Vergleiche
Jojobaöl - Wirkung und Anwendung für Haut, Haar und Körper
© JuanamariGonzalez/ iStock / Getty Images Plus
(1)

Jojobaöl - Wirkung und Anwendung für Haut, Haar und Körper

Werbung
Gelbe Seiten Empfehlung
Satin Naturel Naturkosmetik Bio-Jojobaöl
Inhalt 100 ml
Bio-Qualität
Aufsatz Pipette für einfache Dosierung
weitere Vorteile Lichtschutz-Glasflasche
Herstellung kaltgepresst
Zum Angebot
Natrea Jojobaöl Bio-Jojobaöl
Inhalt 100 ml
Bio-Qualität
Aufsatz Apothekerflasche mit Pumpaufsatz für einfache Dosierung
weitere Vorteile
Herstellung kaltgepresst
Zum Angebot
NATURA PUR Bio-Jojobaöl
Inhalt 120 ml
Bio-Qualität
Aufsatz Pipette für einfache Dosierung
weitere Vorteile Lichtschutz-Glasflasche
Herstellung kaltgepresst
Zum Angebot
Naissance Jojobaöl Gold
Inhalt 250 ml
Bio-Qualität
Aufsatz einfacher Deckel
weitere Vorteile Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dank großer Flasche
Herstellung kaltgepresst
Zum Angebot
Werbung
Satin Naturel Naturkosmetik Bio-Jojobaöl
Werbung
Natrea Jojobaöl Bio-Jojobaöl
Werbung
NATURA PUR Bio-Jojobaöl
Werbung
Naissance Jojobaöl Gold

Jojobaöl aus der Naturkosmetik und der alternativen Medizin seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken. Wir zeigen ihnen worauf sie beim Kauf von Jojobaöl achten sollten, welche Anwendungs- und Heilmöglichkeiten das Öl hat und wie Sie Jojobaöl am besten zur Unterstützung ihrer Gesundheit und ihrer natürlichen Schönheit nutzen können.

Unser Jojobaöl Ratgeber - für einen natürlich gepflegten Körper!

Jojobaöl ist ein Naturstoff aus Mittelamerika, der dort seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin geschätzt wird. Inzwischen hat Jojobaöl sich auch in Europa zur Behandlung von trockener Haut, Akne, Narben und bei vielen anderen Anwendungsmöglichkeiten etabliert. 

Was ist Jojobaöl?

Die Bezeichnung Jojobaöl ist eigentlich falsch, weil die aus den Samen des Jojoba-Strauchs gewonnene Substanz ein Wachs ist. Weil dieses bereits bei Zimmertemperatur eine flüssige Konsistenz erhält, hat sich der Name Jojobaöl in Deutschland etabliert. Mit einem Öl-Anteil von etwa 50 Prozent gehört dieser Naturstoff nicht zu den fetten Pflanzenölen.

Geschätzt wird das Öl der Jojoba-Pflanze, die biologisch zur Nelken-Familie gehört, aufgrund seiner natürlichen Wirkung, die für Haut und Haare ohne reizende oder schädliche chemische Inhaltsstoffe pflegt. 

Herkunft und Vorkommen der Jojoba-Pflanze

Die Jojoba-Pflanze stammt ursprünglich aus Mittelamerika. In Mexiko wird sie bereits seit vielen Jahrhunderten in der traditionellen Medizin als Heilpflanze genutzt und in der Landwirtschaft angebaut. Die größten Jojoba-Anbaugebiete liegen derzeit in Mexiko und im US-Bundesstaat Arizona. Dank des ähnlichen Klimas wird Jojoba inzwischen aber auch in den (Halb-)Wüsten Australiens erfolgreich kultiviert.

Wirkung von Jojobaöl         

Die positive Wirkung von Jojobaöl wird durch den hoch konzentrierten Vitamin-Cocktail ausgelöst, der ganz ohne chemische Zusatzstoffe auskommt. Angewendet wird Jojobaöl ausschließlich auf der Haut und in den Haaren. Beim Verzehr des Öls kann es zu starker Übelkeit und Erbrechen kommen, weil die Samen der Jojoba-Pflanze das Toxin Simmondsin enthalten.

