Tauben vom Balkon vertreiben: So halten Sie die Vögel fern
© 3D_generator/iStock/thinkstock
(5)

Tauben vom Balkon vertreiben: So halten Sie die Vögel fern

Sie wollen Tauben vom Balkon vertreiben, wissen aber nicht wie? Hier einige Tipps und Tricks, wie Sie die Vögel fernhalten können.

Vogel-Attrappen vertreiben Tauben auf dem Balkon

Ein weiterer größerer Vogel auf dem Balkon? Für Tauben keine einladenden Bedingungen. Deshalb eignet sich der sogenannte Taubenschreck, um die Tauben vom Balkon fernzuhalten. Dabei handelt es sich um einen Raben aus Plastik. Raben sind ein natürlicher Feind der Tauben und die Attrappe kann die unwillkommenen Vögel abschrecken. Das sollten Sie beachten:

  • Am besten hängen Sie den Taubenschreck schwingend auf, Bewegungen wirken noch bedrohlicher.
  • Wechseln Sie ab und an die Position der Attrappe. So tritt bei den unliebsamen Gästen kein Gewöhnungseffekt ein.

Tauben vom Balkon fernhalten mit Wimpelketten und Co.

 Vor Wimpelketten haben Tauben Respekt – und bleiben meistens lieber fern.
© simonmayer/iStock / Getty Images Plus

Vor Wimpelketten haben Tauben Respekt – und bleiben meistens lieber fern.

Auch optische Reize eignen sich, um Tauben vom Balkon fernzuhalten. Mit diesen Dingen schrecken Sie die Vögel ab:

  • Wimpelketten
  • Glänzende Glaskugeln
  • Windspiele
  • Absperrbänder
  • Windräder
  • In Streifen geschnittene Alufolie
  • CDs

Befestigen Sie die genannten Utensilien am besten an Schnüren oder am Balkongeländer.

Sound gegen Tauben auf dem Balkon

Auch Lautstärke ist ein Reiz, der Tauben davon abhalten kann, regelmäßig auf Ihrem Balkon zu landen. Die einfachste Möglichkeit: Schlagen Sie in unregelmäßigen Abständen zwei Holzbretter aneinander. Darüber hinaus bietet der Handel professionelle akustische Systeme, um die Vögel abzuschrecken. Dazu sind CDs mit unregelmäßigen Schreien von Raubvögeln oder ab und an einsetzendem Hundegebell erhältlich.

Das können Sie tun, wenn Tauben bereits brüten

Haben sich die Tauben bereits auf Ihrem Balkon eingenistet, können Sie die Eier entfernen. Wollen Sie dies nicht selbst tun, kann diese Aufgabe ein professioneller Schädlingsbekämpfer für Sie übernehmen.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?