Haus & Garten
Kratzer aus Edelstahl entfernen: 4 Tipps für schöne Oberflächen
© AlexRaths/ iStock/Thinkstock
SM
Simon Meyer
Autor/-in
Simon Meyer

Kratzer aus Edelstahl entfernen: 4 Tipps für schöne Oberflächen

Edelstahl ist in der Küche unentbehrlich und in der Regel rostfrei. Das Material kann jedoch verkratzen. Wenn Sie Kratzer aus Edelstahl entfernen möchten, helfen einfache Hausmittel, mit denen Sie Töpfe, Arbeitsfläche, Spüle, Herd und Co. behandeln können.

1. Edelstahl Kratzer entfernen mit Zahnpasta

Gerade im Haushalt häufig benutzte, flache Oberflächen wie Edelstahlspülen neigen nach einer gewissen Zeit zur Ansammlung unschöner Kratzer. Zahnpasta als Politur ist eines von mehreren bewährten Hausmitteln, mit dem Sie Edelstahl Kratzer entfernen können. Die feinen Reinigungspartikel in der Zahnpasta helfen bei diesem Vorgehen dabei, Edelstahl-Kratzer zu polieren. Und so verhelfen Sie der zerkratzten Oberfläche ganz einfach zu neuem Glanz:

Mischen Sie die Zahnpasta mit etwas Flüssigseife und tragen Sie die Paste mithilfe eines sauberen Tuchs – idealerweise aus Mikrofaser – in kreisenden Bewegungen auf. Polieren Sie so lange, bis die Edelstahl Kratzer entfernt sind, und reinigen Sie die Oberfläche anschließend mit Wasser. Diese Methode bringt Sie mit Sicherheit zu einem glanzvollen Ergebnis.

2. Edelstahl Kratzer entfernen mit Schlämmkreide

Eine noch effektivere Politur als Zahnpasta zum Edelstahl Kratzer entfernen ist das Hausmittel Schlämmkreide, das Sie in der Apotheke und der Drogerie kaufen können. In Verbindung mit Flüssigseife werden die Kratzer damit effektiv aus Edelstahloberflächen (beispielsweise Edelstahlplatten) heraus poliert.

Mischen Sie das Schlämmkreidepulver mit Flüssigseife, bis Sie eine dicke Paste erhalten. Bei dieser Methode tragen Sie die Paste auf ein Tuch auf und polieren Sie die verkratzte Edelstahloberfläche damit gründlich auf Hochglanz. Es handelt sich hierbei um eine wunderbare Alternative zu herkömmlicher Politurpaste.

3. Edelstahl Kratzer entfernen mit Alkohol oder Öl 

Sehr feine Edelstahl Kratzer entfernen können Sie auch mit Hausmitteln wie hochprozentigem Alkohol oder Pflanzenöl als Metallpolitur:

Dabei tunkt man einfach einen Wattebausch in Alkohol und poliert damit die Kratzer. Wenn Sie es mit Pflanzenöl als Politur probieren möchten, können Sie ein Mikrofasertuch in das Öl tunken und die verkratzten Bereiche polieren, bis sie in neuem Glanz erstrahlen.

© AndreyPopov/iStock / Getty Images Plus

4. Kratzer auf gebürstetem Edelstahl entfernen

Neben Hochglanz-Edelstahl, gibt es auch gebürsteten Edelstahl. Meist finden Sie diesen bei Uhren, Schmuck und Co. Sind sie verkratzt, müssen diese nicht auf Hochglanz poliert werden wie bei ungebürstetem Edelstahl – hier können Sie die Edelstahl Kratzer entfernen, indem Sie diese mit ganz einfachen Werkzeugen “wegbürsten”. Wichtig ist, dass Sie dabei nur die Teile aus Edelstahl behandeln – Uhrenglas und Uhrenarmbänder beispielsweise könnte durch das Bürsten stark verkratzt werden.

Bei dieser Methode brauchen Sie lediglich etwas feine Stahlwolle oder einen Küchenschwamm mit Metallseite. Achten Sie dabei unbedingt auf die Bürstrichtung: Wichtig ist es, dass Sie beim Bürsten immer mit der Struktur beziehungsweise dem vorhandenen Schliff des Stahls arbeiten.

Tipp: Wenn Edelstahl poliert werden soll, kann es sein, dass es vorher geschliffen werden muss. Dies wird beispielsweise bei der Behandlung von Rohren wie Edelstahlrohren gemacht. Um es richtig zu bearbeiten, benötigen Sie Schleifvlies oder Schleifpapier in der entsprechenden Körnung. Diese Körnung wiederum muss der Beschaffenheit des Edelstahls angepasst sein.

Dabei gilt die Faustregel: Je größer die Zahl der Körnung ist, desto feiner ist sie in der Regel. Wollen Sie Ihr Edelstahl dementsprechend behandeln, sollten Sie sich vor dem Schleifvorgang bei einem Spezialisten für Heimwerkerbedarf oder in einem Metallbetrieb beraten lassen.

Im Video sehen Sie, wie Sie Kratzer aus einer Edelstahl-Uhr entfernen:

SM
Simon Meyer
Autor/-in
Simon Meyer ist ihr Ansprechpartner in Sachen DIY, Heimwerken und Renovieren. Seine Tricks und Tipps für den Garten, Balkon und die Inneneinrichtungen zeigen, wie Sie Ihren Lebensraum ganz einfach verschönern können.
Simon Meyer
Waren für Sie hilfreiche Tipps dabei?