  • Vitamin E ist in der Kosmetik und Medizin aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften bekannt und verlangsamt die Alterung der Haut.
  • Vitamin B6 balanciert die Talgproduktion des Menschen und verhindert somit Pickel und Hautunreinheiten.
  • Provitamin A (Beta Carotin) sorgt für schöner Haare, Haut und Fingernägel.

Anwendungsgebiete von Jojobaöl

Die Anwendungsgebiete von Jojobaöl sind sehr vielfältig. Besonders häufig wird das natürliche Pflanzenöl aufgrund seiner reichhaltigen Inhaltsstoffe zur Pflege der Haut und der Haare eingesetzt. Die antibakterielle Wirkung sorgt aber auch dafür, dass sich Jojobaöl zur Behandlung von Pickeln und Akne eignet. 

Jojobaöl für die Haare

Jojobaöl ist die wohl beste natürliche Kur für trockenes und brüchiges Haar. Dies liegt daran, dass es trotz seiner Reichhaltigkeit und seiner Pflegewirkung nicht schwer auf den Haaren liegt, sondern schnell in das Haar eindringt. Die wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffe können so das Haar von innen stärken und schöner machen.

  • Besonders empfehlenswert ist die Anwendung bei trockenem und brüchigem Haar, weil Jojobaöl im Gegensatz zu anderen Pflegeprodukten das Haar nicht weiter austrocknet. Die Pflegewirkung balanciert überdies die in den Kopfhautdrüsen stattfindende Talgproduktion und sorgt so dafür, dass weder zu viel noch zu wenig Talg ausgeschüttet wird.
  • Die durch Jojobaöl balancierte Talgproduktion verhindert trockene und juckende Kopfhaut und Schuppen, die durch einen Talgüberschuss entstehen.
  • Strapazierte Haare erhalten durch das pflanzliche Öl einen natürlichen Glanz. 
Tipp
Jojobaöl balanciert die Talgproduktion. Dies sorgt für ein schöneres Haar und unterdrücke die Schuppenbildung. 

Genutzt werden kann das Jojobaöl für Haare und Kopfhaut auf verschiedene Arten:

  • Jojobaölmaske: Wenn Sie unter Schuppen oder einen juckenden Kopfhaut leiden, hilft eine Kopfhautmaske. Dazu wird ein Esslöffel Jojobaöl leicht erwärmt und dann in die Kopfhaut massiert. Nach etwa 20 Minuten können, die nicht eingezogenen Rückstände ausgewaschen werden.
  •  Reinöl-Maske: Eine Haarkur mit Jojobaöl ist besonders bei trockenen und strapazierten Haaren eine Wohltat. Dazu werden mehrere Esslöffel Jojobaöl leicht erwärmt und in die Haare massiert. Hierbei sollten Sie sich besonders auf die Spitzen konzentrieren. Die benötigte Menge Öl hängt dabei von der individuellen Haarlänge ab. Nach einer Einwirkzeit von etwa 30 Minuten kann die Haarkur mit warmen Wasser ausgewaschen werden. Eine Kombination mit Mandelöl oder Sheabutter kann die Wirkung des Jojobaöls in den Haaren noch verstärken.

Jojobaöl für das Gesicht und die Haut

Jojobaöl kann nicht nur zur Pflege der Kopfhaut eingesetzt werden, sondern wirkt auch im Gesicht auf der übrigen Haut pflegend und glättend. Besonders Personen mit trockener Haut oder fettiger Haut profitieren von der natürlichen Pflege- und Reinigungswirkung und der Feuchtigkeit, die das Jojobaöl spendet.

Tipp
Viele Kosmetikprodukte enthalten Jojobaöl. Die pure Anwendung auf der Haut ist für den Körper aber schonender, weil so auf chemische Zusatzstoffe verzichtet werden kann.

