Gartenbeleuchtung: 5 Ideen für stimmungsvolles Licht im Garten
(3)

Gartenbeleuchtung: 5 Ideen für stimmungsvolles Licht im Garten

Wenn die Tage im Winter kürzer werden oder wir im Sommer noch lange draußen sitzen möchten, schlägt eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung der Dunkelheit ein Schnippchen. Wichtig dabei ist, dass die Lichtquellen für den Außenbereich gemacht sind. Hier finden Sie fünf atmosphärische Ideen.

1. Spotlights sorgen für dekorative Gartenbeleuchtung


In jedem Garten gibt es besondere Ecken, bei denen es sich lohnt, sie auch bei Dunkelheit sichtbar und dekorativ in Szene zu setzen. Egal ob schöne Pflanzen, Skulpturen, eine romantische Sitzecke oder ein imposanter Baum – mit Spots, etwa in Form von stromsparenden Strahlern mit Halogen oder LED-Leuchten, können Sie bestimmte Highlights hervorheben. Von unten angestrahlt, erscheinen Äste und Sträucher mitunter mystisch-faszinierend. Tipp: Licht mit der Farbe Warmweiß wirkt schöner und natürlicher als das normale Kaltweiß.


2. Wegbeleuchtung: Stilvolle Gartenbeleuchtung am Wegesrand 


Sie haben Gartenwege im heimischen Grün? Dann sollten Sie diese nicht nur um der Sicherheit willen, sondern auch aus dekorativen Gründen beleuchten. Eine stilvolle Wegbeleuchtung, etwa in Form von hübschen Laternenkugeln oder Lichterketten, wirkt wundervoll.


3. Windlichter sorgen für eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung 


Windlichter oder Kerzen stehen für Wärme und Romantik – auch im Außenbereich. Sie können die kleinen Lichter an Äste hängen oder als Highlights auf dem Boden positionieren. Wichtig ist, dass die Windlichter nicht zu dicht an oder unter Pflanzen stehen, die Feuer fangen oder durch aufsteigende heiße Luft Schaden nehmen können. Neben denen mit echten Kerzen gibt es auch elektrische Windlichter. Tipp: Sie können als Gefäß neben Laternen auch dekorative Vasen, Blumentöpfe oder große Gläser verwenden.


4. Gartenteichbeleuchtung: Magische Kombination aus Licht und Wasser 


Wenn Sie einen Gartenteich haben, können Sie diesen ebenfalls mit der richtigen Gartenbeleuchtung in Szene setzen. Die Kombination aus Licht und Wasser wirkt magisch. Möglich sind Spotstrahler, die am Teichrand aufgestellt werden oder Schwimmkugeln, die mitten im Wasser zu schweben scheinen. Wichtig: Für Gartenbeleuchtung am oder im Teich dürfen Sie nur dafür zugelassene, absolut wasserdichte Lichtquellen verwenden.


5. Laternen: Die klassische Gartenbeleuchtung 


Laternen sind die klassische Gartenbeleuchtung, die es in allen Formen und Größen gibt, von nostalgisch bis modern. Sie können einzeln im Garten für Sicherheit und Atmosphäre sorgen, oder in Reihen aufgestellt oder aufgehängt werden. Praktisch und energiesparend sind Außenlaternen mit Bewegungsmelder oder einer Zeitschaltuhr. Solarbetriebene Exemplare leuchten mitunter die ganze Nacht, ohne Energie zu verbrauchen.

S M
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?