Terrasse gestalten: Ideen für das persönliche Outdoor-Paradies
© scornejor/iStock/466375697
(3)

Terrasse gestalten: Ideen für das persönliche Outdoor-Paradies

Die Temperatur steigt, die Tage werden länger und der Sommer naht – endlich die Terrasse gestalten lautet da bei vielen die Devise. Doch in welchem Stil wollen Sie am liebsten dekorieren? Hier finden Sie einige spannende Anregungen und Tipps.

Vorbereitung ist alles

Kühl oder romantisch? Modern oder shabby? Mediterran oder skandinavisch? Ihrer Fantasie sind in Sachen Terrasse gestalten keine Grenzen gesetzt. Trotzdem hilft es, sich vorher zu überlegen, in welchem Stil dies geschehen und wo Tische, Sitzgelegenheiten, Sichtschutz oder Raumteiler platziert werden sollen, um den vorhandenen Platz optimal zu nutzen. So können Sie Gartenmöbel und Deko bewusst auswählen und erhalten ein stimmiges Gesamtbild.

So können Sie eine moderne Terrasse gestalten

Eine moderne Terrasse gestalten Sie am besten mit viel Glas, eckigen Formen und kühlen Farben und Materialien wie Stein und Glas. Funktionsmöbel aus Aluminium oder dunkle Gartenmöbel aus Polyrattan sind die ideale Grundlage für diesen klaren, strukturierten Dekostil. Dekorieren Sie mit klaren Akzenten wie Metallkugeln, Steinsäulen oder einfarbigen Kissen. Große Glaslaternen oder in den Boden eingelassene LEDs sorgen für stylishe Lounge-Atmosphäre in den Abendstunden. Zur Begrünung eignen sich Pflanzen mit klaren Strukturen, wie Bambus oder in Form geschnittene Büsche und Hecken.

Dekorieren wie zu Großmutters Zeiten

Wenn Sie es gern romantisch und verspielt mögen, dekorieren Sie Ihre Terrasse doch im Shabby-Chic mit Holz, filigranen Formen, schmiedeeisernen Möbeln und hellen Farben. Charme und Atmosphäre erzeugen Sie hier mit vielen Kerzen und Blumen. Auch ein bewachsener Rosenbogen als Eingang zur Terrasse macht sich prima, ebenso duftender Lavendel, Hyazinthen und Hortensien in hölzernen Pflanzregalen. Viele kleine Details also, die zusammen ein Paradies bilden, das zum Träumen einlädt.

Eine Terrasse dekorieren wie am Mittelmeer

Erinnerungen an den Italien- oder Griechenlandurlaub werden wieder wach, wenn Sie Ihre Terrasse mediterran mit verspielten Eisenmöbeln und einigen Terrakottagefäßen mit Lavendel, Zitrusbäumchen und Oleander gestalten. Dazu ein Natursteinboden, der bestens mit den warmen Farben des Mittelmeers harmoniert sowie bunte Mosaike, Metalllampen und kleine Statuen – fertig ist das südeuropäische Flair.

Terrassenträume aus 1001 Nacht

Dunkles Holz, beschlagenes Metall und buntes Glas sind die Kernelemente einer orientalisch dekorierten Terrasse. Neben einem flachen Teetisch sollten hier gemütliche gepolsterte Liegeflächen und große Bodenkissen nicht fehlen. Außerdem können Sie Moskitonetze oder helle Stoffbahnen spannen, um eine luftige Zeltatmosphäre zu schaffen, die gleichzeitig noch Sichtschutz bieten kann. Palmen, Aloe und Granatapfelbäume machen in Tontöpfen eine gute Figur und Metalllaternen mit farbenfrohen Glasscheiben sind auf Ihrer Orientterrasse nicht nur bei Nacht ein echter Blickfang.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?