© /
(0)

Gemüsecurry mit mariniertem Tofu

Eine Portion enthält:

  • 277 kcal (1156 kJ)
  • 11 g Kohlenhydrate
  • 18 g Fett
  • 17 g Eiweiß

Zutaten für 2 Portionen

  • 250 g Tofu
  • 2 EL Curry
  • 1½ EL Sojaöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (30 g)
  • 1 grüne Chilischote
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 200 g grüner Spargel
  • 200 g junge Karotten
  • Salz, Pfeffer
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Kokosmilch
  • 100 g Sojasprossen
  • Kurkuma, Zimt
  • einige Spritzer Limettensaft

Zubereitung

Tofu in 2 cm große Würfel schneiden. 1 Teelöffel Curry mit 1 Esslöffel Öl verrühren, mit dem Tofu vermischen und mindestens 15 Minuten marinieren.

Inzwischen Ingwer und Knoblauch schälen, Chilischote waschen, putzen und alles sehr fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Vom Spargel das untere Drittel schälen, die Enden abschneiden. Frühlingszwiebeln und Spargel in 3 cm lange Stücke schneiden. Karotten waschen, putzen, schälen und in ca. 3 cm lange Stifte schneiden.

Tofu in einem heißen Wok (oder einer beschichteten Pfanne) 5 Minuten anbraten, salzen und herausnehmen. Restliches Öl im Wok erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Chili, Frühlingszwiebeln, Spargel und Karotten unter Rühren 5 Minuten braten und salzen. Mit 1 Teelöffel Curry bestäuben und kurz mitbraten.

Brühe und Kokosmilch zugießen, aufkochen und bei mittlerer Hitze 5–7 Minuten kochen. Tofu und die Hälfte der Sojasprossen untermischen und 3 Minuten mitkochen. Das Curry mit den Gewürzen und einigen Spritzern Limettensaft abschmecken. Mit den restlichen Sojasprossen bestreut servieren.

Tipp: Waschen Sie nach dem Schneiden der Chilischote gründlich Ihre Hände.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?