Bad verputzen, leicht gemacht: So gehen Sie vor
(0)

Bad verputzen, leicht gemacht: So gehen Sie vor

Sie haben gebaut oder renoviert und möchten nun Ihr Bad verputzen? Mit etwas Geschick können Sie diese Arbeit selbst durchführen. Wir erklären Ihnen den Vorgang an Wänden, Fliesen und Decken.

Die nötigen Vorbereitungen

Sie brauchen einen trockenen, staubfreien Untergrund, wenn Sie Ihre Wände im Bad verputzen möchten. Lüften Sie also gut durch und wischen Sie mit einem Staubtuch über die Wände. Falls Tapeten angebracht sind, entfernen Sie diese zunächst.

 Bevor Sie Ihr Bad verputzen können, ist eine gute Vorbereitung wichtig.

Bevor Sie Ihr Bad verputzen können, ist eine gute Vorbereitung wichtig.

Kalkputz und andere mineralhaltige Putze eignen sich gut für das Badezimmer, weil sie die Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und nach und nach wieder abgeben können. Vor allem Kalk wirkt außerdem antibakteriell und fungizid, tötet also Bakterien und Pilze ab. So hat Schimmel keine Chance.

Nur die Bereiche, an die Spritzwasser gelangt, sollten Sie aussparen: Hier sind Fliesen noch immer das Material der Wahl.

Möchten Sie im Bad eine Wand verputzen, die besonders glatt und eben ist, müssen Sie zunächst einen zu Ihrem Putz passenden Putzgrund auftragen. Am besten ist es daher, wenn Sie im Fachhandel beides gleichzeitig kaufen.

Wand im Bad verputzen

Ziehen Sie Handschuhe über, um sich vor Hautreizungen zu schützen. Rühren Sie den Putz so an, dass er eine quarkartige Konsistenz aufweist. Tragen Sie den Putz auf die saubere, trockene Fläche auf und ziehen Sie ihn mit der Abziehleiste glatt. Für Ecken oder kleine Winkel benutzen Sie schmale Spachtel.

Im Bad die Fliesen verputzen

Fliesen wirken oft unmodern und entsprechen nicht mehr den ästhetischen Ansprüchen. Möchten Sie sie verputzen, reinigen Sie sie zunächst sorgfältig. Dann schließen Sie die Fugen mit einem Fugenfüller und schaffen so eine glatte Oberfläche.

Tragen Sie einen Haftgrund auf – nur so hält der Putz an den glatten Fliesen. Lesen Sie sorgfältig die Anweisung: Je nach Hersteller müssen Sie den Haftgrund erst trocknen lassen, ehe Sie wie oben beschrieben Ihre Fliesen im Bad verputzen.

Rigipsdecke im Bad verputzen

 Mit Rigips lassen sich auch im Bad ohne viel Aufwand gerade Flächen schaffen.

Mit Rigips lassen sich auch im Bad ohne viel Aufwand gerade Flächen schaffen.

Rigips ermöglicht es, leicht gerade Flächen zu schaffen. Verspachteln Sie zunächst alle Fugen und die Hohlräume um die Schrauben mit imprägnierendem Fugenspachtel für Rigips. Die Wandansatzfuge schließen Sie mit Silikon oder Acryl.

Ist alles getrocknet, schleifen Sie das Gespachtelte, bis die Decke eben ist. Achtung, nicht die Rigipsplatten anschleifen! Tragen Sie einen Tiefengrund auf und beachten Sie dabei wieder die Anwendungsvorschriften.

Danach ist der Putz an der Reihe: Beim Verputzen der Decke können Sie sich für Rollputz entscheiden. Diesen bringen Sie mit der Lammfellrolle schneller auf als den herkömmlichen Putz mit der Kelle über Kopf.

W E
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?