Bananen haltbar machen: Diesen Lifehack müssen Sie kennen!
© bhofack2/iStock/thinkstock
(16)

Bananen haltbar machen: Diesen Lifehack müssen Sie kennen!

Keine Lust auf braun-schwarze Früchte, die allzu matschig und viel zu süß schmecken? Lesen Sie hier, wie Sie ganz einfach Bananen haltbar machen können.

Bananen haltbar machen Schritt für Schritt

Sie benötigen eine oder mehrere Bananen, etwas Frischhalte- oder Alufolie sowie Befestigungsmaterial, etwa einen Gummiring oder Tesafilm. So gehen Sie vor, um braune Bananen zu verhindern:

  • Wickeln Sie die Folie um den Strunk am oberen Ende der Frucht, sodass dieser ganz umwickelt ist, aber der Rest der Banane noch frei ist.
  • Bei mehreren Bananen umwickeln sie in gleicher Weise sämtliche Strünke auf einmal.
  • Befestigen Sie die Folie mit dem Gummi oder etwas Tesafilm.

Das war’s auch schon. So einfach lassen sich Bananen länger haltbar machen. Das Obst ist nun vor allzu schneller Reifung geschützt. Die Bananen bleiben länger bissfest und frisch. Warum der Folientrick funktioniert, ist schnell erklärt: Der Bananenstrunk gibt das Gas Ethylen ab, das den Reifeprozess beschleunigt. Die Plastikfolie reduziert den Ausstoß und verlangsamt den Vorgang.

Nicht zu empfehlen ist hingegen die Lagerung von Bananen im Kühlschrank, da dies die Haltbarkeit nicht verlängert. Im Gegenteil: Die Bananen büßen an Geschmack ein und die Konsistenz verändert sich.

Warum werden Bananen süßer, wenn sie reifen?

Bei zunehmender Reife bekommen Bananen braune Stellen und werden im weiteren Verlauf schwarz. Auch die Konsistenz und der Geschmack des Fruchtfleischs ändern sich. Die Frucht wird immer matschiger und süßer. Aber woher kommt dieser süße Geschmack?

Die Antwort: Im Verlauf des Reifeprozesses wird die in der Banane enthaltene Stärke in Zucker umgewandelt. Ein willkommener Effekt, wenn die Frucht süße Desserts ergänzen soll. 

Warum sind Bananen so gesund?

Bananen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Obstsorten – nicht ohne Grund, die Früchte punkten mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. 100 Gramm Bananen enthalten 2,6 g Ballaststoffe, 1,1 g Proteine und weisen mit 0,3 g kaum Fett auf. Auch die enthaltenen Mineralstoffe sind äußerst gesund. So ist das Kalium der Banane gut für das Herz, Magnesium wirkt sich positiv aus auf Muskeln und Nerven. Darüber hinaus deckt eine Banane ungefähr 12 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?