Die beliebtesten Anwendungsmöglichkeiten von Jojobaöl im Gesicht und auf der Haut sind:

  • Massageöl: Die gute Gleitfähigkeit und das leichte Einziehen in die Haut machen Jojobaöl ideal für eine entspannende Massage. Von der Pflegewirkung profitieren vor allem Menschen mit trockener Haut. Das Öl ist aber auch eine großartige Alternative für Person mit besonders empfindlicher Haut oder mit Allergien, die auf industrielle Kosmetikprodukte mit Juckreiz oder Hautausschlag reagieren.
  • Gesichtspflege: Die reichhaltigen Inhaltsstoffe des Jojobaöls versorgen bei täglicher Anwendung die Haut am gesamten Körper mit essenziellen Nährstoffen und sorgen für eine natürliche Feuchtigkeit. Das Hautbild bekommt so nach einigen Wochen einen „Frischekick“ und wirkt deutlich jünger. Wenn Sie weiterhin eine Creme zur Hautpflege nutzen möchten, kann mit Jojobaöl angereichert werden. Dank seiner neutralen Eigenschaften und dem milden Duft kann das Öl der Jojoba-Pflanze mit nahezu allen Kosmetikprodukten kombiniert werden.
  • Make-Up-Entferner: Herkömmliche Make-Up-Entferner belasten die Haut häufig durch aggressive Inhaltsstoffe wie Alkohol. Make-Up, das sich mit Wasser und Seife nicht entfernen lässt, kann häufig schonend mit etwas Jojobaöl entfernt werden. Dazu wird einfach Öl auf die Finger aufgetragen und dann im Gesicht einmassiert. Das Make-Up lässt sich anschließend mit einem trockenen Kosmetiktuch abnehmen. Anschließend sollte das Gesicht mit einem nassen Waschlappen gereinigt werden, um letzte Rückstände zu beseitigen.
  • Reinigungsöl: Jojobaöl greift den natürlichen Hautschutz nicht an. Es eignet sich daher für Personen mit empfindlicher Haus als Alternative zu künstlichen Reinigungsmitteln. Dazu werden einige Tropfen des wertvollen Öls auf dem Gesicht verteilt. Mit einem Waschlappen und etwas warmen Wasser lassen sich so Verunreinigungen der Haut nach einigen Minuten Einwirkzeit schonend entfernen.
  • Lippenpflege: In Kombination mit Bienenwachs eignet sich Jojobaöl perfekt zur Pflege trockener Lippen. Dazu werden 30 ml Jojobaöl und 10 g Bienenwachs geschmolzen und vermischt. Nachdem Abkühlen entsteht so eine Creme, die mehrere Wochen die Lippen mit Feuchtigkeit versorgt. Als vegane Alternative zum Bienenwachs kann auch Carnaubawachs genutzt werden.
Tipp
Jojobaöl lässt sich mit vielen Kosmetik- und Pflegeprodukten kombinieren.

Jojobaöl gegen Pickel und Akne

Genau wie bei der Kopfhaut reguliert die Anwendung von Jojobaöl auch bei anderen Körperregionen die Talgproduktion und verbessert so die Schutzbarriere der Haut. Die Entstehung von Pickeln kann durch diese antibakterielle Wirkung weitestgehend verhindert werden. Bereits bestehende Pickel und andere Hautunreinheiten lassen sich durch eine intensive Massage der betroffenen Stellen mit Jojobaöl in der Regel in wenigen Tagen beseitigen.

Tipp
Die antibakterielle Wirkung macht Jojobaöl zu einem natürlichen Anti-Pickel-Mittel.

Auch Akne und andere bakterielle Entzündungen der Haut lassen sich durch Jojobaöl bekämpfen. Verantwortlich ist dafür hauptsächlich das enthaltenen Provitamin A, das die Widerstandskraft der Haut erhöht und so verhindert, dass Bakterien in die Haut eindringen können.

Jojobaöl gegen Narben und Schwangerschaftsstreifen 

Laut Erfahrungsberichten kann Jojobaöl auch zur Behandlung von Narben und Schwangerschaftsstreifen genutzt werden. Dazu werden einige Tropfen es Öls sorgfältig in die betroffenen Körperpartien einmassiert. Bereits nach einigen Wochen werden Narben so weicher und heller. Auch bei Schmerzen, die durch bei noch heilenden frischen Narben vorkommen, lassen sich durch Jojobaöl bei regelmäßiger Anwendung abschwächen.

