Zuckerfrei Snacken - Diese Lebensmittel enthalten keinen Zucker
© canyonos/iStock / Getty Images Plus 2019
(45)

Zuckerfrei Snacken - Diese Lebensmittel enthalten keinen Zucker

Für viele von uns ist es fast unmöglich, den Tag ohne einen kleinen Snack zwischendurch zu überstehen. Doch was tun, wenn der heiß geliebte Schokoriegel am Nachmittag zum Kaffee plötzlich tabu ist, weil wir auf Zucker verzichten möchten?
Es ist tatsächlich leichter als gedacht, nahrhafte Zwischenmahlzeiten zu finden, die kaum Zucker enthalten und trotzdem unsere Lust auf eine Kleinigkeit befriedigen.
Die folgenden Lebensmittel enthalten so gut wie keinen Zucker. Sie versorgen Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen und machen lange satt, weil sie Ihren Blutzucker nicht Achterbahn fahren lassen.

© NelliSyr/iStock / Getty Images Plus 2019

Gemüse

Vitaminreiches Gemüse können Sie im Prinzip grenzenlos genießen, denn die meisten Gemüsesorten enthalten so gut wie keinen Zucker. Zwar gibt es einige Gemüsesorten, die geringe Mengen Zucker enthalten, wie beispielsweise Karotten, Kürbis, Rote Bete oder Steckrübe. Im Vergleich zu anderen Lebensmitteln ist der Zuckergehalt aber gering. Zudem enthält Gemüse reichlich Ballaststoffe, wodurch die Aufnahme des Zuckers im Darm verzögert wird. Gemüse lässt den Blutzuckerspiegel daher kaum ansteigen. 


Rohes Gemüse eignet sich wunderbar für kleine Snacks. Sie können verschiedenes Gemüse in Streifen schneiden und bereits so vorbereitet im Kühlschrank lagern oder mit zur Arbeit nehmen. 

Damit es nicht langweilig wird, können Sie Gemüse mit verschiedenen Dips kombinieren. Dazu eignen sich beispielsweise Frischkäse mit frischen Kräutern, ein Quark-Dipp oder Humus. Falls Sie diese Dipps fertig kaufen, achten Sie aber unbedingt auf den Zuckergehalt.

Der Nährwert von Gemüse unterscheidet sich natürlich je nach Sorte. Im Durchschnitt enthält Gemüse etwa 20 kcal pro 100 g sowie 3 g Kohlenhydrate, davon durchschnittlich 2,2 g Zucker.

© Marina Bakush/iStock / Getty Images Plus 2019

Eier

Eier sind zuckerfrei und reich an Protein und Vitamin A. Eier haben einen hohen Sättigungswert bei vergleichsweise wenig Kalorien, ein kleines Ei enthält nur etwa 77 kcal und 0,2 g Zucker.

Am besten kochen Sie Eier auf Vorrat, gekochte Eier sind im Kühlschrank mehrere Tage lang haltbar und lassen sich auch problemlos mitnehmen. Wenn Ihnen hart gekochte Eier zu langweilig sind, geben Sie ganz einfach etwas Gewürzsalz darauf oder genießen Sie das Ei mit zuckerfreiem Senf oder zuckerfreier Mayonnaise. 

© Julia_Sudnitskaya/iStock / Getty Images Plus 2019:

Nüsse

Nüsse sind der ideale Snack für zwischendurch, denn sie können ohne Vorbereitung direkt aus der Tüte gegessen werden. Nüsse sind reich an Proteinen, ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen. Sie enthalten pro 100 g im Durchschnitt etwa 600 kcal sowie etwa 4 g Zucker. Nüsse lassen sich pur genießen, im Backofen oder in der Pfanne leicht anrösten und mit Gewürzen verfeinern.

© talevr/iStock / Getty Images Plus 2019

Käse

Käse enthält so gut wie keinen Zucker und kaum Kohlenhydrate. Dieses Lebensmittel versorgt Sie außerdem mit wertvollem Calcium und weiteren Mineralstoffen sowie hochwertigem Eiweiß. Die Vielfalt an Käsesorten sorgt dafür, dass bei diesem Snack ganz sicher nie Langeweile aufkommt. 

Der Nährwert von Käse unterscheidet sich je nach Reifegrad und Wassergehalt, Hartkäse enthält durchschnittlich etwa 400 kcal pro 100 g und 0 g Zucker. Weichkäse hat etwa 300 kcal pro 100 g und etwa 0,5 g Zucker.

© AND-ONE/iStock / Getty Images Plus 2019

Dunkle Schokolade

Zuckerfrei Schokolade naschen, das geht natürlich! Denn je höher der Kakaogehalt der Schokolade, desto niedriger ist der Zuckeranteil. Dunkle Schokolade mit einem Kakaogehalt von mindestens 80 % enthält in der Regel sehr wenig Zucker. Durch ihren intensiven und herben Geschmack befriedigt sie die Lust auf Süßes.

Trotzdem sollten Sie vor dem Kauf den Zuckergehalt der Schokolade überprüfen und verschiedene Marken miteinander vergleichen, es gibt nämlich beträchtliche Unterschiede. Je nach Sorte beträgt der Zuckergehalt zwischen 5 und 25 g pro 100 g bei durchschnittlich 575 kcal.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?