Wie wirkt Akupunktur?
© chinaview/iStock / Getty Images Plus;2019;
(1)

Wie wirkt Akupunktur?

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum es gegen Schmerzen und psychische Probleme hilfreich sein kann, Nadeln in den Körper zu stechen? Mit dieser Frage sind Sie sicher nicht alleine. Grund genug, die uralte Heilkunst näher zu beleuchten und die Wirkweise der Akupunktur unter die Lupe zu nehmen.

Eigentlich wäre die Frage "Wie wirkt Akupunktur?" ganz leicht zu beantworten. Man setzt Nadeln in bestimmte Körperbereiche und organische oder psychische Beschwerden werden gelindert oder sogar geheilt. Was sich so unkompliziert anhört, ist aber nicht ganz so unkompliziert. Zum einen, weil es genau darauf ankommt, wie die Nadeln durch den ausgebildeten Experten platziert werden. Und zum anderen, weil es auch heute noch nicht lückenlos geklärt ist, wie Akupunktur eigentlich exakt wirkt. 

Die Wirkungen der Akupunktur im kompakten Überblick

Akupunktur wirkt auf Körper, Geist und Seele. Das macht sie zu einem ganzheitlichen Heilverfahren, aber eben auch zu einer Heilkunst, die nicht immer verstanden wird und daher manchmal auch misstrauisch beäugt wird. Doch die Referenzen, die die Akupunktur mitbringt, sind überzeugend: Bei Kopfschmerzen und Allergien, Muskelproblemen und Ängsten, chronischen Schmerzzuständen und depressiven Verstimmungen ist die Akupunktur der Schulmedizin oft überlegen. Das beweisen Studien. Auch wenn nicht genau bewiesen ist, wie Akupunktur genau wirkt.

Die Ohrakupunktur ist das charakteristische Bild der Akupunktur.
© yuelan/iStock / Getty Images Plus

Die Ohrakupunktur ist das charakteristische Bild der Akupunktur.

Bestimmte Körperzonen mit heilsamen Nadeln versehen

Bei der Akupunktur ist es bedeutsam, bestimmte Körperpunkte zu bearbeiten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu wissen, dass das nicht die gleichen Körperstellen sind, die behandelt werden sollen. Ein gutes Beispiel ist hierfür die klassische Ohrakupunktur. Sicher haben Sie schon eines dieser Schaubilder bewundert, in denen die Ohrmuschel mit allerlei Punkten für die zielgerichtete Akupunktur schematisch dargestellt wurde. Dieses Bild ist charakteristisch. Nicht nur für die Ohrakupunktur, sondern für die Akupunktur im Allgemeinen. So hat im Ohr jeder Punkt eine Entsprechung am Körper. Wird er mit der Nadel bearbeitet, wird über Energiebahnen der Bereich im Körper angesprochen, der eigentlich zu behandeln ist. Etwas Ähnliches haben Sie vielleicht schon mit der Fußreflexzonenmassage erlebt, die nach ähnlichem Prinzip therapiert. 

Etwa 20 Minuten in der Regel ausreichend

20 bis 30 Minuten sind es, in denen die dünnen Nadeln im Ohr oder anderen Körperbereichen platziert sind. Durch ihren feinen Aufbau sind sie kaum spürbar. Daher werden sie manchmal auch als Dauernadeln eingesetzt, mit denen der Alltag mühelos bewältigt werden kann. Oft bleibt der Patient aber in der Praxis, wird bequem auf einer Liege gebettet und kann die heilsamen Wirkungen entspannt genießen. Oft wird ein Wärmegefühl oder ein Kribbeln verspürt. Die eigentlichen Wirkungen kommen aber meist erst nach einer gewissen Anzahl von Akupunktursitzungen.

Warum Akupunktur wirkt

Die Wissenschaft ist immer noch bemüht herauszufinden, wie Akupunktur genau wirkt. Dies zum einen im Interesse der Patienten, die davon nicht nur profitieren, sondern sich auch gerne umfassender informieren möchten. Zum anderen, weil Krankenkassen die Akupunktur immer mehr übernehmen und als Grundlage für ihr Angebot natürlich die Wirkweise exakt erfahren möchten. Im MRT wurde bereits mehrmals nachgewiesen, dass bestimmte Hirnareale unter dem Einfluss von Akupunktur reagieren.

Man nimmt daher an, dass die Akupunkturnadeln bestimmte Reizungen verursachen, die das Gehirn mit dem Ausschütten von schmerzstillenden Stoffen lindern möchte. In der Traditionellen Chinesischen Medizin glaubt man dagegen an die Meridiane: unsichtbare Energiebahnen, die stimuliert werden und die Selbstheilungskräfte des Körpers schonend aktivieren können. Kritiker führen den Placebo-Effekt an.

Was auch immer die Wahrheit ist: Vielleicht ist es einfach wichtig, Vertrauen in die alte Heilkunst zu haben. Dann ist die Frage "Wie wirkt Akupunktur" nicht so wichtig wie die Tatsache "Akupunktur wirkt". Und das ist doch schließlich das Wichtigste - meinen Sie nicht auch?

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?