Frauen, die unter Schwangerschaftsstreifen leiden, können diese ebenfalls durch eine regelmäßige Massage mit etwas Jojobaöl bekämpfen. Die Rückbildung wird vor allem durch die schnellere Rückbildung des Gewebes bei einer Behandlung mit Jojobaöl beschleunigt.

Jojobaöl gegen Neurodermitis und Schuppenflechte

Schuppenflechte, Schuppenflechte und Milchschorf können mit Jojobaöl in Kombination mit Sheabutterbehandelt werden. Auch die Deutsche Apothekerzeitung bestätigt, dass das natürliche Fett bei regelmäßiger Anwendung die physiologische Barrierefunktion wiederherstellen kann. 

Einnahme und Dosierung von Jojobaöl

Jojobaöl sollte nur äußerlich angewendet werden. Aufgrund seiner guten Verträglichkeit ist aus gesundheitlicher Perspektive eine Überdosierung nicht möglich. Dank der hohen Ergiebigkeit wirkt Jojobaöl bei den meisten Menschen aber schon in sehr kleinen Dosen. Es ist daher empfehlenswert je nach Anwendung mit einigen Tropfen zu beginnen und die Dosierung bei einer ausbleibenden oder zu geringen Wirkung zu steigern.

Tipp
Eine Jojobaöl-Überdosierung ist nicht möglich.
  •  Hautunreinheiten lassen sich mit ein bis zwei Tropfen behandeln, die bei den betroffenen Stellen gründlich, aber sanft einmassiert werden.
  • Die Gesichtspflege benötigt bei den meisten Anwender etwa sechs Tropfen Jojobaöl, das in die noch nasse Gesichtshaus einmassiert wird.
  • Die Heilung von Stichen, Kratzern und kleine Verletzungen kann mit fünf bis zehn Tropfen beschleunigt werden, die sanft auf die Stellen aufgetragen werden.
  • Fuß- und Nagelpilze sollten täglich mit einem Tropfen Jojobaöl behandelt werden.
  • Schuppende und trockene Kopfhaut braucht etwa einen Esslöffel Jojobaöl, weil auch die Haare einen Teil der Flüssigkeit absorbieren.

Vor- und Nachteile von Jojobaöl

Jojobaöl ist ein natürlicher „Alleskönner“, dessen positive Wirkung durch zahlreiche Studien nachgewiesen wurde. Einzig der im Vergleich zu künstlichen Cremes etwas höhere Preis ist ein kleiner Wermutstropfen, der sie aufgrund der langen Haltbarkeit und der Herstellung ohne Zusatzstoffe aber nicht von einem Kauf abhalten sollte.

Vorteile
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Kosmetik und Medizin
  • Wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung
  • Lange Haltbarkeit
  • Natürliche Inhaltsstoffe ohne künstliche Zusätze
Nachteile
  • Im Vergleich zu künstlichen Cremes etwas teurer

Jojobaöl kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Beim Kauf von Jojobaöl sollten Sie vor allem auf ein renommiertes Bio- oder Naturkosmetikzertifikat achten. Dies stellt sicher, dass das Öl frei von Pestiziden, Farbstoffen oder anderen Zusatzstoffen ist, Nebenwirkungen können so nahezu ausgeschlossen werden. Außerdem sollte die Verpackung aus braunem Glas bestehen, weil dies verhindert, dass das Öl von UV-Strahlung zerstört wird. Zur einfacheren Dosierung ist außerdem eine in den Deckel integrierte Pipette oder ein Pumpspender sinnvoll.

Qualität hochwertige Produkte erhalten Sie im Internet oder im Reformhaus. Kaufen kann man Jojobaöl aber auch in großen Drogeriemärkten wie Rossmann und DM. Eine optimale Wirkung erhalten Sie, wenn sie bereits beim Kauf darauf achten, ein Produkt der höchsten Qualitätsstufe zu erwerben. Der etwas höhere Preis pro Milliliter wird dabei schnell durch die höhere Ergiebigkeit ausgeglichen. 

