Cap San Diego in Hamburg-HafenCity Karte
Vermittlungsservice nutzen

Cap San Diego

Überseebrücke 20459 Hamburg-HafenCity
040 36 42 09
Branche:
  • Museen
  • Sehenswürdigkeiten
4.5
( 8 Bewertungen )
Jetzt geschlossen
öffnet Dienstag um 10:00
Route
E-Mail
Reservieren
Angebot
Ihre gewünschte Verbindung:

Cap San Diego

040 36 42 09

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Cap San Diego

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
sehr freundliche Geste
sehr freundliche Geste (diese Information stammt von GoLocal)
Laaand in Sicht !
Laaand in Sicht ! (diese Information stammt von GoLocal)
Laaand in Sicht ! Maschinen STOP, verdammt !
Laaand in Sicht ! Maschinen STOP, verdammt ! (diese Information stammt von GoLocal)
Der Salong
Der Salong (diese Information stammt von GoLocal)
Der Salong
Der Salong (diese Information stammt von GoLocal)
Selbstporträt CSD
Selbstporträt CSD (diese Information stammt von GoLocal)
Fuuuu Yiiii Yuuu - Käpt'n auf der Brücke !
Fuuuu Yiiii Yuuu - Käpt'n auf der Brücke ! (diese Information stammt von GoLocal)
Maschinentelegraph
Maschinentelegraph (diese Information stammt von GoLocal)
Steuerrad
Steuerrad (diese Information stammt von GoLocal)
Brückenhaus
Brückenhaus (diese Information stammt von GoLocal)
Pool - leider geschlossen, da kein ausgebildeter Rettungsschwimmer im Bordpersonal
Pool - leider geschlossen, da kein ausgebildeter Rettungsschwimmer im Bordpersonal (diese Information stammt von GoLocal)
Pooldeck
Pooldeck (diese Information stammt von GoLocal)
Achterschiff
Achterschiff (diese Information stammt von GoLocal)
Flaggenparade
Flaggenparade (diese Information stammt von GoLocal)
achteres (am hinteren Teil des Schiffes befindliches) Ladegeschirr
achteres (am hinteren Teil des Schiffes befindliches) Ladegeschirr (diese Information stammt von GoLocal)
Ersatzpropeller
Ersatzpropeller (diese Information stammt von GoLocal)
renitente Besucher werden im Ladekorb hochgezogen.....
renitente Besucher werden im Ladekorb hochgezogen..... (diese Information stammt von GoLocal)
.... oder ohne Verpflegung ausgesetzt
.... oder ohne Verpflegung ausgesetzt (diese Information stammt von GoLocal)
die Louisiana Star gibt alles
die Louisiana Star gibt alles (diese Information stammt von GoLocal)
analoger Schiffs-Neigungsanzeiger im Maschinenraum
analoger Schiffs-Neigungsanzeiger im Maschinenraum (diese Information stammt von GoLocal)
am Ende des Wellentunnels - das geht's zum Propeller
am Ende des Wellentunnels - das geht's zum Propeller (diese Information stammt von GoLocal)
der Wellentunnel - für Ölflecken auf der Abendgarderobe wird nicht gehaftet
der Wellentunnel - für Ölflecken auf der Abendgarderobe wird nicht gehaftet (diese Information stammt von GoLocal)
DAS ist ein Bolide - Pleuellager an der Hauptmaschine
DAS ist ein Bolide - Pleuellager an der Hauptmaschine (diese Information stammt von GoLocal)
oberer Teil desselben
oberer Teil desselben (diese Information stammt von GoLocal)
YO Man, I've got the power (11.650 PS)
YO Man, I've got the power (11.650 PS) (diese Information stammt von GoLocal)
Zylinderköpfe
Zylinderköpfe (diese Information stammt von GoLocal)
Maschinenleitstand
Maschinenleitstand (diese Information stammt von GoLocal)
Maschinenleitstand
Maschinenleitstand (diese Information stammt von GoLocal)
Hilfsdiesel
Hilfsdiesel (diese Information stammt von GoLocal)
Maschinenleitstand
Maschinenleitstand (diese Information stammt von GoLocal)
Werkstatt in Maschinennähe
Werkstatt in Maschinennähe (diese Information stammt von GoLocal)
eine der Ankerketten
eine der Ankerketten (diese Information stammt von GoLocal)
Laderäume am Bug, teilweise aufgeschnitten
Laderäume am Bug, teilweise aufgeschnitten (diese Information stammt von GoLocal)
Laderaum
Laderaum (diese Information stammt von GoLocal)
Laderaum
Laderaum (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung
Ausstellung 'Ein Koffer voller Hoffnung' zum Thema Auswanderung (diese Information stammt von GoLocal)
... aber hier geht's zur Partyzone
... aber hier geht's zur Partyzone (diese Information stammt von GoLocal)
Bar in der Partyzone
Bar in der Partyzone (diese Information stammt von GoLocal)
Bar in der Partyzone
Bar in der Partyzone (diese Information stammt von GoLocal)
Partyzone
Partyzone (diese Information stammt von GoLocal)
Wat mutt, dat mutt - für das Wohlbefinden an Bord
Wat mutt, dat mutt - für das Wohlbefinden an Bord (diese Information stammt von GoLocal)
Blick außenbords
Blick außenbords (diese Information stammt von GoLocal)
Flur und Kabine
Flur und Kabine (diese Information stammt von GoLocal)
tut das nout?
tut das nout? (diese Information stammt von GoLocal)
gediegen Kajüte
gediegen Kajüte (diese Information stammt von GoLocal)
Willkommen an Bord
Willkommen an Bord (diese Information stammt von GoLocal)
CSD op hoge See
CSD op hoge See (diese Information stammt von GoLocal)
gediegen Kajüte
gediegen Kajüte (diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
(diese Information stammt von GoLocal)
Modell d. "Cap San Diego" Legoland
Modell d. "Cap San Diego" Legoland (diese Information stammt von GoLocal)

