Apfelstrudel selber machen
© Mirko Reeh / Kochschule
(2)

Apfelstrudel selber machen

Bald beginnt wieder die Apfelsaison! Zeit für einen leckeren Dessertklassiker aus Wien: den Apfelstrudel. Lassen Sie es sich schmecken.

Für 4 Personen

Zubereitungsdauer: 40 Minuten

Zutaten Teig:

  • 300 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Zutaten Füllung:

  • 1 kg Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zimt
  • Muskatnuss
  • 2 EL Butter

Sowie:

  • 50 g Butter

Zubereitung:

Mehl und Salz mischen, dann Öl und Wasser hinzugeben. Teig gut verkneten und 30 Minuten ruhen lassen.

Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Mit der Butter und den restlichen Zutaten leicht anschwitzen.

Den Teig auf einem gemehlten Küchentuch sehr dünn ausrollen, die Apfelmasse darauf verteilen und den Strudel mit Hilfe des Küchentuches einrollen. Die Ränder leicht andrücken.

Mit flüssiger Butter bestreichen, dann im Backofen bei 180 Grad ca. 30 bis 40 Minuten backen bis der Strudel oben knusprig ist.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Profilbild von Mirko Reeh
Experte/-in
Mirko Reeh

Mirko Reeh betreibt zwei Kochschulen auf Mallorca und in seiner Heimat Frankfurt, dort hat er auch den Private Food Club gegründet. Bei allem beruflichen Engagement verliert Reeh auch seine soziale Verantwortung nicht aus den Augen, so ist er Botschafter der Stiftung Deutsche Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e.V. (dsai) und setzt sich in verschiedenen Projekten für Kinder ein.

Wie finden Sie diesen Artikel?