Handy ins Wasser gefallen: So retten Sie Ihr Smartphone
© Thinkstock/iStock/MartenBG
(4)

Handy ins Wasser gefallen: So retten Sie Ihr Smartphone

Kurz nicht aufgepasst, schon ist es passiert: Das Handy ist ins Wasser gefallen. Keine Panik: Mit diesen Tipps können Sie ihr Smartphone vielleicht noch retten.

Handy ins Wasser gefallen: Was tun?


Wenn das Handy ins Klo, ins Wasserglas oder eine Pfütze gefallen ist, ist schnelle Hilfe gefragt. Denn wenn Sie rechtzeitig handeln, gibt es noch eine Chance, das Smartphone zu retten. Holen Sie das Gerät als Erstes aus dem Wasser und schalten Sie es sofort aus. Danach sollten alle abnehmbaren Teile wie Schutzhülle, SIM- oder Speicherkarte und Akku entfernt werden. Besitzer von Android-Geräten sind demnach bei einem Wasserschaden im Vorteil gegenüber iPhone-Nutzern, da man bei Handys aus dem Hause Apple den Akku nicht herausnehmen kann. Komplett auseinanderschrauben sollten Sie das Handy aber nicht, da es dann seine Garantie verliert.


Handy richtig trocknen: der Reistrick


Anschließend ist es wichtig, das Smartphone zu trocknen. Tupfen Sie dafür das Gerät und die abgenommenen Teile vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch ab. Auf keinen Fall sollten Sie wischen, weil so unter Umständen zusätzlich Wasser ins Innere gelangt. Nun ist Geduld gefragt, denn das Handy braucht Zeit zum Trocknen.


Um das Wasser zu entfernen, das sich möglicherweise noch im Inneren des Handys befindet, hilft ein Hausmittel: Reis, der die Feuchtigkeit absorbiert. Legen Sie das Smartphone hierfür zusammen mit ungekochtem Reis in eine luftdicht verschlossene Tüte. Das Gerät sollte komplett vom Reis umschlossen sein. Lassen es dort mindestens ein bis zwei Tage trocknen. Aber Vorsicht: Versuchen Sie auf keinen Fall, den Trockenvorgang mithilfe von Wärmezufuhr zu beschleunigen. Externe Hitze, beispielsweise durch einen Föhn, kann die Hardware des Geräts schädigen.


Der Funktionscheck


Nach der Trocknungszeit kommt der entscheidende Moment: Schalten Sie das Gerät wieder ein und schauen Sie, was passiert. Funktioniert es, war die Rettungsaktion erfolgreich. Wenn das Handy nicht mehr angeht, nachdem es ins Wasser gefallen ist, bringen Sie es am besten zu einem Fachmann. Mit etwas Glück kann ein Elektronikexperte das Smartphone doch noch retten.

FS
Autor/-in
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?