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt 2 Quellen

4.5
4.5

(basierend auf 8 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

Dialo

(1 Bewertung)

golocal

(7 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 4.0
    via Golocal HamburgGuide HamburgGuide 22.08.2018

    Ich wahr gestern das erste mal auf der Cap San Diego und ich wahr total begeistert von dem Schiff. Eins sei aber gesagt für alle die das Schiff besuchen möchte, wer Platz Angst oder Höhenangst hat dem rate ich mit Vorsicht bei Besuch. Denn auf dem Schiff gibt es Stellen wo es mal ganz schön tief ab geht oder wo es mal etwas enger wird. Von der Brücke bis zur Luke gibt es viel zu sehen auf dem Schiff, und sei wir mal ehrlich wer wollte denn nicht mal hinter dem Steuer eines riesigen alten Stückgutschiffes stehen. Wer dazu noch etwas mehr über das Schiff erfahren möchte, dem rate ich den Audio Guide für 3 Euro mit zu buchen. Es gibt aber auch viele Information zum lesen, also der Audio Guide ist nicht unbedingt nötig wer viel lesen mag. In einigen bereichen hat das Schiff noch ein Hotel bereich, es gibt also auch die Möglichkeit sich eine Kabine zu buchen. Eine Einzelkabine ohne Frühstück gibt es schon ab 78€ / Nacht, mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Cap San Diego. Für das leibliche wohl ist natürlich auch gesorgt an Board, es gibt ein kleines Bistro mit Kaffee und Kuchen. Für alle die mehr Action brauchen gibt es noch den Hochseilgarten und das Hidden (Escape Room). Es ist wirklich ein toller Ausflug und auch die Kiddys kommen auf ihre Kosten. Die Preise: >ERWACHSENE 7,00 EURO HAMBURG CARD, CASH%, VIVA DÓR 6,00 EURO SCHÜLER / STUDENTEN / BEHINDERTE / ARBEITSLOSE (MIT AUSWEIS) 4,00 EURO> KINDER (UNTER 14 JAHREN)2,50 EURO FAMILIE (2 ERWACHSENE PLUS KINDER UNTER 14 JAHREN) 14,00 EURO GRUPPEN (AB 15 PERSONEN ÜBER 14 JAHREN); PRO PERSON 4,00 EURO GRUPPEN (AB 15 PERSONEN UNTER 14 JAHREN); PRO PERSON 2,00 EURO Ich wünsche euch viel Spaß beim erkunden.

