Gartenmauer gestalten: 25 wunderschöne Ideen für den Gartentraum
© reichdernatur/fotolia.com
(7)

Gartenmauer gestalten: 25 wunderschöne Ideen für den Gartentraum

Eine Gartenmauer muss nicht langweilig sein. Bei der Gestaltung gibt es so viele Möglichkeiten! Hier finden Sie viele Tipps und Bilder rund ums Thema – egal ob Sie selber bauen oder nur neu dekorieren wollen.

Gartenmauern vereinen Dekoration und Funktion


Die Gartenmauer hat zunächst natürlich ganz praktische Werte, sie


  • grenzt Grundstücke voneinander ab
  • bietet Sichtschutz
  • stützt an Hanglagen

Doch ein so zentrales Element in Ihrem Garten sollte nicht nur praktisch sein, sondern sich auch harmonisch in die Gartengestaltung einfügen. Nutzen Sie die gestalterischen Möglichkeiten, die Ihnen die Wandfläche bietet!


Ob Sie es nun lieber natürlich oder modern, verspielt oder minimalistisch mögen – mit dem richtigen Fachmann an Ihrer Seite lässt sich fast jeder Mauertraum verwirklichen. Mit einem geschickten Händchen können Sie auch im Do-it-yourself-Verfahren echte Highlights an der Grundstücksgrenze errichten.


https://www.pinterest.de/pin/54958057924775596/


Tipps:


  • Vergessen Sie nicht das Fundament, wenn Sie Ihre Gartenmauer selber bauen!
  • Leichter wird der Bau in Eigenregie mit Gartenmauersystemen aus dem Baumarkt.
  • Bei sehr hohen Gartenmauern brauchen Sie womöglich eine Baugenehmigung.

Der Klassiker: Gartenmauern aus Stein


Dass Sie eine Gartenmauer aus Stein bauen können, ist vermutlich keine Überraschung. Wie vielfältig die Gestaltungsmöglichkeiten dabei sind, aber vielleicht schon. Wählen Sie zum Beispiel aus:


  • Naturstein
  • Ziegel- oder Backstein
  • steinbefüllten Gittern (Gabione)

https://www.pinterest.com/pin/648236940084850605/


Die unterschiedlichen Materialien haben alle einen ganz eigenen Charme. Insbesondere wenn Sie Ihre Gartenmauer aus Natursteinen errichten, sind die Designoptionen zahlreich: Schnurgerade und sauber verfugt oder doch lieber lose aufgeschichteter Trockenbau? Wenn Sie mediterranes Flair mögen, ist eine Gartenmauer aus hellem Naturstein quasi ein Muss.


https://www.pinterest.de/pin/465067099001062703/


Modern und klar: Stahl und Beton


Für Fans klarer, moderner Formen bietet sich Beton als Material für die Gartenmauer an. Ob nun als große, gegossene Platte oder in Form von Hohlkammersteinen – der Baustoff ist vielseitiger, als man zunächst glauben mag. Während Sie eine Gartenmauer aus Betonsteinen durchaus selber bauen können, sollte für große Platten der Fachmann ran – dabei geht es nicht nur um eine einwandfreie Optik bei der Gestaltung, sondern auch um die Sicherheit beim Aufstellen.


https://www.pinterest.de/pin/777433954394841949/


Als modernes Gegenstück zu Beton bietet sich Stahl an. Der muss nicht immer auf Hochglanz poliert sein, sondern macht auch rostig einiges her.


https://www.pinterest.de/pin/777996904349253258/


Falls Beton es Ihnen angetan hat, Sie aber auch ein bisschen Grün auf der Mauer wollen, sind Sie mit Pflanzsteinen gut beraten.


https://www.pinterest.de/pin/685673111986638795/


Funktionale Highlights innerhalb der Gartenmauer


Eine Mauer ist Ihnen nicht genug? Sie wollen ein multifunktionales Begrenzungsobjekt oder ein Design-Highlight im eigenen Garten? Kein Problem! Peppen Sie Ihre Outdoor-Wände auf – zum Beispiel mit …


… Wasserbausteinen innerhalb der Gartenmauer


https://www.pinterest.de/pin/14777505010800269/


… LED-Beleuchtung – entweder direkt in der Mauer oder am Boden davor


https://www.pinterest.de/pin/33003009752727593/


… integrierten Bänken oder Beeten


https://www.pinterest.de/pin/465067098992246499/


Lockern Sie die Fläche mit verschiedenen Design-Elementen auf


Eine hohe Gartenmauer kann schnell zu dominant wirken. Dann ist es sinnvoll, die Fläche optisch zu unterteilen. Dazu eignen sich die oben genannten Highlights. Aber auch Abschnitte aus verschiedenen Materialien können die Optik angenehmer machen, wie beispielsweise hier:


https://www.pinterest.de/pin/554857616568607962/


Wenn Sie Ihre Gartenmauer nicht primär als Sichtschutz gegen den Nachbarn errichtet haben, können auch Fenster eine geradezu zauberhafte Wirkung entfalten:


https://www.pinterest.de/pin/855683997920096349/


Alternative zum Neubau: Alte Gartenmauer verschönern


Nicht immer können Sie Ihre Gartenmauer genau so gestalten, wie Sie es sich erträumen. Ob Sie nun zur Miete wohnen, ein zu knappes Budget haben oder das Bauamt Ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat – kein Grund zur Trauer. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, eine bereits vorhandene Mauer umzugestalten, wie zum Beispiel:


  • neu verputzen
  • Holzverkleidung
  • Kunststoffverkleidung
  • individuelle Deko, die nicht fest mit der Mauer verbunden ist
  • Pflanzen

Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine unästhetische Mauer aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen, ist die Berankung mit Kletterpflanzen wie Efeu. Ist die Gartenmauer eher grob gestaltet, setzen Sie ruhig viele kleine Pflanzen in die Lücken.


https://www.pinterest.de/pin/810788739135495199/


Sie haben keine Lust, die Wand an der Grundstücksgrenze alle paar Jahre neu zu verputzen? Eine nicht (mehr) so schöne Gartenmauer können Sie schnell und einfach verkleiden: In die Mauer selbst werden Haltehaken geschraubt. An diese wird dann die Verkleidung gehängt. Stein-, Holz- oder Betonoptik? Suchen Sie es sich aus! Dass die raffinierte Gartenmauer nur eine Attrappe ist, wird niemandem auffallen.


https://www.pinterest.de/pin/775182154582568344/


Für die Aufwertung der Gartenmauer mit Deko oder Pflanzen bietet sich zum Beispiel das Arrangieren eines vertikalen Gartens an. Oder Sie stellen große Eyecatcher vor die Wand, die von der Mauer ablenken.


https://www.pinterest.de/pin/775885842024472050/

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?