausrichten wollen, können Sie den Einladungstext auf einen kleinen Pappteller schreiben und zusammen mit einer Holzgabel und einer Minitüte Ketchup in eine Butterbrottüte stecken.

Verträumte Feier im Blumengarten 

Sie planen eine verträumte Feier im Blumengarten? Dann passt diese romantisch anmutende Einladung ganz wunderbar: Schneiden Sie eine Zellophantüte mit einer Zackenschere auf die gewünschte Größe. Legen Sie ein bis zwei getrocknete Blüten zwischen die beiden Zellophanschichten. Nun nähen Sie die beiden Folien mit einem bunten Garn rundherum zusammen. An Ihre durchsichtige Blumenkarte heften Sie mit einer kleinen Holzklammer ein Stück Briefpapier mit den Daten für Ihre Gartenparty.

DIY-Einladungen als Flaschenpost 

Ein Klassiker, der wenig Arbeit macht: Überreichen Sie die Einladungen als Flaschenpost. Kleine, durchsichtige Flaschen mit Korken oder Schnappverschluss gibt es im Deko- oder Bastelladen. Schreiben Sie die Einladung auf ein bräunliches Stück Papier. Sie können zusätzlich noch den Weg in den Garten als Schatzkarte aufmalen. Dann rollen Sie die Karte zusammen und binden ein kleines Band darum und stecken sie in den Flaschenhals.

 Geben Sie Ihrer Garten-Party doch ein Thema und sorgen Sie für passende Deko!
© arinahabich/iStock / Getty Images Plus

Geben Sie Ihrer Garten-Party doch ein Thema und sorgen Sie für passende Deko!

Handliches Fingerfood & kreative Erfrischungen

Keine Gartenparty ohne Essen und Getränke! Da Ihre Gäste sich während des Abends durch den Garten bewegen und häufig im Stehen essen werden, sind kleine, handliche Snacks die beste Wahl. Grundsätzlich lassen sich fast alle Gerichte als Minivariante zaubern. Stets beliebt sind zum Beispiel mit Pesto gefüllte Blätterteigschnecken, kleine Wraps, süße und herzhafte Muffins, Desserts im Glas oder Fruchtspieße.

DIY-Ideen machen Getränke zum optischen Highlight

Auch bei den Getränken können Sie Ihre Gartenparty mit wenig Aufwand zum optischen Highlight machen. Bunte Eiswürfel aus Fruchtsaft sind zum Beispiel echte Eyecatcher. Sie können Drinks auch mit gefrorenen Früchten statt mit Eiswürfeln kühlen. So verwässern Sie nicht den Geschmack, es sieht toll aus und schmeckt lecker, wenn Sie zum Schluss das Obst aus dem Glas naschen. Gut geeignet sind dafür Himbeeren, Erdbeerscheiben oder Weintrauben.

Stimmungsvolle Beleuchtung im Garten

Für die späten Stunden Ihrer Gartenparty brauchen Sie die passende Beleuchtung, damit Ihre Gäste nicht im Dunkeln sitzen. Lampions und Windlichter gibt es in vielen Farben. Sie sind Deko und Lichtspender in einem. Auch eine Gruppe Teelichter in Marmeladengläsern macht einiges her, wenn Sie ein hübsches Band um die Gläser binden. Laternen, Fackeln und Feuerkörbe lassen echtes Urlaubsfeeling aufkommen. Achten Sie dabei unbedingt auf sichere Standorte: Offene Feuerquellen sollten so weit wie möglich von den Gästen entfernt stehen, damit Kleidung oder Deko der Feiernden außer Reichweite von Flammen und Funkenflug bleiben.

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?