Grundschule Alsterdorfer Straße in Hamburg-Winterhude Karte

Grundschule Alsterdorfer Straße

Alsterdorfer Str. 39 22299 Hamburg-Winterhude
040 4 28 88 04-0
Branche:
  • Grund- und Hauptschulen
5.0
( 2 Bewertungen )
Gratis anrufen
Route
E-Mail
Termin
Ihre gewünschte Verbindung:

Grundschule Alsterdorfer Straße

040 4 28 88 04-0

Und so funktioniert es:

Geben Sie links Ihre Rufnummer incl. Vorwahl ein und klicken Sie auf "Anrufen". Es wird zunächst eine Verbindung zu Ihrer Rufnummer hergestellt. Dann wird der von Ihnen gewünschte Teilnehmer angerufen.

Hinweis:

Die Leitung muss natürlich frei sein. Die Dauer des Gratistelefonats ist bei Festnetz zu Festnetz unbegrenzt, für Mobilgespräche auf 20 Min. limitiert.

Sie können diesem Empfänger (s.u.) eine Mitteilung schicken. Füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie auf 'Versenden'.
Empfänger: Grundschule Alsterdorfer Straße

Noch 500 Zeichen übrig

Ein Service Ihrer Gelbe Seiten Verlage
Termin via:

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

5.0
5.0

(basierend auf 2 Bewertungen)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(2 Bewertungen)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    via Golocal hottes 04.04.2019

    Ging dort von 1952 bis 1961 zur schule. Nur positive Erinnerungen. Denke oft an dir. Eignet ung meine lehrer Brückner und mai

    Weiterlesen
  • 5.0
    via Golocal kisto kisto 21.08.2018

    Ich habe eine Einschulung an dieser Schule erleben dürfen und bin begeistert. Als wir mit unserem Schulanfänger das Grundstück betraten fiel uns gleich auf wie sauber und gepflegt Schulhof, Gebäude und Wege waren. Die Einschulungen wurden aus Platzmangel in der Turnhalle an zwei verschiedenen Tagen durchgeführt. Die beteiligten Lehrkräfte machten einen engagierten Eindruck und die Rektorin hielt ihre Rede frei von der Leber weg -ohne Zettel-. Sie hat genau die richtige Mischung zwischen Interesse wecken durch direkte Ansprache der Schüler/innen und das Einhalten des Zeitfensters hinbekommen. Eine dritte Klasse hatte vor und nach den Ferien ein niedliches Theaterstück eingeübt und auch super vorgetragen. Fröhliche Lieder wurden auch gesungen und trotzdem dauerte die Veranstaltung nicht länger als eine halbe Stunde. Die Einschüler/innen hörten zu und schauten sich mit Freude die Darbietung an. Anschließend wurden sie "sortiert" und einzelnen Lehrerinnen zugeordnet. Der Tag war toll vorbereitet worden. Jedes Kind trug eine Kette mit einem farbigen Pappluftballon auf dem sein Name stand. Die Lehrerinnen hielten in den entsprechenden Farben echte Luftballons in der Hand und einige Kinder nahmen so vorab schon "Augenkontakt" auf. Ihre Namen wurden aufgerufen und sie gingen zu ihrem "Farb-Buddy". An dieser Schule wurden die Kinder noch nicht endgültig in Klassen eingeteilt. Das wird innerhalb der ersten drei Wochen passieren, in denen die Lehrkräfte schauen werden, wer zusammen in eine Klasse passt und welche Kameraden man besser aufteilt. Als die Einschüler/innen gemeinsam mit den Lehrerinnen die Turnhalle verließen standen alle anderen Schüler/innen der Schule Spalier und hießen sie und ihre Eltern willkommen. Eine sehr nette Idee! Wie zuvor von der Rektorin angesagt, durften die Eltern und Angehörigen nicht mit ins Schulgebäude, was ich sehr gut fand. Die Helikopter-Eltern tun sich und ihren Kindern keinen Gefallen, wenn sie ständig ihre Kinder umschwirren. Schule ist ein neuer Lebensabschnitt und ein weiterer Schritt zur Abnabelung und in die Selbstständigkeit. Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde erlebten bot der Elternbeirat den wartenden Eltern Erfrischungen an und zeigte die Schulkleidung. Die Schule hat ein in die Jahre -aber nicht heruntergekommenes- Gebäude. Es gibt aus "Omas Zeiten" noch einen Knaben- und einen Mädcheneingang. Heutzutage darf aber jedes Kind durch jede Tür gehen und Hamburg hat sie modern mit einem bewegungsmeldergesteuerten Öffner ausgestattet. Auch die Lehrmittelausstattung soll gut sein. Alte Tafeln und auch Kreide gehören der Vergangenheit an. Die Schule - seit 2012/13 offene Ganztagsschule- ist drei- bis vierzügig mit zwei Vorschulklassen und befindet sich in Winterhude. Der Schulhof ist kindgerecht gestaltet und bietet neben einem schattenspendenen wunderschönen Baum auch moderne Spielgeräte. Da möchte man selbst noch gerne Schüler sein. Unserem Einschulkind gefiel sowohl Lehrerin -"die sieht toll aus"- als auch die Schule und freut sich schon auf den nächsten Tag. So hat diese Einrichtung alle Erwartungen voll erfüllt. Auch wenn mir sowohl Schule, als auch der erste Eindruck der Lehrkräfte und die Einschulungsveranstaltung sehr gut gefallen hat möchte ich eine kleine Kritik anbringen: Ich fand es schade, dass die Turnhalle nicht festlich geschmückt war. Die aufgestellten Stühle und die nackten Sprossenwände wirkten so etwas trist auf mich. Ein paar Blumen, vielleicht bunte Bänder und Bildchen hätten das Gesamtbild abgerundet.

    Weiterlesen

Ratgeber

Recht & Finanzen
Schulanfang: Was Eltern beachten...
Recht & Finanzen
Einschulung: Was können die Eltern...
Recht & Finanzen
Welche Grundschule? Einzugsgebiets-Regelung...
Recht & Finanzen
Erstklässler-Ausstattung & Co.:...
Recht & Finanzen
Sicherer Schulweg: Wann können...

Termin-Buchungstool

Terminvergabe leicht gemacht

Jetzt keinen Kunden mehr verpassen

  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse
  • Automatische Termin-Bestätigung & Synchronisation
  • Terminvergabe rund um die Uhr

Branche

Grund- und Hauptschulen

Stichworte

Grundschule, Vorschulklasse, vorschulische Sprachförderung
  • Meinen Standort verwenden
Letzte Aktualisierung
Aktuelle Informationen für Grundschule Alsterdorfer Straße wurden eingefügt. Wenn Sie helfen möchten, die Firmeninformationen auf gelbeseiten.de auf dem aktuellen Stand zu halten, nutzen Sie einfach die Funktion
Transaktion über externe Partner