    Weiterlesen
  • 5.0
    via Golocal Carlos Sebanto 14.12.2013

    Die Cap San Diego gehört zu einem Hamburg Besuch wie der Fisch ins Wasser. Meiner Meinung nach ist sie eines der bekanntesten Schiffe überhaupt. Es kennt zwar vielleicht nicht jeder ihren Namen, dafür kennen die meisten Menschen wohl die Silhouette dieses beeindruckenden Schiffes. Anhand dieses alten Stückgutfrachters kann man sich wunderbar mit der Technik und dem Auftrag eines Stückgutfrachters vertraut machen. Selbst für Menschen, die sonst vielleicht nicht an solchen Dingen interessiert sind, wirken die schieren Abmessungen des Schiffes sehr beeindruckend. Ich kann es jedem Hamburg Besucher nur ans Herz legen, sich diese Legende von Schiff einmal genauer anzuschauen!

    Weiterlesen
  • 5.0
    via Golocal Sir Thomas Sir Thomas 20.06.2013

    Für den eiligen User: DIE KABINEN Das Museumsschiff Cap San Diego, vertäut an der Überseebrücke zu Hamburg, verfügt über je 4 geräumige Einzel- und Doppelkabinen (76 bzw. 95 Euro) sowie die Kapitänskabine, welche aus zwei Räumen besteht (125 Euro je Übernachtung) Die gediegene, massivhölzerne Möblierung entstammt den frühen 1960er Jahren. Normalerweise wäre hier und da eine Auffrischung vonnöten, aber wir befinden uns an Bord eines sehr charmanten Museumsschiffes. Das Bad enthält neben der Toilette auch eine richtige Badewanne mit Dusche. Weiterhin gehören zur Ausstattung: Fernsehgerät, Wasserkocher, Kühlschrank, Fön, Tee- und Kaffeauswahl. Für das Frühstück an Bord (Kosten: 7 Euro) muss spätestens am Vorabend Anmeldung erfolgen. Im Bordbistro - wo tagsüber auch warme Mahlzeiten serviert werden - kann man sich dann ab 9:00 am reichhaltigen Buffet bedienen Einchecken ist ab 15:00 möglich, Schlüsselrückgabe bei jedem Landgang sowie am Abreisetag bis 11:00 erwünscht. Während des Museumsbetriebes von 10:00 bis 18:00 ist mit Unruhe an Bord zu rechnen, ansonsten fand ich es erstaunlich leise an Bord. Auch Seekrankheit ist nicht zu befürchten, da die Schiffsbewegungen sich sehr in Grenzen halten. Perfekte Innenstadtlage, hoher Wohlfühlfaktor. Eine direkte online-Verfügbarkeitsprüfung ist nicht möglich. Anfragen per Mail werden jedoch spätestens am Folgetag beantwortet. Parkmöglichkeiten sind in akzeptabler Entfernung vorhanden. Ich kann das Parkhaus Michel-Garage, Schaarmarkt, 20459 Hamburg empfehlen. Hell, geräumig, 24 Stunden-Ticket erhältlich gegen sehr faire 7,50 Euro Vorauskasse. Für Leute mit Zeit: DAS SCHIFF, NEBST SONSTIGEM GESCHREIBSEL Das Museumsschiff Cap San Diego, vertäut an der Überseebrücke zu Hamburg, ist das letzte überlebende aus einer Serie von 6 eleganten Stückgutfrachtern - daher genannt 'die weißen Schwäne', die ab 1961/1962 von der Reederei Hamburg Süd in Dienst gestellt wurden. 