Gemütliche Sitzecke im Garten gestalten
© Photographee.eu/fotolia.com
(0)

Gemütliche Sitzecke im Garten gestalten

Mit einer gemütlichen Sitzecke im Garten erzeugen Sie echtes Urlaubs-Feeling in Ihrer grünen Oase. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich: Von romantisch-rustikal bis hin zu avantgardistisch-progressiv ist alles möglich. Ein paar schöne Ideen gefällig?

Gemütliche Sitzecke im Garten gestalten: Feurig-romantische Sitzecke lädt zum Zusammensein ein 

Die Feuerschale im Garten lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Wer dabei nicht länger im Stehen sinnieren will, arrangiert eine Sitzecke rund um die Feuerstelle. Besonders komfortabel gestalten Sie diesen privaten Rückzugsort mit Gartenmöbeln, die an Sitzgelegenheiten für den Innenbereich erinnern, also im Look von echten Sesseln oder gar Ottomanen. Achten Sie dabei auf besonders robustes Material, das Wind und Wetter trotzt. Dazu zählt beispielsweise Polyrattan. Zwei schlagende Argumente: Das Material verleiht Ihrer Sitzecke einen wohnlichen Charakter und ist sehr pflegeleicht.

Strandurlaub-Feeling im Garten dank gemütlicher Sitzecke

Auch, wenn das Meeresrauschen nur im Geiste zu vernehmen ist: Mit dem richtigen Inventar und den passenden Deko-Elementen erzeugen Sie eine Atmosphäre wie im Strandurlaub. Dafür brauchen Sie lediglich einen hübschen Strandkorb. Der nordische Klassiker hat längst in vielen kleinen Gärten Einzug gehalten. Selbst auf Balkonen bekommt man ihn zu Gesicht. Kein Wunder, sind die Sitzgelegenheiten doch bequem und außerdem dank Sonnenschutz und Stauraum ausgesprochen praktisch. Der komfortable Zweisitzer macht sich auch als Solist wunderbar im Garten. Wenn es doch mehr sein soll, sind passende Begleiter beispielsweise ein rustikaler Klapptisch, Holzstühle im Stil des Strandkorbs oder eine Mini-Gartenschaukel. Muscheln und Sand in Einmachgläsern sowie Windlichter sorgen für zusätzliche (meeres-)berauschende Momente.

Baumstumpf als Denkmal: Die rustikale Variante der Sitzecke im Garten

Vom alten Baum, der einst mit seiner prächtigen Krone im Garten thronte, ist nur noch der Stumpf übrig. Setzen Sie ihm ein besonderes Denkmal, indem Sie rundum den ehemaligen Baum eine Sitzecke zaubern. Der Baumstumpf dient als Plattform für den Tisch, den Sie mit einer Tischplatte ganz nach Ihrem Geschmack ausbauen können. Den urig anmutenden DIY-Tisch kombinieren Sie mit aus Baumstämmen angefertigten Stühlen – natürlich, praktisch und schön.

Tausend und eine Nacht: Orientalische Sitzecke im Garten gestalten

Mit einer orientalischen Sitzecke holen Sie sich den Zauber von Tausend und einer Nacht in den Garten. Für das Arrangement bedarf es nicht vieler Gegenstände. Niedrige, wohnlich anmutende Sitzgelegenheiten aus Holz sowie ein ebenso kleiner Tisch sind ein Muss. Weitere Sitzplätze schaffen Sie durch kleine Hocker und/oder Sitzpoufs. Der Gemütlichkeitsfaktor steigt um ein Vielfaches, wenn Sie Ihre Lounge-Ecke mit Kissen in allerlei Größen ausstatten. Heute gibt es viele widerstandsfähige Bezüge und wetterfeste Füllmaterialien, sodass Sie die Kissen nicht bei jedem kleinsten Regenguss vor Nässe schützen müssen.

In kleinerer Dimension bietet sich zudem eine Liegefläche an, die Sie mit einem Baldachin bespannen – so begeben Sie sich in Ihr eigenes arabisches Märchen.

 Mit Palettenmöbeln setzen Sie rustikale Akzente im Garten.
© illionaire/iStock / Getty Images Plus

Mit Palettenmöbeln setzen Sie rustikale Akzente im Garten.

Paletten: Durch Upcycling eine gemütliche Sitzecke im Garten gestalten 

Paletten sind nach wie vor in aller Munde, wenn es um Möbel der Marke Eigenbau geht. Und das aus gutem Grund, denn das Holz eignet sich hervorragend für die Herstellung alternativer Sitzgelegenheiten. Schrauben Sie gleich mehrere der genormten Paletten an- und übereinander und schon haben Sie einen rustikalen Couchtisch für Ihre Sitzecke im Garten. Verpassen Sie ihm einen Anstrich oder versehen Sie ihn mit einer Glasplatte, wenn Sie mögen. Die aufeinandergestapelten Paletten ergeben zudem – richtig aneinandergeschraubt – eine schöne Sitzecke. Aus einzelnen Holzelementen können Sie zusätzlich Arm- und Rückenlehnen herstellen. Für noch mehr Komfort fehlen nur noch ein paar passende Polsterungen.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?