Erkennen kann man die Qualität von Jojobaöl an diesen Merkmalen:

  •  Keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe
  • Herstellung erfolgt kaltgepresst
  • Leichter, natürlicher Geruch
  • Klare, goldgelbe Farbe

Jojobaöl das bereits nach dem kauf stark riecht oder getrübt ist, sollte umgehend umgetauscht werden. Es handelt sich dabei entweder um minderwertige oder verdorbene Produkte, die aus gesundheitliche Gründen nicht genutzt werden sollten.

Das sagen weitere Testberichte zu Jojobaöl

Die unabhängig von der Industrie agierende Stiftung Warentest hat sich im März 2015 mit unterschiedlichen Körperölen beschäftigt. Dabei wurde auch ein Körperöl von Rossmann analysiert, das aus der beliebten Kombination von Jojobaöl und Sheabutter besteht.

Das mit „Gut“ (Gesamtnote 2,3) bewertete Produkt konnte die Tester vor allem aufgrund seiner kosmetischen Qualität, der leichten Anwendung und der sensorischen Beurteilung überzeugen, die alle eine Bewertung von 2,0 erhielten. Etwas schwächer wurde die Reinheit beurteilt, die aufgrund kleiner Eintrübungen nur eine 2,8 erhielt. Ausgelöst wurde dies sehr wahrscheinlich durch die Mischung aus Sheabutter und Jojobaöl.

Tipp
Eine Kombination aus Jojobaöl und Sheabutter wurde auch von der kritischen Stiftung Warentest als „Gut“ bewertet.

Testberichte eines reinen Jojobaöls sucht man im deutschen Raum leider vergeblich. Die wissenschaftliche Studienlage und klinische Untersuchungen bestätigen Jojobaöl jedoch zahlreiche positive Effekte auf die Gesundheit und die Erscheinung und berichten nicht von problematischen Nebenwirkungen.

Weitere Informationen in unserem Jojobaöl Ratgeber

Inhaltsstoffe von Jojobaöl

Reines Jojobaöl ohne Zusatzstoffe setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen:

  • 70 Prozent Gadoleinsäure
  •  15 Prozent Erucasäure 
  • 10 Prozent Ölsäure 
  • Zusammen 5 Prozent Nervosäure und Palmitinsäure 

Die Pflegewirkung von Jojoba geht vor allem auf die Vitamine A, B und E zurück, die in den Inhaltsstoffen in hoher Konzentration gebunden sind.

Herstellung von Jojobaöl

Jojobaöl wird ohne chemische Zusatzstoffe aus natürlichen Inhaltsstoffen erzeugt. Aks Rohstoff dienen lediglich die Samen des Jojoba-Strauchs, der auf großen Plantage angebaut wird. Sobald die erdnussgroßen Samen der Jojoba-Pflanze ausgereift sind, trocknen sie und fallen von ihren Ästen ab. Erntehelfer erhöhen die Ausbeute durch starkes Schütteln der Büsche.

Tipp
Jojoba-Pflanzen sind sehr robust und können bis zu 200 Jahre alt werden.

Anschließend sammeln spezielle Maschinen, die wie gigantische Staubsauger arbeiten, die Samen vom Plantagenboden auf. Um unerwünschtes Pflanzenmaterial und andere Fremdstoffe herauszufiltern, folgen anschließend mehrere Siebe, die nur die Samen übriglassen.

Im letzten Produktionsschritt wird aus den Samen dann das begehrte Jojobaöl gepresst. Dies erfolgt bei den meisten Betrieben zur Qualitätssicherung ohne zusätzliche Hitze. Das so gewonnene Jojobawachs wird dann nochmals gesiebt, bis es seine klare, goldgelbe Farbe erhält.

Nebenwirkungen von Jojobaöl

Erfahrungsberichte über Nebenwirkungen von Jojobaöl sucht man vergeblich. Auch die zahlreichen Studien belegen, dass Jojobaöl praktisch nebenwirkungsfrei ist und auch von Menschen mit Allergie, die empfindlich auf viele Cremes reagieren, angewendet werden kann. Verantwortlich für diese ausgesprochen gute Verträglichkeit ist die natürliche Herkunft und die Produktion des Öls, die ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe auskommt.

Tipp
Jojobaöl hat keine bekannten Nebenwirkungen und eignet sich auch für empfindliche Personen sowie Allergiker.

