Haushaltshelfer Speisestärke: 5 schlaue Einsatzmöglichkeiten
© minadezhda/iStock/Thinkstock
(5)

Haushaltshelfer Speisestärke: 5 schlaue Einsatzmöglichkeiten

Speisestärke kann noch viel mehr, als nur Pudding und Soßen einzudicken. Erfahren Sie hier, wozu Sie Speisestärke im Haushalt noch alles verwenden können.

1. Speisestärke als Putzmittel: Weg mit den Fettflecken

Speisestärke ist ein Universalmittel gegen Flecken, besonders Fettflecken. Frische Flecken im Teppich können Sie beispielsweise mit Speisestärke bedecken. Lassen Sie die Stärke etwa 20 Minuten einwirken und saugen Sie sie dann einfach ab. Auch Fettflecken von der Wand lassen sich entfernen, wenn Sie den Fleck erst mit Speisestärke einreiben, einwirken lassen und dann abwischen.

2. Schnelle Hilfe gegen Sonnenbrand und Mückenstiche

Ein praktischer Tipp für den Sommer: Mit einer Paste aus Speisestärke und Wasser lassen sich die Schmerzen sowohl von Sonnenbrand als auch von Insektenstichen lindern. Waschen Sie die Paste, wenn sie getrocknet ist, mit lauwarmen Wasser wieder ab. Bei Bedarf einfach wiederholen.

Nichtsdestotrotz ist es natürlich besser, Sonnenbrand von vorneherein zu vermeiden – sorgen Sie daher stets für ausreichend Sonnenschutz und halten Sie sich nicht zu lange in der prallen Sonne auf.

3. Schönere Haare mit Speisestärke

Hier noch ein schneller Tipp gegen fettige Haare: Etwas Stärke ins Haar streuen, kurz einwirken lassen und dann kräftig ausbürsten. Speisestärke ist übrigens nicht nur ein toller Ersatz für Trockenshampoo, es lässt sich auch als Verdickungsmittel in selbstgemachten Flüssigshampoos verwenden.

 Fettige Haare sind passé dank Speisestärke.
© golubovy/iStock / Getty Images Plus

Fettige Haare sind passé dank Speisestärke.

4. Silberbesteck mit Stärke auf Hochglanz polieren

Auch für das Silberbesteck und Silberschmuck ist Speisestärke ein wahres Wundermittel. Reiben Sie das Besteck mit einer Paste aus Stärke und Wasser ein, lassen Sie es trocknen und polieren Sie nach dem Abwischen der Paste Ihr Besteck mit einem weichen Tuch. Auch Möbel und sogar Autos können Sie schön polieren, wenn Sie sie vorher mit Stärke eingerieben haben.

5. Speisestärke vertreibt jeden muffigen Geruch

Speisestärke eignet sich auch hervorragend, um unangenehme Gerüche loszuwerden. Bei muffigen Büchern können Sie beispielsweise etwas Speisestärke zwischen die Seiten stäuben und sie nach ein paar Stunden wieder ausklopfen – und den Mief gleich mit. Auch dem Gestank aus fies müffelnden Schuhen können Sie mit Speisestärke den Garaus machen.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?