Natürliche Potenzmittel: Diese 5 Lebensmittel regen an
© Shaiith/iStock/Thinkstock
(0)

Natürliche Potenzmittel: Diese 5 Lebensmittel regen an

Sie möchten Ihrem Liebesleben etwas Würze verleihen? Natürliche Potenzmittel sind in fast jedem Supermarkt erhältlich und können für mehr Stimmung im Schlafzimmer sorgen. Hier erfahren Sie, welche Lebensmittel besonders stimulierend wirken.


1. Austern erotisieren


Austern – der Klassiker unter den Aphrodisiaka – haben es in sich: nämlich Zink. Der hohe Anteil dieses Mineralstoffs kurbelt die Verbindungen zwischen den erotischen Zentren des Gehirns an. Außerdem soll es die Testosteronproduktion bei Männern anregen – die an die weiblichen Geschlechtsorgane erinnernde Form der Meeresfrüchte tut ihr Übriges.


2. Ingwer regt an


Die asiatische Wurzel hilft nicht nur bei Erkältungen. Ingwer enthält auch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen, die Durchblutung und Kreislauf anregen. Das natürliche Potenzmittel belebt damit Ihren Körper. Ein altes ayurvedisches Rezept verspricht Hilfe gegen Impotenz, wenn man Ingwersaft mit Honig süßt, ein Ei darunter rührt und diese Mischung täglich trinkt. Denn auch Eier gelten aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitaminen und gut verwertbarem Eiweiß als natürliche Potenzmittel.


3. Chili stimuliert


Die kleinen Schoten der Paprika werden durch ihre Schärfe zum Lustbringer. Das für die Würze zuständige Alkaloid Capsaicin stimuliert das Nervensystem und macht sinnliche Erfahrungen noch intensiver. Ähnlich stimulierend wirkt Pfeffer mit dem Inhaltsstoff Piperidin. Auch Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Muskat fördern die Durchblutung.


4. Kakao beglückt


Schon die Azteken wussten um die Wirkung von Kakaobohnen. Der daraus hergestellte Kakao, der in Schokolade enthalten ist, beinhaltet geringe Mengen von Glückshormonen – vor allem den Botenstoff Phenylethylamin, den unser Organismus auch produziert, wenn wir verliebt sind. Der Wirkstoff soll Pepp ins Liebesleben bringen. Wer jedoch hofft, dass die Tafel Milchschokolade aus dem Supermarkt für den großen Liebesrausch sorgt, irrt. Wenn überhaupt, dann zeigt sich der Effekt nur bei sehr dunkler Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Helle Milchschokolade besteht dagegen zum Großteil aus ungesundem Zucker und Fett.


5. Sellerie lockt


Es ist der Knolle vielleicht nicht anzusehen, doch Sellerie soll eine extrem anziehende Wirkung auf das weibliche Geschlecht haben. Der entscheidende Wirkstoff, den das natürliche Potenzmittel enthält, ist das Androstenon. Dieser Sexuallockstoff ist auch Bestandteil des männlichen Schweißes.


Sie sollten sich allerdings nicht ausschließlich auf die Lustspender aus der Küche verlassen. Hinter langfristigen Potenzstörungen oder sexueller Unlust können sich auch körperliche Ursachen oder eine Depression verbergen. Im Zweifelsfall sollten Sie diese Symptome mit einem Arzt abklären – entsprechende Ansprechpartner finden Sie unter diesem Artikel.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

SM
Autor/-in
Sascha Müller
Wie finden Sie diesen Artikel?