Helles Bad auch ohne Fenster: So beleuchten Sie Ihr Badezimmer richtig
(2)

Helles Bad auch ohne Fenster: So beleuchten Sie Ihr Badezimmer richtig

Ein helles Bad mit Tageslicht ist der Idealfall – insbesondere in Mietwohnungen gibt es jedoch oft innenliegende Badezimmer ohne Fenster. Doch mit der richtigen Beleuchtung muss ein fensterloses Bad nicht dunkel sein. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.

Badezimmer ohne Fenster: Beleuchtung ersetzt Tageslicht

Haben Sie ein Badezimmer ohne Fenster, gilt es, das fehlende Tageslicht durch eine geschickte Beleuchtung zu ersetzen. Am natürlichsten wirken dabei Tageslichtlampen: Das Lichtspektrum dieser Lampen imitiert den Sonnenschein in der freien Natur. Leuchtdioden bringen ebenfalls viel Licht ins fensterlose Bad – obwohl sie so hell sind, verbrauchen sie zudem weniger Energie als eine Halogenlampe. Es gibt sie in verschiedenen Farbtönen, sodass Sie nach Belieben ein wärmeres oder kühleres Licht im Badezimmer erzeugen können.

Indirekte Beleuchtung lässt ein Bad ohne Fenster heller strahlen

Vermeiden Sie Lampen und Leuchten, die grelles Einheitslicht verbreiten. Sie wirken steril, hart und kalt. Setzen Sie stattdessen auf indirekte Beleuchtung, die eine warme Atmosphäre erzeugt und obendrein ans natürliche Tageslicht erinnert. So können Sie Lichtquellen hinter einer abgehängten Decke platzieren, sodass sich die Helligkeit diffus ausbreitet. Mehr Licht und einen größer wirkenden Raum erhalten Sie auch, wenn Sie Punktstrahler in Wand oder Decke auf einen Spiegel richten. Dadurch wirkt das Licht weniger stark, leuchtet stattdessen aber verschiedene Ecken des Bades gleichzeitig aus.

Ein Spiegelschrank mit Beleuchtung schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe

Ein Spiegelschrank mit Beleuchtung bringt gleich auf zweierlei Weise Vorteile für ein fensterloses Bad. Zum einen spiegelt sich darin das Licht von der Decke oder von Punktstrahlern an der Wand, das dann diffus und indirekt verteilt wird. Zum anderen dient er selbst als Lichtquelle und bringt zusätzliche Helligkeit in den Raum. Damit Sie nicht frontal vom Licht angestrahlt werden, sondern indirektes Licht wie durch ein Fenster genießen, sollten die Lampen seitlich am Spiegelschrank angebracht sein.

 Viele Spiegel, viel Glas, diffuse Lichtstimmung: So wirkt ein Bad ohne Fenster hell und warm zugleich.

Viele Spiegel, viel Glas, diffuse Lichtstimmung: So wirkt ein Bad ohne Fenster hell und warm zugleich.

Bäder ohne Fenster gestalten: Tipps

Neben der richtigen Beleuchtung gibt es noch weitere Möglichkeiten, mit denen Sie Bäder ohne Fenster gestalten und heller wirken lassen können. Statt echter Fenster setzen Sie zum Beispiel sogenannte Dekofenster ein, die ein angenehmes weiches Licht ausströmen. Dabei handelt es sich zumeist um eine eingerahmte Milchglasscheibe, die von hinten beleuchtet wird.

Auch eine Duschabtrennung aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff lässt das Bad insgesamt großzügiger wirken. Positiver Nebeneffekt: Die Scheiben trocknen deutlich schneller als ein Duschvorhang. Das ist in Bädern ohne Fenster besonders wichtig, da dort nicht so gut gelüftet werden kann.

Farben im fensterlosen Bad: Helligkeit ist Trumpf

Streichen und gestalten Sie Ihr fensterloses Bad in hellen Farben – sie lassen den Raum größer und offener wirken. Sie können jedoch mit dunklen Farben Akzente setzen. Holzmöbel sorgen zum Beispiel für eine warme, gemütliche und naturnahe Atmosphäre in Ihrem Badezimmer. Mit bunten Fliesen lässt sich noch mehr Abwechslung in Ihre Badeinrichtung bringen. Sie können beispielsweise eine ansonsten weiße Wand fröhlicher erscheinen lassen.

Beleuchtung: Fensterloses Bad vom Fachmann gestalten lassen

Wie die angeordneten Lichter schließlich wirken, kann der Laie oft nur schlecht beurteilen. Deshalb bietet sich der Gang zum Fachmann an. Innenarchitekten und Raumplaner, aber auch Spezialisten im Einrichtungshaus kennen die Lichtwirkung, die durch unterschiedliche Anordnungen erzeugt wird, und können bei der Wahl der Lampen wie bei der Verteilung im fensterlosen Bad helfen. Fachplaner kennen auch die Vorschriften, die im Badezimmer hinsichtlich der Installation von Leuchten, aber auch von Steckdosen und Stromanschlüssen, gelten.

Zusammenfassung: Tipps zur Beleuchtung im Badezimmer ohne Fenster

  • Tageslichtlampen sorgen für natürliche Beleuchtung
  • Leuchtdioden spenden Helligkeit und sparen Energie
  • Viele indirekte Lichtquellen sind besser als eine sehr helle Lampe
  • Dekofenster lassen den Raum offener erscheinen
  • Duschabtrennung aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff
  • Große Spiegelflächen reflektieren das Licht
  • Helle Farben lassen das Bad größer wirken
SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?