Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
(069) 61 25 65

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 24:00
Dienstag 11:00 - 24:00
Mittwoch 11:00 - 24:00
Donnerstag 11:00 - 24:00
Freitag 11:00 - 24:00
Samstag 11:00 - 24:00
Sonntag 11:00 - 24:00

Zahlungsmittel

  • Visa
  • Mastercard
  • Diners Club
  • American Express
Alle anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

4.1
4.1

(basierend auf 7 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(7 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    via Golocal gelsomina 15.01.2017

    Frankfurter Küche, die schmeckt. Ehrliche Küche nenne ich das. ohen tam tam und unglaublich lecker! Wäre ich öfter in Frankfurt, wäre ich da sicheröfter anztreffen :)

  • 4.0
    via Golocal ner0x 23.05.2016

    Gutes frankfurter Essen mit viel typisch frankfurter Atmosphäre. Am Wochenende leider zuviele Jungesellenabschiede, aber ansonsten super! Schnitzel mit güner Soße ist immer ein Klassiker und der Apfelwein ist schön süffig. Keller sind nach Frankfurt Schnautze, was man mögen muss aber nicht persönlich nehmen sollte. Zeigt meistens die Spiele von der Eintracht und ist auch meistens gut gefüllt, aber die frankfurter Kultur ist offen, wenn man sich noch zu einem Tisch dazusetzt-

  • 5.0
    via Golocal La Segreta La Segreta 21.07.2015

    Hier findet man unter den vielen internationalen Gästen auch noch waschechte "Frankforter". Die Einrichtung ist gemütlich, rustikal. Was aus der Küche auf den Teller kommt ist bodenständig und ohne Schnickschnack. Es schmeckt und ist nicht überteuert. Mein persönlicher Favorit bei Wagner ist die Ochsenbrust mit Frankfurter "Grüner Sauce" und Bratkartoffeln, für 12,50 €. Im Sommer kann man im Freien sitzen und der Frankfurter "Appelwoi" schmeckt vorzüglich. Die Getränkepreise sind beim Apfelwein den anderen Apfelweinlokalen angepasst (1,90 € für 0,3 L.)

  • 4.0
    via Golocal Costanix 07.07.2015

    Das Essen ist "HESSISCH", der Apfelwein gut ;-) Hier kommt jeder hin, vom Banker bis Handwerker. Wenn es mal wieder sehr voll ist, Respekt von den Kellner auch wenn diese manchmal etwas grimmig wirken, geben sie ihr bestes. Die Preise sind für Ffm absolut ok.

  • 3.0
    via Golocal bluetooth bluetooth 23.06.2015

    Das Lokal war Rappelvoll, es ist wohl eine Touristenattraktion in Sachsenhausen. Der Service war unfreundlich , das Essen maximal Durchschnittlich, die Portionsgröße war in Ordnung. Parken mit Auto sehr schwierig in den Anliegerstrassen.

  • 4.0
    via Golocal Schroeder 04.05.2015

    Die Hessen und die Schwaben verbindet ja herzlich wenig.... weder kulturell noch historisch.... mit diesen einst okkupierten preußischen Rheinprovinzlern bestehen ja wirklich kaum Gemeinsamkeiten... Bis... ja, bis auf diesen Hang vergorenen Apfelsaft zum Nationalgetränk erkoren zu haben! Okay, eigentlich ist es nicht wirklich vergleichbar: Der Schwabe sammelt auf seinen familieneigenen Streuobstwiesenlatifundien die speziellen Mostäpfel per Hand auf, vermischt sie in einem äußerst geheimen Mengenverhältnis mit den noch kostbareren Mostbirnen und presst daraus ein wirklich sehr räses Gebräu, dessen Rezept seit mindestens Druidenzeiten unverändert innerhalb der Familien weiter vererbt wird. In Hessen und vor allem rund um und in der alten Reichstadt Frankfurt heißt das Äquivalent Ebbelwoi, seeligen Angedenkens an diesen alten - eher unseeligen - Fernsehstar aus Großmutters Zeiten. Allerdings wird das Gebräu hier, obwohl auch vergoren, ausschließlich aus profanen Tafeläpfeln gewonnen. Im (natürlich) völlig objektiven Geschmacksvergleich ist das hessische Gebräu dem schwäbischen deutlich unterlegen, aber doch noch genießbar... Beide Varianten können pur - hier im hessischen Fall "Schoppen" genannt - oder auch mit Sprudel (Wasser con Gas) als Schorle genossen werden. Frankfurt und sein Stadtteil Sachsenhausen - dribbedebach (jenseits des Mains) genannt - ist bis heute eine Hochburg der Ausschanklokalitäten dieses Gebräus..... Unter diesen sticht die Lokalität "Adolf Wagner, gegründet 1931" hervor. Innen und außen äußerst rustikal: Rote Sandsteinfassade und dunkles Holz bestimmen das Ambiente und die legendären Bembel sind mindestens hundertfach im Gastraum aufgereiht und werden in allen gewünschten Größen den geneigten Gästen serviert... Zum Ebbelwoischoppen kann der Fremde aus diversen Frankfurter Spezialitäten wählen, falls eine fundierte Mangengrundlage gewünscht wird: Grie Soß, Leiterchen, Haspel, Rippchen, Frankfurter Würstchen.... für manches wäre ein Local als Übersetzer nicht von Schaden....aber alles ist deftig und nichts für kleine Sensibelchen.... Hier bei Wagner schmeckt alles sehr ordentlich und man fühlt sich am Puls der vermeintlichen hessischen Urgemütlichkeit, wenn nur nicht immer diese Horden von chinesischen Staatsangehörigen oder Ureinwohnern vom indischen Subkontinent um einen herumwuseln würden.... aber das ist eben Mainhatten mit Lokalkolorit.... Gruß Schroeder

  • 4.0
    via Golocal Detectei AS Detectei AS 26.09.2014

    Traditionelle Apfelweinwirtschaft in Sachsenhausen an der Schweizer Straße. Es gibt typische Frankfurter Spezialitäten wie "Handkäs mit Musik", Rippchen mit Sauerkraut, Leiterchen, Haspel, Bretzeln etc. Man sitzt auf Holzbänken eng nebeneinnander und kommt gut ins Gespräch. Gäste sind Frankfurter, Banker, Detektive, Handwerker, Studenten, Werber und jung und alt. Es gibt durchgehend etwas zu essen.

Branche

  • Gaststätten: Apfelweinlokale

Stichworte

  • Apfelweinlokale
  • Gaststätten und Restaurants
  • Hessische Küche
Letzte Aktualisierung am 20.03.2019
Aktuelle Informationen für Apfelwein Wagner wurden am 20.03.2019 eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
1 Transaktion über externe Partner