1981 in den Ruhestand geschickt, dient es seit 1988 als maritimes Denkmal, das gleichwohl ab und an noch auf Fahrt geht. Nicht nur im Hamburger Hafen. Mit einer Länge von knapp 160 Metern ist die Cap San Diego nach heutigen Maßstäben nicht wirklich groß, bietet aber genügend Auslauf für Museumsbesucher und Übernachtungs- oder Partygäste. Nachdem ich meinen Koffer voller Hoffnung (so der Name der Bord-Ausstellung über die Auswanderung aus Europa nach Amerika) an Bord geschleppt hatte, wurde ich sehr freundlich vom Quartiermeister in Empfang genommen. Die Kabinenabrechnung wurde vorwech geregelt, sodann Schlüsselübergabe mit den Zielkoordinaten 'die Treppe rauf, dann noch eine, auf der rechten Seite'. Meeensch, das heißt Gangway und steuerbord, aber ich bin ja nicht so. Schön in der Kabine eingerichtet, spätabendlicher Landgang, sodann erstaunlich angenehme und ungestörte Nachtruhe. Die stählernen Bordwände sind ja nicht gerade schallschluckend. Nach reichhaltigem Frühstück ausführliche Schiffsbegehung: in den achteren (hinteren) Laderäumen ist zur Zeit die genannte Ausstellung zum Thema Auswanderung untergebracht - klein aber eindrucksvoll. Mittschiffs ist der 11.650 PS starke 9-Zylinder MAN Turbo-Schiffsdiesel installiert. Die Antriebs- und sonstige Großtechnik erstreckt sich über mehrere Decks und sollte - ebenso wie der Wellentunnel - nicht gerade in feinster Abendgarderobe aufgesucht werden. Weiter vorne befinden sich - logischerweise wiederum unter Deck, weitere Laderäume, inkl. Ankerketten. In der mehrstöckigen Partyzone (Ladeluke 3 und 4) bereitete sich eine eigentlich geschlossene Gesellschaft auf ein 'Event' vor, aber wenn die den Zugang ohne jeden Hinweis offen stehen lassen... erstmal in Ruhe fotografieren, der Platzverweis blieb noch im Rahmen des Höflichen. An Deck befindet sich ein kleiner Wald aus Ladebäumen und Kränen, alles in astreinem Pflegezustand und gerne - wenigstens hier ein Hinweisschild - frisch gestrichen. Vorangemeldete Gruppen können hier auch den Hochseilgarten aufentern und aus 30 Metern über Elbpegel einen Rundblick nehmen. Das Pooldeck oberhalb des Kabinen - und Brückendecks ist bestens für Bordpartys geeignet und verfügt über eine eigene Bar. Der namensgebende kleine Pool darf jedoch nicht benutzt werden, da die Bordcrew keinen Bademeister oder Rettungsschwimmer enthält. Von der Brücke aus hat man einen schönen Blick über den Hafen, das Steuerrad ist leider festgekettet, um gröberen Unfug zu verhindern. Dennoch eine sehr faszinierende Umgebung für den Hamburg Besucher. Man fühlt sich als Gast richtig wohl an Bord und genießt fast völlige Bewegungsfreiheit - einfach dem beschilderten Rundgang folgen, ggf. unter Zuhilfenahme eines sog. Audio-Guides zu 3 Euro. Die Eintrittspreise für das Schiffsmuseum (im Kabinenpreis natürlich enthalten) betragen 7 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder unter 14 Jahren. Es gibt Ermäßigungen und Gruppentarife - und fünf Sterne für das Gesamtpaket mit vorzüglicher Hochachtung, Sir Thomas

