Welche Blumen blühen im Juni?
© S. H. exclusiv / fotolia.com
(2)

Welche Blumen blühen im Juni?

Im Frühling fangen die ersten Blumen an, schüchtern ihre Pracht zu entfalten. Im Juni geht es dann richtig los: Sommerblumen blühen in den buntesten Farben, dass es eine wahre Freude ist! Wie wäre es beispielsweise mit diesen Gartenschönheiten?

Ob Ringelblume, Stiefmütterchen, Sonnenblume, Lavendel oder Klatschmohn – ab Juni verwandeln sich Garten und Wiesen in ein kunterbuntes Blütenmeer. Wie schön diese und andere Sommerblumen sind, sehen Sie in der Bildergalerie.

Sonnenblumen können Sie bereits im März in Ihrer Wohnung vorziehen. Nach den Eisheiligen im Mai, wenn die Frostgefahr bis zum Herbst vorbei ist, geht es für die Sonnenblumen nach draußen. Dort blühen die schönen gelben Blumen den ganzen Sommer hindurch.
© salajean/fotolia.com

Sonnenblumen können Sie bereits im März in Ihrer Wohnung vorziehen. Nach den Eisheiligen im Mai, wenn die Frostgefahr bis zum Herbst vorbei ist, geht es für die Sonnenblumen nach draußen. Dort blühen die schönen gelben Blumen den ganzen Sommer hindurch.

Bei den Sommerblumen darf auch der Klatschmohn nicht fehlen. Die leuchtenden roten Blüten zeigen sich bei schönem Wetter bereits im Mai. Obwohl die einzelnen Blüten nach ein paar Tagen schon verwelken, strahlen Klatschmohnfelder bis August in ihrem unverkennbaren Rot, weil sich immer wieder neue Blüten bilden.
© HERREPIXX/fotolia.com

Bei den Sommerblumen darf auch der Klatschmohn nicht fehlen. Die leuchtenden roten Blüten zeigen sich bei schönem Wetter bereits im Mai. Obwohl die einzelnen Blüten nach ein paar Tagen schon verwelken, strahlen Klatschmohnfelder bis August in ihrem unverkennbaren Rot, weil sich immer wieder neue Blüten bilden.

Lilien begeistern Blumenfreunde nicht nur durch ihre bunten Blüten und ihr edles Aussehen, sondern auch durch ihren intensiven Duft. Die Blumen bevorzugen einen geschützten Platz im Garten und mögen Halbschatten.
© /K.-U. Häßler / fotolia.com

Lilien begeistern Blumenfreunde nicht nur durch ihre bunten Blüten und ihr edles Aussehen, sondern auch durch ihren intensiven Duft. Die Blumen bevorzugen einen geschützten Platz im Garten und mögen Halbschatten.

Von Juni bis August ist Blütezeit für den Lavendel. Die wunderschönen lila Blüten verströmen einen charakteristischen, betörenden Duft. Echter Lavendel ist essbar und verfeinert mit seinem Aroma Süßspeisen, mediterrane Fleischgerichte und Salate. Als Tee wirken die Blüten beruhigend und können Kopfschmerzen lindern.
© /Natalia / fotolia.com

Von Juni bis August ist Blütezeit für den Lavendel. Die wunderschönen lila Blüten verströmen einen charakteristischen, betörenden Duft. Echter Lavendel ist essbar und verfeinert mit seinem Aroma Süßspeisen, mediterrane Fleischgerichte und Salate. Als Tee wirken die Blüten beruhigend und können Kopfschmerzen lindern.

Wenn andere Blumen im Juni erst zu blühen anfangen, stehen die Stiefmütterchen schon bereit. Teilweise entfalten sie bereits im März ihre farbenfrohen Blüten und bleiben dem Hobbygärtner den ganzen Sommer erhalten. Wird es langsam kälter, brauchen die Stiefmütterchen Schutz vor Frost durch ein Flies oder Reisig. Dann können sie auch die Wintermonate überstehen.
© /anjokan / fotolia.com

Wenn andere Blumen im Juni erst zu blühen anfangen, stehen die Stiefmütterchen schon bereit. Teilweise entfalten sie bereits im März ihre farbenfrohen Blüten und bleiben dem Hobbygärtner den ganzen Sommer erhalten. Wird es langsam kälter, brauchen die Stiefmütterchen Schutz vor Frost durch ein Flies oder Reisig. Dann können sie auch die Wintermonate überstehen.

Für eine wahre Farbenpracht im Blütenmeer sorgen im Juni Petunien. Sie blühen teilweise bereits ab Mai und lieben die Sonne. Damit es den Petunien gut geht, sollten Sie sie vor Wind und Regen schützen.
© /emer / fotolia.com

Für eine wahre Farbenpracht im Blütenmeer sorgen im Juni Petunien. Sie blühen teilweise bereits ab Mai und lieben die Sonne. Damit es den Petunien gut geht, sollten Sie sie vor Wind und Regen schützen.

Die Ringelblume bringt mit ihren leuchtend gelben bis orangefarbenen Blüten gute Laune in den Garten. Diese Blumen blühen von Juni bis Oktober und gelten als Heilpflanze. Sonnige, nicht zu feuchte Standorte mag die Ringelblume am liebsten.
© /Pixelmixel / fotolia.com

Die Ringelblume bringt mit ihren leuchtend gelben bis orangefarbenen Blüten gute Laune in den Garten. Diese Blumen blühen von Juni bis Oktober und gelten als Heilpflanze. Sonnige, nicht zu feuchte Standorte mag die Ringelblume am liebsten.

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?