Wir verwenden Cookies, um Leistungen zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
Auto-Mobile GmbH in Ribnitz-Damgarten Karte
(03821) 89 58 80
Route
E-Mail
Angebot einholen1
Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Auto-Mobile GmbH

Noch 500 Zeichen übrig
Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
Angebot einholen via:

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 9:00 - 18:00
Dienstag 9:00 - 18:00
Mittwoch 9:00 - 18:00
Donnerstag 9:00 - 18:00
Freitag 9:00 - 18:00
Samstag 8:00 - 12:00

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

1.0
1.0

(basierend auf einer Bewertung)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(1 Bewertung)

Die neuesten Bewertungen

  • 1.0
    via Golocal cafadö cafadö 26.05.2019

    Die Werkstatt ist super hat uns mehrere Jahre top zufriedengestellt. Das Werkstattteam verdient definitiv fünf Sterne und das Herzchen. Da wir bisher nur die Werkstatt kannten und diese auf uns einen vertrauensvollen Eindruck machte, sind wir davon ausgegangen das auch das Autohaus unser Vertrauen verdient und wagten den Kauf eines jungen gebrauchten Hyundai Tucson (17.000 km Laufleistung) für ca. 27.000,-€. Getoppt werden sollte, nach einem unverschuldeten Totalschaden des alten Autos, das Angebot für einen sofort verfügbaren Neuwagen. Preislich konnte das Angebot getoppt werden, der Haken bestand lediglich darin, dass das angebotene Auto erst von seinem alten Standort überführt werden musste. Das sollte zwei, im schlimmsten Falle drei Wochen dauern. Da das Auto für die Arbeit genutzt wird, haben wir von Anfang an klar gemacht das drei Wochen zu lang sind. Uns wurde gesagt das die zwei Wochen lediglich um wenige Tage überschritten werden und man uns dafür dann ein i20 zur Überbrückung zur Verfügung stellt. Im Vertrauen auf den bisherigen Eindruck und bei so viel Engagement, haben wir die verbindliche Bestellung ausgelöst. Was wir dann erlebt haben, hielten wir allerdings nicht für möglich. Nach 10 Tagen mussten wir auf den i20 zurückgreifen, da am Montag der kommenden Woche bei uns beiden Dienstreisen anstanden. Als wir bei der Abholung des i20 und einem Arbeitstag vor Ablauf der versprochenen Auslieferungszeit nach dem verbindlichen Liefertermin für den Neuen fragten bekamen wir von einem Mitarbeiter des Verkaufsteams wörtlich zur Antwort: ... "Das weiß ich doch nicht." Auf unser Unverständnis ob dieser Aussage wurde uns dann vom Chef erklärt, dass das Autohaus überhaupt keinen Einfluss auf die Lieferzeit hat, dass so ein Auto in den riesigen Autoterminals erst gesucht werden müsse und das dauern würde, wir in Mecklenburg Vorpommern wohnen und dort nicht so viele Autos verkauft werden und somit wenig Lieferungen nach MV erfolgen und es darüber hinaus für den Kunden zumutbar ist auf ein Auto mal ein paar Wochen zu warten. Bisher waren wir immer davon ausgegangen das wer so viel Geld ausgeben möchte selbst bestimmt was zumutbar ist, zumal die Angebotsofferte des Chefs ja auch etwas Anderes aussagte. Aber als Trost hatte man inzwischen immerhin verbindlich herausbekommen, dass das Auto, unserem Wunsch entsprechend, mit Ganzjahresreifen ausgestattet ist. Am Montag wurde uns dann gesagt das das Auto in der Aufbereitung ist, aber ein Liefertermin konnte nicht ermittelt werden. Das haben wir dann selbst in die Hand genommen, weil das verfügbare Auto inzwischen verkauft war und ein i20 für unseren Bedarf nicht geeignet und allenfalls eine Notlösung ist. Auf unsere Anfrage beim Autoterminal bekamen wir zur Antwort das Auskunft nur an Hyundai Deutschland erteilt wird und dort sagte uns der Kundenservice