    Weiterlesen
  • 4.0
    via Golocal Rene S. Rene S. 30.04.2013

    Hatten auf der Cap San Diego einen Firmenveranstaltung gehabt und dazu habe ich auch gleich eine Übernachtung mitgebucht. Man kann dort die Kapitänskabine für €125,00, Doppelkabine für €95,00 oder Einzelkabine für €76,00 ohne Frühstück buchen. Frühstück kann man für €7,00 dazubuchen. Ich hatte eine Einzelkabine und war gespannt auf die Besenkammer die ich bekommen werde. Ich wurde aber eines besseren belehrt. Die Kabine war richtig groß, das Bett breit genug. Es gab sogar noch eine "Couch" mit Tisch und Sessel. Also insgesamt sehr geräumig. Das Bad mit Dusche und WC war für mich groß genug und sauber. Die Einzelkabinen liegen zur Landseite, man hat abends einen schönen Ausblick aus dem Fenster. Man bekommt keinen Lärm von der U-Bahn oder der Hauptstrasse mit. Das einzige Manko sind die Dünnen Wände. Als ich nachts im Bett lag, habe ich gehört wenn meine Kollegin in der Kabine nebenan sich umgedreht hat. Ansonsten war alles super. Ich werde es sicher bei Bedarf wieder buchen!

    Weiterlesen
  • 5.0
    via Golocal www.arnewill.com www.arnewill.com 29.01.2011

    Als Hamburger habe ich die besten Erinnerungen an die Cap!

    Weiterlesen
  • 4.0
    via Golocal ex-golocal-29287 07.04.2010

    tolle Lage, schönes Schiff - lohnenswerter Besuch mit Gästen, die den Hafen und ein Schiff von aussen und innen sehen wollen.

    Weiterlesen
  • 5.0
    via Golocal Dieter Schoening Dieter Schoening 11.06.2009

    Ein besondere Erlebnis für groß & klein. Von unten nach oben. Von der Brücke bis zum Maschinenraum alles zum Anschauen. Mit Kindern macht man sicherlich 2 x den Rundgang. Alles ist sehr gut erklärt. Und nun.... übernachten kann man auch, ohne Angst seekrank zu werden. Geöffnet ist das Museums-Frachtschiff der Hamburg-Süd Linie täglich v. 10-18 Uhr. Nur am 24.12. ist geschlossen. Preise: Erw. 6 € Schüler, Studenten, Behinderte u. Arbeitslose mit Ausweis 4 € Hamb.-Card -Besitzer 5 € Kinder u. 14 2,5o€ Familienkarte 2Erw. + Kinder unter 14 12 €. Alle Preise sind incl. der Sonderausstellungen. Tolle Klabauternacht oder Theater für Kinder. Preise z. Übernachten: Do-Kabine 90 € Kapitänssuite (2 Räume) 125 € incl. Zustellbett. Frühstück pro Nase 6 €. Muß man allerdings 1nen Tag vorher anmelden. Das Erlebnis überhaupt. Meine Hochachtung dem Förderkreis Cap San Diego für sein unermüdliches Engagement.

    Weiterlesen
  • 4.0
    via Dialo Cassai 27.08.2006

    Sie ist wohl einer der Blickfänge an den Hamburger Landungsbrücken: Das Museumsschiff "Cap San ...

    Weiterlesen

Branchen

Museen, Sehenswürdigkeiten

Stichworte

Audioguide, Ausstellungen, Bar, Erlebnisgastronomie, Events, Mittagstisch, Museumsschiff, Party, Restaurant, Sitzmöglichkeiten im Außenbereich, Specials, Tagesangebote, Veranstaltungen, Übernachtungen
  • Meinen Standort verwenden
Aktuelle Informationen für Cap San Diego wurden eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
Transaktion über externe Partner