Baugewerbe
Schreiner in Ihrer Nähe

Schreiner in
Berlin
Schreiner in Berlin
Schreiner in
Bremen
Schreiner in Bremen
Schreiner in
Hamburg
Schreiner in Hamburg

Schreiner und Tischler für Holzarbeiten in ihrer schönsten Form

Das Arbeitsspektrum eines Schreiners ist ebenso vielseitig wie anspruchsvoll. Neben der hauptsächlichen Arbeit mit dem natürlichen Werkstoff Holz ist der Tischler auch zum Umgang mit Kunststoff, Metall, Stein und Glas befähigt. In einer Schreinerei erhalten Sie maßgefertigte Möbel und Einrichtungsgegenstände ebenso, wie wichtige Bauelemente rund um Ihr Haus. Je nachdem, für welche Aufgabe Sie einen Tischler benötigen, gibt es in dem Handwerksberuf verschiedene Spezialisierungen zu berücksichtigen. Auch lohnt es sich immer, während Sie Angebote verschiedener Werkstätten einholen, sich einige Referenzen zeigen zu lassen. So können Sie sich bereits im Vorfeld von dem handwerklichen Geschick Ihres bevorzugten Schreiners überzeugen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Tischler und Schreiner?

Im Grunde gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden Berufsbezeichnungen Tischler und Schreiner. Laut der Handwerksverordnung lautet die offizielle Bezeichnung zwar Tischler, letztlich ist die Benennung jedoch regional bedingt. Während im Süden und Südwesten eher Schreiner üblich ist, wird das Berufsbild im Norden und Osten Deutschlands als Tischler bezeichnet.

Was machen Schreiner in ihrer täglichen Arbeit?

Ein auf den gewerblichen Sektor spezialisierter Schreiner ist beispielsweise zuständig für die Ausstattung von Ladenlokalen oder Büroräumen. Grundsätzlich ist jedoch jeder Tischler dazu befähigt, neben Leistungen für Privatpersonen auch gewerbliche Aufträge entgegen zu nehmen. Der Werkstoff Holz und mit ihm die individuellen Möglichkeiten zur Gestaltung machen die Arbeit eines Schreiners damals wie heute zu einem Garant für einzigartig gestaltete Inneneinrichtungen, die das Wesen des Unternehmens beziehungsweise des Geschäfts punktgenau widerspiegeln.

Der gewerbliche Schreiner:

Durch die Bodenverlegung von Holz wird Räumen ein besonderer Charakter verliehen. Neben der Verlegung von neuem Boden gehören ebenso Schleifarbeiten oder die Bodensanierung zum Aufgabenspektrum eines Parkettverlegers. Diese sind übrigens auch für den Ausbau von Terrassen oder Balkonen aus Holz zuständig.

Der Parkettverleger:

Ein Restaurator ist spezialisiert auf die Restauration und Reparatur älterer Schmuckstücke. Besondere Erbstücke, die hölzerne Inneneinrichtung eines Altbaus oder ein besonderes Möbelstück aus der eigenen Sammlung erstrahlt mit der Hilfe eines geübten Tischlers schon bald in neuem Glanz. Die Restauration erfordert ein besonderes handwerkliches Geschick sowie Fingerspitzengefühl. Die verschnörkelte Wendeltreppe, eine alte Hochzeitstruhe oder ein in die Jahre gekommener Bilderrahmen ist bei einem auf die Restauration spezialisierten Schreiner in besten Händen.

Der Restaurator:

Der Möbelschreiner ist spezialisiert auf die Anfertigung hochwertiger, stilvoll gestalteter Möbel. Es kann sich dabei um Betten, Esstische und Stühle handeln. Aber auch ausgefallenere Aufträge wie maßgeschneiderte Schrankwände, ergonomische Saunaliegen oder perfekt angepasste Hochebenen in einem Zimmer gehören zu dem Leistungsspektrum eines auf Möbel spezialisierten Tischlers. Neben vereinzelten Möbelserien ist der Möbelschreiner besonders die erste Wahl für Sonderanfertigungen nach Ihren Vorstellungen.

