Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
Letzte Aktualisierung am 26.10.2018
Aktuelle Informationen für Obermaier Sebastian E. wurden am 26.10.2018 eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
(0341) 2 25 67 62
Route
E-Mail
Termin1

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Beschreibung

Das Sozialrecht dient dem Schutz der Menschenwürde und der Verwirklichung des Sozialstaatsprinzips. Es geht darum, den Leistungsberechtigten die ihnen zustehenden Sozialleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, med. Versorgung, Rente, Verletztengeld) zukommen zu lassen. Damit Sozialleistungen erbracht werden können, bedarf es auch des Sozialversicherungsbeitragsrechts und des Sozialleistungserbringerrechts. Rechtsstaatlichkeit gewährleisten das Sozialverwaltungs-recht und das Sozialprozessrecht.

Gesamtbewertung

aus insgesamt 2 Quellen

5.0
5.0

(basierend auf 9 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

anwalt_de

(5 Bewertungen)

golocal

(4 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    verifiziert durch via Golocal K.irgang 25.07.2017

    Herr Obermaier ist nach meiner Erfahrung ein super Anwalt in Arbeits- und Sozialrecht. Er hat mich bezüglich einer unbegründeten Kündigung vertreten und gewonnen. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl das er sich für mich und mein Anliegen einsetzt. Dafür vielen Dank In einer früheren Angelegenheit, hat er meine Tochter vertreten und auch Ihr wurde zu Ihrem Recht verholfen.

  • 5.0
    verifiziert durch via Golocal jdoersch 14.05.2017

    Seit 2013 werde ich von Herrn Obermaier (bzgl. Unterstellung einer Bedarfsgemeinschaft -, Verschleppung d. Umzugsgenehmigung -, rechtmäßige Zahlg KdU) mit Professionalität, sprich fachgerecht vertreten. Auch ein Fachanwalt ist natürlich nur ein Mensch, aber er ist einer, der der Bezeichnung Fachanwalt absolut würdig ist, weil er das Recht seines Mandanten erfolgreich erstreitet und ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Er ist ein Fachanwalt mit Klarheit, Ehrlichkeit, Direktheit und realer Nüchternheit in puncto Tatsachen. Diplomatie, Exaktheit und filigranes Handeln sind drei von seinen weiteren Stärken, um gegen immer wiederkehrende rechtswidrige Handlungen wirksam und erfolgreich vorzugehen. Auch wenn ein gemeinsames Gespräch einem selbst einmal nicht so angenehm ist; als Mandant kann man sich eigentlich nichts besseres wünschen, damit man nicht schon vor Beginn einer Klage mit falschen Ansichten bzgl. Risiken scheitert oder reale Chancen verspielt. Vielen Dank nochmals.

  • 5.0
    verifiziert durch via Golocal Megalodon15 21.02.2017

    Meiner persönlichen Meinung (und Erfahrung) nach, der beste Anwalt bezüglich Arbeits-und Sozialrecht in Leipzig. Ohne jede Einschränkung!

  • 5.0
    verifiziert durch via Golocal jahn.huetter 11.08.2015

    RA Obermaier hat mich in einer sehr unschönen Sache gegen Freistaat Sachsen vertreten & ich hatte das Gefühl, dass er zu jeder Zeit hinter meiner Person stand. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Ich habe mein Gesicht und meine persönliche Ehre bewahrt, dank seines Einsatzes & seinen Glauben an die Gerechtigkeit. Wir haben gemeinsam eine sehr lange , für mich gefühlte unendlich lange & fast nicht erträglich lange, Zeit. Herr RA hat jedoch niemals in meinem Sinne aufgegeben. Ein sehr vertrauenswürdiger RA & Mensch!

