Schluss mit Chaos im Kinderzimmer: Diese 4 DIY-Ideen sorgen für Ordnung

Es scheint ein Kampf gegen Windmühlen zu sein: Sobald Sie die Kuscheltiere, Legosteine und Puppen aus dem Weg geräumt haben, die Ihre Kinder überall im Zimmer verteilt haben, liegen neue Spielsachen herum. Mehr Ordnung muss her – zum Beispiel mit diesen DIY-Ideen für ein aufgeräumtes Kinderzimmer.

Schön und ordentlich – geht das?

Kisten aus dem Handel sorgen für Stauraum und helfen, das Chaos im Kinderzimmer zu bändigen. Mit ihnen lässt sich zwar Ordnung schaffen – doch wirklich schön sehen die industriell gefertigten, einfarbigen Plastikboxen nicht aus. Zum Glück geht es auch anders!

Wir stellen Ihnen DIY-Ideen vor, die Sie ganz einfach selbst umsetzen können. Dadurch bekommen Sie nicht nur ein aufgeräumtes Kinderzimmer. Denn die Stauraum-Möglichkeiten sehen auch noch gut aus. Da werden Ihre Kleinen große Augen machen.

1. Die Kuscheltier-Schaukel

Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kinder haben viel zu viele Stofftiere. Von Geburt an werden sie von Großeltern, Tanten und Onkeln mit Plüschelefanten, -katzen und -schafen beschenkt. Nicht alle passen ins Bett – und stapeln sich irgendwann als Staubfänger in einer Ecke.

Mit der Kuscheltier-Schaukel bekommen Tiger, Hund und Co. einen Ehrenplatz im Kinderzimmer und liegen nicht mehr im Weg herum. In der einfachsten Variante benötigen Sie nur ein breites Brett oder einen stabilen Ast.

Diese können als Schaukelbrett dienen und werden mit dicken Seilen an der Wand befestigt. Darauf platzieren Sie die Kuscheltiere. Oder Sie bauen aus Holzbrettern verschiedener Länge, Seilen, Haken und Kleber ein etwas aufwendigeres Modell wie dieses hier:

https://www.pinterest.de/pin/472385448406969928/

Übrigens eignen sich auch Körbe, Netze oder Hängematten gut als Kuscheltier-Ablage.

2. Bunte Ordnung für den Schreibtisch

Auch die Arbeitsplätze vieler Erwachsener könnten etwas mehr Ordnung vertragen. Diese DIY-Idee ist daher nicht nur für die Schreibtische von Kindern geeignet: Hübsche Eimer, Blumentöpfe oder lackierte Konservendosen eignen sich ausgezeichnet als Behälter für Stifte, Schere und andere Utensilien.

Damit die Gefäße anschließend nicht alle ungeordnet auf dem Schreibtisch herumstehen, richten Sie diese schön auf einer Etagere an:

https://www.pinterest.de/pin/84512930486211003/

3. Stoffbeutel mit Guckloch

Wenn Sie im Umgang mit Nadel und Faden bewandert sind, können Sie für die Bauklötze, Spielfiguren und anderen Krimskrams Ihrer Kinder bunte Stoffbeutel mit den verschiedensten Mustern nähen und diese darin verstauen.

Der Clou daran: Damit Sie gleich wissen, was sich im Inneren verbirgt, schneiden Sie im unteren Bereich des Beutels ein rechteckiges Guckloch in den Stoff, welches Sie mit Klarsichtfolie abdichten.

https://www.pinterest.de/pin/465841155198070782/

4. Puppenhaus-Regal

Bücher, Schallplatten oder Ordner lassen sich ausgezeichnet im “Expedit”- beziehungsweise “Kallax”-Regal von IKEA unterbringen. Sie können den Möbel-Klassiker aber auch zum Puppenhaus für Ihre Kinder umfunktionieren. Hier können nicht nur Barbie und Ken einziehen, sondern gleich die gesamte Sammlung. Dasselbe gilt auch für Actionfiguren oder Spielzeugtiere.

https://www.pinterest.de/pin/281756520406970129/