Passverlust im Ausland
© kosmos111/iStock / Getty Images Plus
(0)

Passverlust im Ausland

Letztes Jahr beim Urlaub auf der kroatischen Insel Bol ist es passiert: Ich hab’ meinen Pass verloren. MEINEN PASS!!!! Weinend saß ich auf dem Gehweg und räumte meine Handtasche zum x-ten Mal ein und aus. Ohne Erfolg. Dieses heilige Dokument war auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Ich war aufgeschmissen und hatte keinen Schimmer, was zu tun ist.

Um Sie vor diesem Horrorszenario zu schützen - meine Tipps und Tricks, um im Fall der Fälle schnell einen Passersatz zu bekommen.

Kopien machen und bei Mitreisenden verstauen!

Wie ich im Nachhinein weiß, ist es um ein Vielfaches einfacher einen Reiseausweis als Passersatz zu organisieren, wenn die Nummer des Reisepasses oder des Personalausweises, die Ausstellungsbehörde und das Datum der Ausstellung bekannt sind. Notieren Sie diese Daten also möglichst, oder, noch besser, nehmen Sie amtlich beglaubigte Kopien mit und deponieren Sie diese bei Mitreisenden.

Immer sicher und mobil bleiben

Machen Sie sich schnellstmöglich auf den Weg zu Polizei und Konsulat!

Ihre erste Anlaufstelle ist immer die örtliche Polizei. Hier sollten Sie sich umgehend melden, um eine Bescheinigung über den Verlust bzw. den Diebstahl Ihrer Dokumente zu erhalten. Ist dies erledigt, fragen Sie beim nächstgelegenen Konsulat nach, ob dieses befugt ist, einen Reiseausweis als Passersatz auszustellen. Stattdessen einen neuen Reisepass zu beantragen, dauert um ein Vielfaches länger. Zu Ihrem Besuch beim Konsulat sollten Sie außerdem unbedingt zwei Passbilder mitbringen.

Lassen Sie Mitreisende für Sie bürgen!

Sollten Sie im Vorhinein nicht so clever gewesen sein, beglaubigte Kopien Ihrer Passdokumente anzufertigen und Sie auch sonst keinerlei Dokumente mit Lichtbild dabei haben, mit welchen Sie sich auszuweisen können, sollten Sie auf jeden Fall einen Ihrer Mitreisenden mit zur Polizei und zum Konsulat nehmen. Nicht nur wird Ihnen diese Person beistehen und helfen, sie kann außerdem dafür bürgen, dass die von Ihnen gemachten Angaben zu Ihrer Person stimmen. So ersparen Sie sich viel Zeit, die andernfalls dafür drauf geht, mühsame Telefonate mit deutschen Behörden zu führen. Die für Sie bürgende Person sollte sich selbst auf jeden Fall ausweisen können und idealerweise dieselbe Staatsbürgerschaft wie Sie besitzen.

Wie finden Sie diesen Artikel?