Das sagt das Web über Obermaier Sebastian E. aus:

anwalt_de 5 5.0


Branche

  • Rechtsanwälte: Fachanwälte für Sozialrecht

Stichworte

  • Altersrente
  • Anfechtung
  • angemessen
  • Anspruch
  • Anwalt
  • Anwaltskanzlei
  • Anwaltssozietät
  • Arbeit
  • Arbeitgeber
  • Arbeitgeberbeitrag
  • Arbeitslosengeld
  • Arbeitslosengeld 2
  • Arbeitslosengeld II
  • Arbeitslosenversicherung
  • Arbeitsrecht
  • Arbeitsunfall
  • Asylbewerberleistungsgesetz
  • Aufhebungs- und Erstattungsbescheid
  • aufschiebende Wirkung
  • Auskömmlichkeit
  • Ausweis
  • BAföG
  • Bedarf
  • Behörde
  • Beiträge
  • Bemessungsentgelt
  • Berufskrankheit
  • Berufung
  • beschäftigt
  • Beschäftigung
  • Beschluss
  • Beschwerde
  • Blindengeld
  • Brustverkleinerung
  • BSG
  • BU-Rente
  • Bundessozialgericht
  • Clearingstelle
  • E-Rollstuhl
  • Eilverfahren
  • Eingliederungshilfe
  • Einkommen
  • Einstweilige Anordnung
  • EKS
  • Elektro-Rollstuhl
  • Elterngeld
  • Erwerbsminderung
  • Erwerbsminderungsrente
  • Europarecht
  • Existenzsicherung
  • Externer Vergleich
  • Fachanwalt: Sozialrecht
  • Feststellung
  • Feststellungsklage
  • Fortbildung
  • GdB
  • GdS
  • Gerichtsbescheid
  • Gesamtsozialversicherungsbeitrag
  • Gleichstellung
  • Gleichwohlgewährung
  • Grad der Behinderung
  • Grundsicherung
  • Hartz 4
  • Hartz IV
  • Herstellungsanspruch
  • Hörgeräte
  • Insolvenzgeld
  • Jobcenter
  • Jugendhilfe
  • KdU
  • KdU-RL
  • Kindergeld
  • Klage
  • Krankengeld
  • Krankenversicherung
  • Kündigung
  • Kündigungsschutzklage
  • Landessozialgericht
  • Leipzig
  • Leistungserbringer
  • Leistungserbringerrecht
  • Mahngebühr
  • MdE
  • Mindestlohn
  • Nichtzulassungsbeschwerde
  • Nikolausbeschluss
  • Off-Label-Use
  • Opferentschädigung
  • Pflegegeld
  • Pflegegrad
  • Pflegestufe
  • Pflegeversicherung
  • PKH
  • Prozesskostenhilfe
  • Rechtsanwalt
  • Rechtsanwaltskanzlei
  • Rente
  • Rentenversicherung
  • Revision
  • Richtlinie
  • Rollstuhl
  • Rückforderung
  • Scheinselbständigkeit
  • Schiedsspruch
  • Schiedsstelle
  • Schiedsstellenverfahre
  • Schlüssiges Konzept
  • Schwerbehindert
  • Schwerbehindertenausweis
  • selbständig
  • Selbständige
  • Sozialgericht
  • Sozialhilfe
  • Sozialleistung
  • Sozialprozessrecht
  • Sozialrecht
  • sozialrechtlich
  • Sozialrechtliches Dreiecksverhältnis
  • Sozialversicherungsbeitrag
  • Sozialversicherungsbeitragsrecht
  • Sozialverwaltungsrecht
  • Statusfeststellung
  • Statusfeststellungsverfahren
  • teilweise
  • Übergangsgeld
  • Umschulung
  • Unfall
  • Unfallrente
  • Unfallversicherung
  • ungerechtfertigt
  • Untätigkeit
  • Untätigkeitsklage
  • Urteil
  • Vergütung
  • Verjährung
  • Verletztengeld
  • Vermögen
  • Verwaltungsrecht
  • Völkerrecht
  • Vollstreckung
  • Vorverfahren
  • Wegefähigkeit
  • Wegeunfall
  • Werkstatt
  • Widerspruch
  • Widerspruchsverfahren
  • Wohngeld
  • Zivilrecht

  • Ihr Gelbe Seiten Verlag

    http://www.gbt.de
  • Zum Kundenportal

    Steigern Sie Ihren Werbeerfolg, indem Sie Ihren Eintrag inhaltlich mit weiteren Informationen über Ihr Unternehmen, mit Bildern & Videos und vielem mehr ergänzen.

    Daten ändern

  • Sie kennen dieses Unternehmen?

    Helfen Sie uns, Informationen aktuell und vollständig zu halten.

1 Transaktion über externe Partner