Heidelbeeren pflanzen: Am besten immer zwei Sorten Blaubeeren
© Botamochi/iStock/Thinkstock
(0)

Heidelbeeren pflanzen: Am besten immer zwei Sorten Blaubeeren

Wer in seinem Garten Heidelbeeren pflanzen möchte, sollte einige Vorkehrungen treffen. Neben der Wahl des richtigen Standorts und der Vorbereitung des Bodens tun Sie gut daran, wenn Sie gleich mehrere Sorten Blaubeeren anpflanzen. Dadurch können Sie den Fruchtertrag steigern.

Sonnigen Standort für Blaubeeren wählen

Blaubeeren gedeihen am besten an einem sonnigen Standort, an dem Sie nicht viel Wind ausgesetzt sind. Wenn Sie gerne Heidelbeeren pflanzen möchten, aber keinen geeigneten Platz in Ihren Beeten finden, haben Sie auch die Möglichkeit, die Sträucher in einem Kübel anzupflanzen und diesen beispielsweise auf die Terrasse zu stellen. Um den Beeren genug Platz zu bieten und Staunässe zu vermeiden, sollte der Topf ausreichend groß sein und Löcher haben, über die überflüssiges Wasser abfließen kann.

Gute Bodenbedingungen schaffen

Die idealen Bodenbedingungen sind entscheidend für eine erfolgreiche Ernte. Ein saurer Boden mit einem pH-Wert von 4,0 bis 4,5 bietet eine optimale Basis für die Sträucher. Torf oder ein Substrat, das beispielsweise auch für Rhododendronbüsche verwendet wird, gibt Ihren Blaubeeren zusätzliche Starthilfe. Bevor Sie in Ihrem Garten Heidelbeeren pflanzen, sollten Sie ein Loch von etwa 40 bis 60 Zentimeter Tiefe graben, das einen Durchmesser von rund einem Meter hat. So haben die Wurzeln der Blaubeeren später genug Platz.

Wenn Sie Heidelbeeren pflanzen, achten Sie darauf, die Sträucher nicht zu tief in der Erde zu positionieren. Die Oberkante des Erdballens, der die Wurzeln umschließt, sollte idealerweise etwas aus dem Loch hervorschauen. Es empfiehlt sich zudem, Rindenmulch um die Blaubeerenpflanzen zu verteilen, nachdem Sie sie eingesetzt und das Loch mit Erde aufgefüllt haben. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, lassen Sie sich in einer Gärtnerei beraten. Adressen in Ihrer Nähe finden Sie unter diesem Text.

Zwei Sorten Heidelbeeren pflanzen

Die Erntezeit für Blaubeeren beginnt im Juli und endet im September. Viele können von den leckeren Früchten im Sommer gar nicht genug bekommen. Wenn es Ihnen auch so geht und Sie möglichst viele Blaubeeren ernten wollen, sollten Sie gleich mehrere Sorten von Heidelbeeren pflanzen. Die Sträucher können sich selbst befruchten und benötigen an sich keine Gesellschaft im Beet, aber durch Fremdbefruchtung lässt sich der Ertrag steigern. Zudem fördert die Pflanzung von mindestens zwei Sorten die Größe der einzelnen Früchte.

Blaubeeren richtig düngen und gießen

Am besten düngen Sie Ihre Blaubeeren zweimal: das erste Mal, wenn sich die ersten Blüten zeigen, und ein zweites Mal, wenn die Blüten langsam den Früchten weichen. Gießen Sie die Pflanzen außerdem regelmäßig, idealerweise mit Regenwasser, und achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bildet.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?