Unkrautvlies verlegen: Anleitung und Tipps
© lolostock/iStock/Thinkstock
(4)

Unkrautvlies verlegen: Anleitung und Tipps

Wenn Sie ein Unkrautvlies verlegen, müssen Sie nicht mehr jäten und sich auch nicht darum sorgen, dass Unkraut Ihre Lieblingsblumen erstickt oder Ihre Wege überwuchert. Wir erklären Ihnen, wie Sie das hilfreiche Vlies in die Erde bringen.

1. Ausmessen

Messen Sie die Fläche des Beetes, der Terrasse oder des Weges aus, die Sie mit dem Vlies vor Unkraut schützen möchten. So sorgen Sie dafür, dass Sie genügend, aber nicht zu viel Material kaufen.

2. Vorbereitung des Bodens

Stellen Sie sicher, dass in dem Stück Boden, das Sie bearbeiten möchten, gerade kein Unkraut mehr wächst – entfernen Sie die ungeliebten Pflanzen so weit wie möglich. Dann graben Sie den Boden um und lockern ihn auf.

3. Extra-Tipps für den Rasen

Darüber, wie Sie direkt auf dem Rasen Unkrautvlies verlegen können, wird viel diskutiert. Manche Fachleute empfehlen, die Grassoden erst auszustechen und zu entfernen. Andere raten dazu, den Rasen vor dem Verlegen des Vlieses kräftig umzugraben. Und wieder andere sind der Ansicht, dass Sie das Unkrautvlies auf dem Rasen verlegen können, ohne etwas vorbereiten zu müssen.

Fakt ist allerdings, dass bei dünnem Vlies schnell die Grasspitzen ihren Weg durch die winzigen Löcher finden, auch wenn der Rasen umgegraben wurde. Daher eignet sich hier besonders dickes oder doppelt gelegtes Vlies, wenn Sie sichergehen wollen, dass das Gras nicht wieder sprießt.

4. Das Vlies anbringen

Ist der Boden bereit, können Sie das Unkrautvlies verlegen. Es wird nicht straff gespannt, sondern locker aufgelegt und mit Erdankern befestigt.

5. Unkrautvlies verlegen auf Beeten

Möchten Sie ein Beet anlegen, nehmen Sie nun x-förmige Einschnitte vor – und zwar an den Stellen, wo Ihre Pflanzen wachsen sollen. Graben Sie darunter ein Loch und setzen Sie die Pflanzen hinein. Gießen Sie, schütten Sie das Loch zu und drücken Sie die Enden des X eng an den Pflanzenstängel. So bekommt die jeweilige Pflanze Luft und Nährstoffe, während die lichtundurchlässige Folie das Wachstum von Unkraut verhindert.

6. Die Abdeckung

Ist das Vlies verlegt, bedecken Sie es im Beet mit Erde oder Mulch, im Steingarten mit Kies. Bei Terrassen oder Wegen kommt Granulat oder Sand zum Einsatz, ehe Sie pflastern. So wächst kein Unkraut zwischen den Steinen hervor.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?