Apfelessig: Anwendung im Haushalt? Auf jeden Fall!
© YelenaYemchuk/iStock/Thinkstock
(5)

Apfelessig: Anwendung im Haushalt? Auf jeden Fall!

Essig eignet sich nicht nur prima für Salatsoßen, er macht sich auch als Putzmittel richtig gut. Wie zum Beispiel Apfelessig Anwendung in Ihrem Haushalt finden und die Chemiekeule aus der Sprühflasche ersetzen kann, lesen Sie hier.

1. Effektiver Kalklöser für das Badezimmer

Insbesondere im Badezimmer ist er ein ständig wiederkehrendes Ärgernis: Kalk. Selbst durch eifriges Schrubben lassen sich die hartnäckigen Ablagerungen an Wasserhähnen, Duschköpfen und Co. manchmal nicht vollständig entfernen. Apfelessig wirkt hier als effektiver Kalklöser. Er beseitigt auf umweltfreundliche Weise den Grauschleier und zaubert ruckzuck glänzende Oberflächen. Die Anwendung des Apfelessigs ist in diesem Fall ganz einfach: Mischen Sie die säurehaltige Flüssigkeit mit Wasser und füllen das Gemisch in eine Sprühflasche. Nun sprühen Sie die verkalkten Flächen großzügig ein und lassen den Essig etwa eine halbe Stunde lang einwirken. Den gelösten Kalk können Sie danach einfach mit einem feuchten Schwamm wegwischen. Dieser Apfelessig-Reiniger punktet übrigens noch mit einer weiteren praktischen Wirkung: Er neutralisiert im Handumdrehen unangenehme Gerüche.

2. Apfelessig als vielseitiger Reiniger für den Haushalt

Dank seiner keimtötenden und antibakteriellen Wirkung ist Apfelessig nicht nur gesund, Sie können sich seine Eigenschaften auch im Haushalt zunutze machen – und zwar nicht nur als Kalklöser, sondern generell als Reiniger. Auch für diese Anwendung füllen Sie den Apfelessig zusammen mit Wasser in eine Sprühflasche und verwenden das Gemisch dann genauso wie ein Reinigungsmittel mit chemischen Wirkstoffen. Doch aufgepasst! Für den Einsatz auf empfindlichen Oberflächen ist Essig aufgrund seines Säuregehaltes nicht geeignet. In der Nähe von Zement- und Silikonfugen sowie auf Naturstein (Marmor, Granit, Schiefer) sollte Apfelessig nicht zur Anwendung kommen. Er kann diese Materialien unter Umständen angreifen und beschädigen.

3. Apfelessig: Anwendung als Schuhputzmittel

Dass Apfelessig hervorragend zum Reinigen von Armaturen und Keramik taugt, ist kein Geheimnis mehr. Schließlich werben auch viele Hersteller von Reinigungsmitteln aus dem Drogeriemarkt mit dem Zusatz von Essig. Aber wussten Sie, dass Essig auch Schuhen aus Glattleder wieder zu neuem Glanz verhelfen kann? Als Schuhputzmittel eingesetzt, entfernt Apfelessig Flecken und pflegt die Oberfläche von Glattleder. Geben Sie einfach etwas Essig auf ein weiches Tuch und reiben Sie Ihre Schuhe damit ein. Nach der Anwendung müssen Sie Ihre Schuhe nur noch ordentlich polieren und schon glänzen sie wieder wie neu.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?