Wenn Sie auf Kosmetikprodukte oder Medikamente empfindlich reagieren, sollten sie bei der Erstanwendung trotzdem nur eine geringe Menge Jojobaöl nutzen und beobachten wie ihr Körper auf dieses pflanzliche Produkt reagiert.

Studien zu Jojobaöl

In den letzten Jahren hat sich auf die Wissenschaft mit der Wirkung des Jojobaöls beschäftigt. Wir zeigen Ihnen die Studienergebnisse der renommiertesten Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Jojobaöl zum Abnehmen

In den 1990er und 2000er Jahren wurde Jojobaöl als vermeintliches Wundermitteln zum Abnehmen beworben. Die Wirkung als Appetitzügler sollte durch die orale Anwendung des Öls ausgelöst werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat deshalb eine Studie (PDF) durchgeführt und mithilfe von Ratten untersucht, ob sich Jojobaöl auch für den Verzehr eignet und als Hilfe zum Gewichtsverlust eingesetzt werden kann.

Achtung
Jojobaöl eignet sich nur zur äußerlichen Anwendung!

Dabei stellte sich heraus, dass Jojobaöl tatsächlich den Appetit der Versuchstiere hemmt und das Abnehmen somit vereinfacht. Die Wissenschaftler raten dennoch von den oralen Nutzung ab, weil Jojobaöl den toxischen Inhaltsstoff Simmondsin enthält. Simmondsin zwar in appetitzügelnden Kapseln außerhalb von Europa beigemischt, Mediziner raten jedoch von der Einnahme ab, weil eventuelle Nebenwirkungen noch nicht allumfassend erforscht wurden.

Jojobaöl gegen Akne

Eine Studie des Immanuel Krankenhaus in Berlin, die im wissenschaftlichen Magazin Complementary Medicine Research (doi:  10.1159/000338076) publiziert wurde, kam zu dem Ergebnis, dass Jojobaöl bei Akne das Hautbild bereits nach kurzer Zeit verbessern kann. Im Rahmen der Studie nutzten 192 Probanden eine Gesichtsmaske aus Jojobaöl und Ton zwei- bis dreimal wöchentlich für sechs Wochen. Alle Probanden dokumentierten während des Studienzeitraums anhand eines standardisierten Fragebogens ob und welche Auswirkungen die Behandlung hatte.

Tipp
Jojobaöl kann nach wenigen Wochen Akne signifikant reduzieren.

Die Auswertung der Fragebögen zeigte, dass sich das Hautbild im Mittel nach sechs Wochen um 54 Prozent verbesserte. Besonders die Entstehung neuer Pickel, Zysten und Pusteln reduzierte sich deutlich. Die Wissenschaftler konstatieren daher, dass Jojobaöl eine effektive Behandlungsmöglichkeit für Akne und andere Hautkrankheiten ist.

Antibakterielle Wirkung von Jojobaöl

Eine Studie der Universität Michigan hat belegt, dass Jojobaöl eine antibakterielle Wirkung besitzt. Bei Experimenten mit Zellkulturen konnte das natürliche Öl sogar multiresistente Bakterien, die unter anderem für Staphylokokken-Infektionen verantwortlich sind, bekämpfen. Jojobaöl kann daher zur Unterstützung von Medikamenten äußerlich bei Infektionen der Haut angewendet werden.

Auch das Department of Pharmacology and Toxiology der Universität Kairo untersuchte, ob Jojobaöl gegen bakterielle Entzündungen eingesetzt werden kann. Laut der im Fachmagazin Pharmacological Research(doi: 10.1016/j.phrs.2004.04.011) veröffentlichten Studie konnte bei Tierversuchen mit Ratten eine entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen werden.

Die Studienlage zeigt damit deutlich, dass Jojobaöl einen wertvollen Beitrag bei der äußeren Behandlung von Entzündungen und Infektionen der Haut leisten kann.

Optimale Lagerung und Haltbarkeit von Jojobaöl

Jojobaöl ist stark antioxidativ und besitzt daher eine sehr lange Haltbarkeit von bis zu zehn Jahren, selbst wenn die Verpackung schon geöffnet wurde. 