Der Möbelschreiner:

Der Bauschreiner unterscheidet sich vom klassischen Tischler insofern, dass es sich hierbei eher um Konstruktionen handelt, die praktischer Natur sind. Meist wird ein Bauschreiner im Zusammenhang mit dem Häuserbau oder für den Innenausbau eines Gebäudes benötigt. Zu den Aufgaben eines Bauschreiners gehören unter anderem die Errichtung einer stabilen Dachkonstruktion, die Verkleidung von Außenfassaden mit Holz oder der Bau eines Holzpavillons.

Der Bauschreiner:

Neben vielen weiteren, detaillierteren Spezialisierungen lässt sich das Berufsgeld grob unterteilen in Bauschreiner, Möbelschreiner, Restauratoren, Parkettverleger und gewerbliche Schreiner.

Spezialisierungen im Tischler-Handwerk

In der täglichen Arbeit eines Schreiners spielt der Umgang mit Holz eine große Rolle. Traditionelle, handwerkliche Techniken kommen ebenso zum Einsatz wie hochmoderne Bearbeitungsmaschinen. Tischler entwerfen, gestalten und konstruieren eine sehr breite Palette an unterschiedlichen Einrichtungen, Verkleidungen und Bauelementen.

Was kann bei einem Schreiner in Auftrag gegeben werden?

Im gewerblichen Bereich sind Schreiner auch für Sport- und Freizeiteinrichtungen tätig. Neben Turn- und Sportgeräten werden Saunaeinrichtungen oder Massageliegen ebenfalls durch die Hand eines Tischlers errichtet. Darüber hinaus sind in Gaststätten, Theatern, Kirchen oder Bürgerhäusern häufig Schreiner am Werk, um für eine einladende und praktische Inneneinrichtung zu sorgen oder vorhandene Stilelemente aus Holz besonders schön herauszuarbeiten.

Grundsätzlich ist die Beauftragung eines Tischlers immer eine gute Wahl, wenn es um die Be- und Verarbeitung von Holz geht, sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Möbel und ganze Inneneinrichtungen wie Schrankwände, Küchen oder Mediaboards gehören ebenso zum Repertoire wie Wand- und Deckenverkleidungen in edlen Hölzern. Auch der Treppenausbau, die Gestaltung von Fenstern, Türen und Fassaden, Terrassen und Balkonen aus Holz lässt sich am besten durch einen Schreiner in die Tat umsetzen.

Was zeichnet einen guten Schreiner aus?

  • … hört Ihnen zu und geht auf Ihre persönlichen Kundenwünsche sorgfältig ein.
  • … ist kreativ und setzt in Abstimmung mit dem Auftraggeber auch eigene Entwürfe um.
  • … arbeitet unter Zuhilfenahme von modernen, zum Teil sogar computergestützten Maschinen.
  • … kümmert sich um den passgenauen Einbau und bessert notfalls kostenlos nach.
  • … kann Ihnen Referenzen seiner bisherigen Arbeit vorweisen.
  • … kann Ihnen bei der Frage nach der Herkunft seiner Holzwerkstoffe Rede und Antwort stehen.
  • … hat eine Meisterprüfung absolviert oder ist staatlich geprüfter Techniker einer bestimmten Fachrichtung wie Holztechnik, Innenausbau oder Raumgestaltung.

Ein guter Schreiner…

Natürlich erwarten Sie von einem Schreiner, dass dieser Ihnen gute Arbeit abliefert, die qualitativ hochwertig ist und an der Sie sich lange erfreuen. Woran Sie einen guten Schreiner erkennen, haben wir nachfolgend für Sie aufgeführt:

Welcher Schreiner ist der richtige?

Je nachdem, welches Projekt Sie planen, sollten Sie stet mehrere Angebote kompetenter Schreiner in Ihrer Nähe kontaktieren. Hierfür bietet sich das Branchenverzeichnis der Gelben Seiten hervorragend an. Sie sehen sofort, welche Tischler sich in Ihrer näheren Umgebung befinden, wie gut diese bewertet sind und auch wie Sie den Handwerkerbetrieb am besten erreichen. Achten Sie auch auf zusätzliche Qualifikationen wie einen Meistertitel oder eine andere Zertifizierung. Bevor es zu einer Beauftragung kommt, sollten Sie sich jedoch immer Referenzen der bisherigen Arbeit zeigen lassen, um sicherzugehen, dass der Schreiner Ihren Wünschen gerecht werden kann.