das man nur dem Händler Auskunft erteilen würde, der seinerseits ja auch nichts sagen konnte. Daraufhin haben wir uns beim Vorstand von Hyundai Deutschland beschwert und uns wurde innerhalb von 24 Stunden ein Liefertermin von maximal drei Arbeitstagen benannt. Als uns das Autohaus die Lieferung bestätigt hat, wurde uns dann allerdings mitgeteilt das das Auto mit Winterreifen ausgestattet war und das sollte zunächst auch so bleiben. Ein Auto wird eine Woche vor dem 01.06. mit Winterreifen ausgeliefert, trotz der Aussage es hätte definitiv Ganzjahresreifen und der Kunde muss zusätzlich zum Kaufpreis auch noch unmittelbar folgend rund 1000€ für Bereifung ausgeben? An dieser Stelle waren wir dann soweit und wollten den kompletten Verkauf abblasen. Erst danach kam ein Einlenken des Autohauses. Als wir das Auto abholten waren die Ganzjahresreifen montiert und das Auto mit Wunschkennzeichen zugelassen, aber von Aufbereitung konnte nicht die Rede sein. Das Auto war gewaschen und grob durchgesaugt. Eine Lackaufbereitung war nicht vorgenommen worden und die hellen Ledersitze waren voller Flecken und Schrammen im Leder, der Fahrersitz war mit Schweiß getränkt. In den Sitzkanten steckten Grasrückstände, die Pedalen waren dreckig, im Innenraum lagen diverse Sand-, Kies- und sonstige Schüttgutrückstände und sogar einen Kugelschreiber der Marke Schneider haben wir am Tag nach dem Kauf und bei unserem fünfstündigen Putzmarathon gefunden. Das Navi war nicht zurückgesetzt und wir konnten alle Fahrten zwischen Düsseldorf, Duisburg und diversen Hafenterminals in Hamburg etc. der vorhergehenden Fahrer nachverfolgen. Die Telefone der vorherigen Fahrer waren noch eingeloggt. Doch das wollten wir nicht auch noch nachbereiten lassen und noch mehr Zeit verplempern. Wir haben den Zustand des Autos vor unserer eigenen Säuberungsaktion fotografiert und die Fotos hochgeladen. Das Auto war am Standort vor der Überführung, nach Aussage des Autohauses, eine Woche in der Aufbereitung, im Autohaus stand das Auto vom Tag der Lieferung bis zur Abholung vier Arbeitstage und trotz dem Wissen das die Kunden ohnehin schon stocksauer sind, hat niemand den dreckigen und unhygienischen Zustand des Autos gesehen? Für uns vollkommen unverständlich. Zum Vergleich wir haben mal einen sieben Jahre alten Kia Clarus mit 100.000 km auf dem Tacho und für 3000€ gekauft. Selbst für diesen Kaufpreis hatte das Autohaus den Innenraum so aufbereitet das der Innenraum wie neu aussah und auch so roch. … und für einen jungen Gebrauchten für 27.000€ hat man das nicht nötig? Auf die autohauseigene Sektflasche haben wir dann dankend verzichtet, denn der wäre uns höchstens sauer aufgestoßen und auch die vielen Werbehausmarken in Form von Aufklebern, Kennzeichenhalter, Schlüsseltasche etc. werden kurzfristig entfernt oder durch neutrale Accessoires ersetzt und eine professionelle Lederaufbereitung zur Entfernung der Kratzer im Leder gönnen wir dem Auto auch noch auf eigene Kosten. Wir haben schon viele Autos in diversen Autohäusern gekauft, aber so eine schlechte Verkaufsperformance haben wir noch nicht erlebt, dafür werden wir definitiv keine Empfehlung abgeben und auch keinesfalls dafür werben. Daran kann auch die Topperformance des Werkstattteams nun nichts mehr ändern.

Weitere Unternehmensinformationen

Marken:

  • TOYOTA, HYUNDAI

Branche

  • Automobile

Stichworte

  • Verkauf und Service
  • TOYOTA, HYUNDAI
Ähnliche Anbieter
Letzte Aktualisierung am 09.02.2019
Aktuelle Informationen für Auto-Mobile GmbH wurden am 09.02.2019 eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
1 Transaktion über externe Partner