Die optimale Lagerung erfolgt an einem dunklen Ort mit einer Temperatur unter 25 Grad Celsius in einer geschlossenen und dunklen Flasche. Achten sie beim Jojobaöl kaufen auf eine entsprechende Flasche, um sicherzustellen, dass das reichhaltige Öl lange genutzt werden kann.  

Tipp
Jojobaöl kann im Kühlschrank bis zu zehn Jahre ohne Qualitätsverlust gelagert werden.

Wie bei fast allen Naturprodukten ist auch für Jojobaöl eine zu niedrige Temperatur schädlich. Eine Lagerung im Gefrierfach oder in sehr kalten Räumen sollte daher vermieden werden. Außerdem kann UV-Licht die Inhaltsstoffe des Öls zerstören. Die Lagerung sollte daher an einem Ort ohne Sonneneinstrahlung erfolgen. 

Tipp
Jojobaöl ist lange haltbar und kann daher in großen Gebinden mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis eingekauft werden.

Verschiedene Jojobaöl Produkte

In Deutschland wird der Großteil des Jojobaöls in kleinen Flaschen mit 100 ml bis 250 ml Inhalt verkauft. Die Naturkosmetikbranche bietet aber auch fertige Produkte an, die die pflegende Wirkung des Jojobaöls beinhalten:

  • Jojoba-Gesichtscreme
  • Jojoba-Peeling
  • Jojobabutter
  • Jojoba-Shampoo
  • Jojoba-Pflegecreme für den Körper und das Gesicht
  • Jojoba-Badekugeln
Tipp
Reines Jojobaöl ist ein Naturstoff ohne Chemie und deshalb oft schonender als fertige Produkte.

Außerdem wird die Wirkung von Jojobaöl nicht nur zur Pflege von Haut und Haaren, sondern auch im Handwerk und sogar in der Industrie geschätzt. Produkte mit Jojobaöl dienen dort unter anderem zur Möbelpolitur und werden genutzt, um Leder mit Feuchtigkeit zu versorgen. 

Häufige Fragen
Jojobaöl besitzt eine sehr hohe Resistenz gegenüber oxidativen Prozessen und wird nicht ranzig. Die Haltbarkeit liegt deshalb auch ohne Konservierungsmittel bei bis zu zehn Jahren. Die besonderen Eigenschaften werden in Ölmischungen genutzt, um diese zu stabilisieren und so ebenfalls lange haltbar zu machen.
Jojobaöl wird ausschließlich in Nordamerika erzeugt. Der lange Transportweg per Schiff oder Flugzeug sorgt deshalb leider für einen hohen Energie- und Ressourcenverbrauch. Um die Umwelt durch Ihren persönlichen Verbrauch nicht zu stark zu belasten, sollten Sie ein sehr hochwertiges, natives Jojobaöl verwenden. Die Kaltpressung sorgt dafür, dass alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben und macht das Öl dadurch wesentlich ergiebiger. 
Jojobaöl wird auch in Bio-Qualität angeboten. Beim Kauf sollte auf das EU-Bio-Siegel oder das NATRUE-Siegel für Naturkosmetik geachtet werden. Eine Auszeichnung mit diesen Siegeln garantiert, dass beim Anbau der Jojoba-Pflanzen keine Pestizide genutzt wurden. Sie schonen durch einen Kauf dieser Produkte also nicht nur die Umwelt, sondern stellen auch sicher, dass das Jojobaöl nicht mit Schadstoffen belastet ist. 

Jojobaöl: Das große Fazit

Jojobaöl ist ein vielfältiges Naturprodukt, dessen positive Wirkung zahlreiche Studien renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen nachgewiesen haben. Sollten sie unter spröden Haaren, trockener oder schuppiger Haut oder unter Akne leiden, kann Jojobaöl eine großartige Alternative zu künstlichen Produkten der Pharma- und Kosmetikindustrie sein. Dank des niedrigen Preises, der langen Haltbarkeit und der hohen Ergiebigkeit können wir die Anwendung von Jojobaöl bedenkenlos empfehlen. 

Wie finden Sie diesen Artikel?